Samsung Galaxy NX vorgestellt

20. Juni 2013 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von:

Samsung hat heute die Galaxy NX vorgestellt, eine Kamera, die sich an professionelle Fotografen richten soll. Als Betriebssystem kommt Android zum Einsatz.

2013-06-20 12.47.52

Die Galaxy NX will verschiedene Bereiche kombinieren, wenn es denn nach Samsung geht. So setzt man auf einen großen Sensor (APS-C), Fast AF (als Hybrid-System) und auf Wechselobjektive. Auf der anderen Seite findet man Komponenten, die man auch in einem Smartphone vorfindet: Dual Band WiFi und 3G / 4G (LTE).

Keyspecs

Die Android-Version 4.2 Jelly Bean hat man mit zusätzlicher Software ausgestattet, zum Beispiel Mode Suggest. Diese Funktion richtet sich an Benutzer, die schnelle und gute Ergebnisse erzielen wollen. Hier wird der passende Modus von der Kamera automatisch gewählt. Ebenfalls ist Photo Suggest mit dabei. Diese App analysiert eurer Umgebung und zeigt Objekte bei Panoramio und Co an, die auch schon von anderen Benutzern fotografiert wurden.

2013-06-20 12.47.16

So will man es euch besonders einfach machen, entdeckenswerte Orte zu finden. Weiterhin steht natürlich das volle Android-Programm zur Verfügung: Apps und dazu noch 50 GB Dropbox für zwei Jahre. Die reine Technik der Samsung Galaxy NX in Kurzform? Die Systemkamera verfügt über 20,3 Megapixel (APS-C CMOS) und einen DRIMe IV Image-Processor. Weiterhin findet man Hybrid AF und 8.6 FPS nebst 1/6000 Shutter-Speed vor.

Die ISO-Werte lassen sich in neun Schritten zwischen ISO 100 und ISO 25600 regeln, der Autofokus soll in 8 Millisekunden starklar sein. Gefilmt werden kann natürlich auch in 1080p, 3D-Linsen werden unterstützt. Die Samsung Galaxy NX setzt auf wenige Bedienelemente, vieles kann man über das 4,8 Zoll große Display regeln.

2013-06-20 12.48.19

Hier lassen sich neben den manuellen Modi auch über 25 automatische Modi wählen, an denen bestimmt Foto-Nichtexperten wie ich ihre reine Freude hätten. Samsung versucht mit der Galaxy NX die Welten Smartphone und professionelle Fotografie zusammen zu führen.

Auf der einen Seite findet man Elemente aus der Fotografie (20,3 Megapixel APS-C-Sensor, Fast Hybrid AF, 4,8 Zoll Touch Display TFT LCD) – und auf der anderen Seite die Smartphone-Elemente Android, 1,6 GHu Quad Core-Prozessor, Android 4.2 Jelly Bean, 3G / 4G und Bluetooth. Die Samsung Galaxy NX verfügt ferner über 2 GB RAM und 16 GB Festspeicher, der sich mittels microSD-Karte um 64 GB erweitern lässt.

2013-06-20 12.47.23

Was diese Kamera letzten Endes im realen Einsatz kann, das muss sich noch einmal zeigen. Vielleicht bekommen wir ja ein Testgerät in die Hand und können den hier mitbloggenden Fotografen Achim für einen Test gewinnen. Preis und Verfügbarkeit liefere ich nach.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25480 Artikel geschrieben.