Patente: Apple gewinnt gegen HTC

20. Dezember 2011 Kategorie: Android, Mobile, geschrieben von:

Neues aus dem Gerichtssaal. Vor einiger Zeit zerrte Apple HTC in den Staaten vor Gericht, angeblich sollte zig Patente (ich meine, es waren 10) verletzt worden sein. Gestern war also Showdown in den Staaten und Apple hat gegen HTC, den Hersteller, der 2011 eher damit bekannt wurde, drei Smartphones pro Woche auf den Markt zu bringen, gewonnen. Importverbot für HTC-Smartphones. Doch so wild, wie sich das Ganze liest, ist es nicht. Denn Apple hat zwar gewonnen, aber eben in nicht allen Anschuldigungen.

Lediglich ein Patent, welches die Art der Verknüpfung Kontakt / Telefonnummer und Interaktion mit dem Benutzer beschreibt (z.B. wenn man eine Telefonnummer direkt über eine Webseite anrufen kann), wurde verletzt. Eine Sache des User Interfaces, die von HTC geändert wird – wie man selber mitteilte. Welche Smartphones von HTC betroffen sind, ist nicht bekannt, der Importstopp soll zum 19.04.2012 greifen – bis dahin wird HTC sicherlich ein Update ausgerollt haben. Ein symbolischer Sieg für Apple oder doch eher eine Niederlage? Ich tendiere zu letztrem. Klar dürfte sein, dass Apple nun gegen jeden Hersteller vorgehen kann, der das identische Patent verletzt. Ring frei zu Runde 67. Auch zum Thema: The Verge, FossPatents.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25448 Artikel geschrieben.