Mini-PC: Acer Revo One kommt nach Deutschland

Große Fähigkeiten im kleinen Formfaktor verspricht Acers neuer Mini-PC, der erstmals auf der CES 2015 in Las Vegas gezeigt wurde. Mit dem Revo One stellt Acer einen kompakten PC vor, der in die kleinste Ecke passt. Seine Stärken spielt der PC laut Acer bei der Multimedia-Wiedergabe oder dem Streaming von Filmen und Videos aus.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Drei HDD-Slots mit insgesamt bis zu 6 TB Speicher sollen auch ambitionierten Multimedia-Freunden genügend Platz für Filme, Bilder und Musikdateien bieten. Acer verbaut im Revo One Intel Core i-CPUs der vierten und fünften Generation, Dual Display-Support und 7.1 Channel Sound. Genauer gesagt kommen drei CPU-Varianten auf Wunsch zum Einsatz.

Einmal der Intel Core i5-5200U Prozessor mit Intel HD Graphics 5500, oder der Intel Core i3-5005U Prozessor mit Intel HD Graphics 5500. Wer es sparsam mag, der bekommt den Acer Revo One (RL85) auch mit Intel Celeron Prozessor. Diese Variante ist ab 269 Euro ab Februar im Handel, während die Variante mit Intel Core i-CPUs erst ab April zu haben ist – ab 399 Euro.

Neben den drei HDD-Slots steht noch ein Kartenleser zur Verfügung, zudem findet man bis zu 8 GB RAM, USB 2,0, USB 3.0, Gigabit-Ethernet, HDMI, einen DisplayPort, 802.11ac/a/b/g/n, Infrarot, eine Fernbedienung und Bluetooth 4.0 vor. Die Größe des Acer Revo One beträgt 106,5 (B) x 106,5 (T) x 155 (H) mm. Zum Einsatz kommt Windows 8.1 in der 64 Bit-Ausgabe.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

17 Kommentare

  1. Interessantes Gerät. Ist HDMI 2.0 verbaut?

  2. Nuc in teuer und in hoch …

  3. @smett

    HDMI- und Displayport für 4K-Bildschirme, maximal 3.840 x 2.160 Pixel.

  4. @machbar: Das heißt aber nicht das HDMI 2.0 verbaut ist. Das geht auch mit HDMI 1.4. Daher die Frage.

  5. @namerp

    … was möchtest Du uns sagen?

  6. @smett

    ja klar, aber HDMI 1.4 ist ja nichts anderes als „4K-Ready“ 🙂
    laut Aussage von Acer soll es reines HDMI 2.0 sein.

    Lassen wir uns überraschen. Jedenfalls eine interessante Sache. Zumal Acer für die Fernbedienung auch eine App bereitstellen will.

  7. Das wäre klasse. Die NUC´s haben ausschließlich HDMI 1.4 verbaut.

  8. @smett

    Und sind noch lange nicht optisch so ansprechend wie der Revo. Den kann man sich ohne bedenken neben den Fernseher stellen. Würde ich mit einem NUC nicht unbedingt machen.

  9. @smett

    Acer will wohl in Sachen „Kopierschutz“ vorangehen. Der HDMI 1.4 Kopierschutz ist ja schon ein alter Hut. Leider gibt es für HDMI 2.0 noch kein richtiges Angebot. Filme und TV lahmen da etwas. Für Gamer wäre die Revo-One-Box schon etwas. Konsolen lassen ja mit HMDI 2.0 auch auf sich warten….

  10. @machbar: Hab jetzt auch mal ein wenig nach dem Revo One gesucht. Bisher finde ich nur Infos das HDMI 1.4 verbaut ist. Bist dir sicher mit 2.0?

    @XYZ1: Stimmt, aber so schlimm sehen die NUC´s auch nicht aus. Bei mir ist allerdings eh alles brav im Lowboard unsichtbar versteckt.

  11. Der gefällt mir. Hab letztens zwei NUCs auf der Arbeit fertig gemacht und bin von der Performance begeistert. Einer ist lüfterlos und der andere im Kit. Das Kit sieht live echt gut aus. Auf den Abbildungen sah das Gehäuse nach Vollkunststoff aus. Aber nix da, silberfarbenes Aluminium mit schwarzem Kunststoffdeckel in Klavierlack Optik. Top verarbeitet. Nur günstig sind die kleinen nicht gerade. Wenn ich zu zum Zocken nicht so ne große Graka bräuchte, würd ich mir sowas kleines gerne hintern Monitor kleben. Aber zurück zum Acer. Der würde sich bei mir im Wohnzimmer gut machen, passt aber leider keine TV-Karte rein. Den Ansatz von den kleinen Geräten finde ich top, mehr davon.

  12. sowas als Büro-PC (als Internet/Office/max. Photoshop) mit geringem Stromverbrauch wäre eine schöne Sache

  13. Prinzipiell sehr nett. Wenn die es jetzt noch schaffen würden, das Netzteil in den Geräten unterzubringen (wie im Mac Mini), wäre es super. Sonst reduziert es den Kabelsalat nicht wirklich. Zumal mir nicht klar ist: hat das Revo One einen digitalen Tonausgang (TOSLink oder ähnlich)? Das nervt beim NUC schon, dass man für reinen Audiobetrieb noch ein USB2TOS oder -Coax-Adapter braucht.

  14. @submac: Ich war im Herbst mit einem ZOTAC ZBox EN760 auf einer LAN, da liefen auch noch aktuelle Spiele ganz gut. Ist halt auch ein Geforce-Chip drin verbaut. 🙂

  15. Ist der Lüfterlos?

    Wenn nicht ist er ja ungeeignet, um neben dem Fernseher zu stehen.

  16. Hmm, sieht für mich nach der optimalen Lösung für ein FreeNAS aus.

  17. Sehr interessanter Computer. Ist wohl momentan die beste alternative zu einem Mac Mini..
    Sagt mir zumindest diese Seite: http://mini-pc-test.info/testberichte.html
    Echt gute Leistung für den Preis. Ich persönlich finde ihn auch super stylisch, aber das ist wohl Geschmackssache.