Moto X: Bilder sollen 3. Generation des Motorola-Flaggschiffs zeigen

23. Juli 2015 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von:

Nachdem wir die dritte Generation des Moto G bereits bewundern konnten, gibt es nun anscheinend auch Bilder der dritten Generation des Moto X. Nächste Woche lädt Motorola zu einem Event. Gut möglich, dass dort dann nicht nur das neue Moto G vorgestellt wird, sondern auch gleichzeitig das neue Moto X. Sollten die Bilder das neue Smartphone zeigen, sieht das gar nicht so schlecht aus. Wie man sehen kann, weist das Display sehr schmale Ränder auf, ein gutes Zeichen für ein relativ kompaktes Gerät mit großem Bildschirm. Das Display soll 5,5 Zoll in der Diagonalen messen.

MotoX3rd

Was ebenfalls zu sehen ist, ist ein Blitz auf der Vorderseite des Smartphones, das kann nicht nur für Duckface-Selfies extrem praktisch sein, sondern auch bei Livestreaming-Geschichten wie Periscope. Muss man sich nicht immer den Pixelbrei anschauen, wenn die Umgebung mal etwas dunkler ist.

Das Moto X der 3. Generation ist zudem mit einem Metallrahmen ausgestattet, die Rückseite sieht ganz nach „gibt es in verschiedenen fertigen Optionen, kann aber auch selbst gestaltet werden“ aus. Generell hat sich das Design des Moto X auch in der dritten Generation nicht großartig verändert.

MotoX3rd_02

Die Bilder stammen aus zwei unterschiedlichen Quellen, sodass man durchaus von deren Echtheit ausgehen kann. Technische Details zum neuen Moto X gibt es indes nicht, was wiederum verwunderlich ist, da die Geräte ja offensichtlich bereits in Umlauf sind. Eine der Quellen meint, dass der untere Speaker einen Fingerabdruck-Scanner beherbergt (Finger drüberziehen), aber nicht nur DroidLife zweifelt dies an. Theoretisch möglich wäre es sicher, praktisch würde es aber nicht in ein Flaggschiff-Smartphone aus dem Jahre 2015 passen.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9395 Artikel geschrieben.