Samsung veröffentlicht neue Link Platform-App, lässt alte bestehen

11. Dezember 2014 Kategorie: Android, Software & Co, geschrieben von: Pascal Wuttke

Vor rund einem Jahr stampfte Samsung seine Media-Sharing App „AllShare“ ein und launchte eine verbesserte App mit dem Namen „Link“. Mithilfe dieser App konntet Ihr auf Euren verknüpften, kompatiblen Samsung-Geräten im gleichen Netzwerk Mediendateien wie Bilder, Fotos oder Audiodateien untereinander hin- und herschieben sowie streamen. Quasi eine Art Cloud-Speicher und Netzwerk-Player in einem. Ich schreibe bewusst in der Vergangenheit über diese App, da Samsung eine neue App namens „Samsung Link Platform“ aus der Taufe gehoben hat, die parallel zur alten Link-App im Play Store vorhanden ist.

Samsung Link Platform

Warum Samsung den Weg einer komplett neuen App geht, statt die vorhandene Link-App zu aktualisieren, ist mir schleierhaft. Dennoch hat Samsung mit der Samsung Link Platform eine komplett redesignte App veröffentlicht. Offenbar ist der Funktionsumfang in etwa derselbe, wie vorher. Ihr habt nach wie vor die Möglichkeit Dateien von Samsung-Gerät A (beispielsweise Tablet) auf Samsung-Gerät B (Samsung TV) abzuspielen. Nur weht ab sofort ein frischerer Design-Hauch durch die App.

Um den Netzwerk-Sync der Geräte zum Laufen zu bekommen, könnt Ihr Euch innerhalb der App oder auf der dedizierten Samsung Link-Page mit Eurem Samsung Account anmelden. Anschließend habt Ihr Zugriff auf sämtliche Geräte in Eurem „registrierten Netzwerk“. Doch Ihr könnt auch aus der Ferne auf Eure Inhalte auf der Link-Platform zugreifen. Und dank einer Auto-Upload-Einstellung sind Ordner und Dateien Eurer Wahl stets synchron.

Lustig ist, dass Samsung sich, wie schon bei der alten Link-App, sehr eingeschränkt bei der Geräte-Kompatibilität zeigt. So ist ein aktuelles Testgerät von Samsung, welches ich neben mir liegen habe,  nicht mit der Samsung Link Platform kompatibel. (Quelle: Android Police)



Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: Pascal Wuttke

Nerdlicht in einer dieser hippen Startup-Städte vor Anker. Macht was mit Medien... Auch bei den üblichen Kandidaten des sozialen Interwebs auffindbar: Google+, Twitter, Xing, LinkedIn und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Pascal hat bereits 940 Artikel geschrieben.