Motorola Moto G 2015 bekommt Update gegen Stagefright-Lücke

29. September 2015 Kategorie: Android, geschrieben von:

motorola logo artikelAls die Lücke im Modul libStagefright unter Android bekannt wurde, da ging das Thema natürlich durch die Medien. Eine Sicherheitslücke mit so vielen Anwendern, die potenziell betroffen sind, dürfte wohl ein Novum auf der Android-Plattform sein. Viele schalteten den automatischen MMS-Empfang ab und holten damit größtenteils die Kuh vom Eis. Google musste agieren und schob seinerzeit einen Fix durch, der das Problem lösen sollte.

Ärgerlich, dass dieser die Lücke nicht zu 100 Prozent schloss. Das Ergebnis war: Hersteller, die Patch 1 erhalten haben, passten ihn auf ihre Geräte an und letzten Endes landeten die unvollständigen Patches bei den Providern. Diese verteilten an Nutzer – was ja eigentlich nicht schlimm ist. Dumm nur, dass einige Anbieter den Stagefright-Patch als 100 Prozent-Lösung verkaufen, wohl wissend, dass es bislang nur ein Teil der Lösung ist.

moto g

Das volle Paket verteilt derzeit aber Motorola für das Motorola Moto G der dritten Generation. Hier meldeten sich die ersten Nutzer bei uns, die von einem Update berichteten, welches die Stagefright-Lücke schließen soll. Bereits seit August ist man bei Motorola fleißig und verteilt in verschiedenen Ländern die Updates an Netzbetreiber. Die neuen  Geräte, namentlich Motorola Moto X Style und Moto X Play sind übrigens schon seit dem Zeitpunkt der Auslieferung gepatcht.

Update: 2013er Moto G (ohne LTE) bekommt das Update auch gerade!

(danke Basti & Heiko!)

Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25457 Artikel geschrieben.