Microsoft veröffentlicht Informationen zu Windows 8 auf der ARM-Plattform

9. Februar 2012 Kategorie: Mobile, Windows

Dass Microsoft Windows 8 nicht mehr nur auf den “alten” gängigen Plattformen laufen wird, ist schon länger klar, es wurden ja bereits lauffähige Versionen auf Tablets mit ARM-Technologie gezeigt. Heute ließ man weiter die Katze aus dem Sack, gab fundiert Einblicke in die neue Sparte und ließ erahnen, wie die mobile Zukunft rund um Windows 8 aussehen kann.

Es hat etwas länger gedauert als geplant, ließ Microsoft verlauten, was aber daran lag, dass man Windows 8 fast von neu auf für diese Plattform “erfunden” hat. Windows 8 auf der ARM-Technologie wird unter Umständen das Design rund um den PC verändern, denn die ARM-Technologie kommt meistens bei besonders effizienten Geräten, wie zum Beispiel Tablets zum Einsatz.

Wer sich jetzt nicht großartig mit der Thematik befasst hat: quasi ein Gegenpart zu Intel / AMD und Co – die meisten von euch haben ARM-Technologie im Smartphone oder Tablet. Allerdings sind die Plattformen zueinander nicht kompatibel, so konnte man also bislang nicht Windows auf der ARM-Architektur installieren.

Im Windows 8 Blog hat Microsoft eine Menge über die Arbeit verraten und jede Menge Material rausgegeben. Windows 8 auf der ARM-Architektur (kurz WOA) wird zum Beispiel mit einem eigenen Office 15 daher kommen, logo – normale Software lässt sich nicht installieren, hier liegt die Hoffnung aller auf den Metro-Apps, da diese zu den einzelnen Plattformen kompatibel sind.

Windows 8 WOA wird sich anfühlen wie jedes andere Windows – allerdings wird man, wie bereits erwähnt, nicht in der Lage sein, bestehende Programme auszuführen oder zu emulieren. Spannend zu sehen ist, dass Windows 8 WOA trotzdem den normalen Desktop-Modus mit all seinen Möglichkeiten hat, dies war in der Vergangenheit ein Thema, welches unklar war.

Windows 8 auf der ARM-Plattform. Chancen? Superleichte Tablets mit Windows 8, super effizient und performant. Nachteile? Vielleicht nicht portierte Programme, die von den Entwicklern nicht für die neue Plattform angepasst werden. Was nützt das beste System, wenn es keine Programme gibt? Wer zu Begin von Windows 8 mobil und mit möglichst großer Programmvielfalt loslegen will, der sollte vielleicht hoffen, dass Intel im mobilen Bereich extrem Gas gibt, um an die Effizienz der ARM-Architektur zu kommen. (Screenshots via)

Neueste Beiträge im Blog

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 17164 Artikel geschrieben.