RIM: kommt demnächst ein BlackBerry Smartphone von Samsung?

20. März 2012 Kategorie: Mobile, Software & Co, geschrieben von:

Es geschehen noch Zeichen und Wunder im Hause RIM. Der Hersteller der BlackBerry Smartphones und eines mäßig erfolgreichen BlackBerry PlayBooks taumelt seit geraumer Zeit und konnte nun zum Ende der letzten Woche vermelden, dass der Aktienkurs plötzlich um 7 Prozent anzog. Dahinter stecken wieder einmal Gerüchte, dass Samsung sich in Gesprächen mit den Kanadiern befindet.

Schon vor einer Weile schien es eine Option zu sein, den ganzen Laden an die Koreaner zu verhökern, die lehnten jedoch dankend ab – gibt halt spannendere Investments als einen ziemlich orientierungslosen Ex-Smartphone-Giganten.

Nun hat das Unternehmen aber mit BlackBerry 10 eine sehr frische und verheißungsvolle Version seines BlackBerry OS in der Pipeline. Diesbezüglich wurde auch spekuliert, ob man das OS auch an andere Hersteller lizensiert und hier kommen wir der Sache mit Samsung wohl schon näher.

Es scheint nämlich so, dass sich Samsung tatsächlich finanziell bei RIM einbringen könnte – gemunkelt wird von 1.5 Milliarden Dollar – und sich dafür mit einem BlackBerry 10-Smartphone präsentieren könnte. Nach dem eigenen Bada, Windows Phone und natürlich Android wäre das dann bereits das vierte Betriebssystem, welches mit dem Samsung-Stempel versehen würde. Lässt mich daran glauben, dass Samsung jeden erdenklichen Hebel in Bewegung setzt, um nicht zu abhängig von Google/Android zu sein. Was glaubt ihr, was dahinter steckt? Sieht man so viel Potential in BlackBerry 10? Sieht man zu wenig Potential in Bada bzw dem dafür kommenden Tizen OS? Oder steckt tatsächlich die Abhängigkeit von Android dahinter?

Quelle: TechCrunch


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

Der hat bereits 1477 Artikel geschrieben.