PhoneExpander: Schlangenöl für freien Speicher

3. Februar 2015 Kategorie: Apple, iOS, geschrieben von:

Schlangenöl – die Techies kennen den Begriff sicherlich. Ein Wundermittel, welches aber wenig oder keine echte Funktion hat. Eine Symbiose aus Schlangenöl und „irgendwas kann man damit machen“ ist sicherlich die OS X-Software PhoneExpander für euer iPhone. Was verspricht die Software, die als Betaversion kostenlos zu haben ist und später wohl kosten soll?

Bildschirmfoto 2015-02-03 um 19.11.05

Man soll schnell Apps vom iPhone löschen können – das geht zwar schneller am iPhone selber, das Programm listet euch aber noch die Speicherplatzbelegung der App auf. Dann will das Programm auch noch Platz durch das Auslagern von Fotos und Videos auf eure Festplatte einsparen – auch bereits händisch machbar und kein Hexenwerk. Etwas Hexenwerk ist aber das Aufspüren von temporären Dateien, die laut der Entwickler „einfach weg können“.

Bildschirmfoto 2015-02-03 um 19.12.50

Hier werden irrwitzige Datenmengen angegeben, hier möchte ich aber einmal kurz den Zeigefinger heben. Nicht alles ist Gold, was glänzt – auch nicht bei PhoneExpander, dem Tool, welches beispielsweise gerade auf ProductHunt vorgestellt wird. Mitnichten werden hier unnötige Dateien entfernt – in meinem Test wurden unter anderem offline gespeicherte Soundcloud- und Spotify-Tracks vom iPhone geputzt, zudem wird hier beispielsweise der Bildercache von Apps wie Tweetbot gelöscht – also Dinge, die eh wieder nachgeladen werden.

In diesem Sinne – wenn euch die App irgendwo entgegenspringt und ihr euch fragt, ob man sie gebrauchen kann – ich meine: nö. Beta hin oder her, das Tool wird auch als kostenpflichtige Version diese Wunder nicht vollbringen können. Euer iOS wird selbst bei Speicherknappheit aktiv, keine Sorge. Und wenn ihr diese Software unbedingt ausprobieren wollt: macht ein Backup.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25478 Artikel geschrieben.