Neue Motorola Moto 360-Kollektion vorgestellt

2. September 2015 Kategorie: Android, Wearables, geschrieben von:

Bildschirmfoto 2015-09-02 um 21.15.22Während ich die Überschrift in die Tastatur hackte, ging mir Paulchen Panther durch den Kopf. „Wer hat an der Uhr gedreht…“. Instant Ohrwurm. Aber um diesen soll es nicht gehen, sondern um die Neuvorstellung der neuen Generation der Motorola Moto 360. Hier gibt es nicht nur einfach eine neue Ausgabe, sondern eine Kollektion. Die neue Moto 360-Kollektion kommt mit mehr Styles, mehr Features und besserem Akku – ob man zuviel verspricht, dürft ihr nach Lesen der Features für euch entscheiden.

Die erste Moto 360 war eine der ersten Smartwatches, die tatsächlich wie eine klassische Uhr aussah, der Plattfuß sei jetzt mal vergessen. Bei der zweiten Generation hat man das klassische Design leicht verfeinert und eine ganze Uhren-Kollektion kreiert, die speziell für Männer, Frauen und Fitnessliebhaber designt wurde.

Bildschirmfoto 2015-09-02 um 21.15.22

Ebenfalls von der traditionellen Uhrenwelt inspiriert, bietet die neuen Moto 360 jetzt auf Männer und Frauen speziell zugeschnittene Armbandanstöße sowie polierte Lünetten in verschiedenen Stilen. Die neue Moto 360 kann im Moto Maker Online-Design-Studio nach eigenem Belieben angepasst werden. Zur Wahl stehen verschiedene Lünetten, Farben, Materialien und auch ein doppelt gewickeltes Armband.

Für Fitness-Enthusiasten gibt es außerdem die neue Moto 360 Sport. Mit der Motorola Moto 360 Sport kann das Smartphone beim Laufen zu Hause bleiben. GPS überwacht akkurat die Geschwindigkeit, Strecke und Tempo, während der Herzfrequenzmesser weitere wichtige Vitalzeichen überprüft. Nicht unwichtig zu wissen, denn viele Smartwatches haben eben kein GPS zur Positionsbestimmung.

Bildschirmfoto 2015-09-02 um 21.16.37

Motorola setzt bei der Sport-Variante auf eine Silikon-Konstruktion mit spezieller UV-Ummantelung. Schweiß und Wasser soll nicht stören, das Armband soll auch nicht abfärben.

Die neue Motorola Moto 360 wird in zahlreichen Ländern in Europa, Lateinamerika, Nordamerika und Asien verfügbar sein. Vorbestellungen für die Moto 360 werden in Deutschland ab dem 15. September über motorola.de entgegengenommen. Auf motorola.de und im Online- und Fachhandel ist Moto 360 ab Ende September zu einer UVP ab 299,- Euro verfügbar. Details zur Verfügbarkeit von Moto 360 Sport werden in Kürze bekanntgegeben.

Unter der Haube: Motorola setzt auf einen 1,2 GHz starken Qualcomm Snapdragon S400 (Quad-Core), 512 MB RAM und 4 GB Speicher – hiermit hebt man sich nicht unbedingt vom Wettbewerb ab. Die 42mm-Ausgabe hat einen 300 mAh starken Akku und ein 1,37 Zoll großes Display, welches mit 360 x 225 Pixeln auflöst. Die 46mm Moto 360 hat hingegen einen 400 mAh starken Akku und ein Display, welches auf 1,56 Zoll eine Auflösung von 360 x 230 Pixeln bietet. Ansonsten an Bord: Herzfrequenzmesser, Lichtsensor, Vibration, WLAN, Bluetooth, drahtloses Laden und duale Mikrofone – leider kein Lautsprecher. Spritzwasser? Geschützt sind die Smartwatches durch IP67.

Ein Test von uns folgt zeitnah nach Erscheinen.

 


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25457 Artikel geschrieben.