Nintendo Switch: Digitale Käufe an Nutzerkonten statt an Hardware gebunden

19. Februar 2017 Kategorie: Games, Hardware, Software & Co, geschrieben von: Gastautor

Die Nintendo Switch erscheint zwar erst am 3. März – in Deutschland zum Preis von 329 Euro – wird aber schon von Fans des Unternehmens heiß erwartet. Auf den üblichen Videoplattformen finden sich schon jetzt einige Unboxing-Videos- So haben einige Händler die Konsole versehentlich zu früh verschickt. Die glücklichen Besitzer teilen entsprechend viele Informationen mit der Community. Ein Detail dürfte die Nintendo-Fangemeinde dankend auf die Knie fallen lassen: offenbar werden digitale Käufe endlich nicht mehr an die Hardware gebunden, sondern können auch später noch beliebig oft heruntergeladen und installiert werden, solange das selbe Nintendo-Konto verwendet wird.

Ihr schüttelt den Kopf, weil das selbstverständlich sein sollte? Nun ja, bei Microsoft und Sony ist es an den Xbox- und PlayStation-Konsolen in der Tat so, dass gekaufte Spiele und weitere Inhalte eben an das jeweilige Benutzerkonto gebunden werden. Dadurch könnt ihr einmal gekaufte Games und DLC etwa auch dann nochmals herunterladen, falls z. B. eure Konsole durch einen Defekt hops gegangen ist. Anders sah es bisher bei Nintendo aus. In einem derartigen Fall musste der digitale Content tatsächlich nochmals gekauft werden. Der Ärger vieler Anwender war daher bisher groß.

In einem Unboxing-Video konnte man aber nun im Kleingedruckten erspähen, dass Nintendo endlich von seiner bisherigen Praxis abrückt. So schreibt der japanische Hersteller:

„Your Nintendo Account contains your Nintendo eShop purchase history and current balance. By re-linking your Nintendo Account after initializing the console, it will be possible to redownload any software or DLC purchased using that account. (Software that has been discontinued may not be available to redownload in some cases.)“

Übersetzen kann man das wie folgt:

„Ihr Nintendo-Konto enthält Informationen zu Ihren bisherigen Käufen sowie dem vorhandenen Guthaben. Durch erneutes Vernetzen Ihres Nintendo-Kontos nach dem Initialisieren der Konsole können Sie bereits gekaufte Software und DLCs nochmals herunterladen. (Software die eingestellt wurde, könnte in Einzelfällen nicht mehr herunterladbar sein.)“

Nintendo selbst hat diese Veränderung noch nicht offiziell bestätigt, der Text zum eShop auf der Switch liest sich aber wohl eindeutig. Die Käufer der Nintendo Switch werden es dem Hersteller sicherlich danken. Offen ist leider, ob Nintendo diese Verbesserung nachträglich auch auf der Wii U anwenden könnte.

(via Polygon)

 

Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: Gastautor

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

Der hat bereits 1447 Artikel geschrieben.