Microsoft mit Informationen zu Windows Phone 8

20. Juni 2012 Kategorie: Hardware, Mobile, Windows, geschrieben von: caschy

Heute fand die Keynote zum Windows Phone Summit statt, die ich mir natürlich angesehen habe. Schließlich halte ich Windows Phone für zukunftsfähig und es ist ein Puzzlestück in Microsofts System. Was sollte es zu bewundern geben?

Ich fasse mich kurz. Neue Geräte, neue Funktionen. Man versprach aber von Anfang an, dass man nicht alles zeigen wolle, sondern erst einmal einzelne Funktionen. Noch später solle man mehr zu Gesicht bekommen. Hier einmal alles in Kurzform.

Shared Windows Core

Anwender können Apps & Treiber für Windows 8 und Windows Phone 8 entwickeln. Kein großes Umlernen, sondern nahtlos Anwendungen für die Plattform, für das Ökosystem und vor allem den Anwender entwickeln. Beide Systeme verfügen also über einen gemeinsamen Kern: Netzwerk, Kernel, Grafik, Multimedia & Co.

Multi Core für Windows Phone 8

Dual Core? Quad Core? Alles möglich jetzt. Warum? Weil die Anwendungen immer stärker werden. Das liegt aber auch an einem Punkt, zu dem ich später komme, dem Native Code.

Neue Auflösungen

Windows Phone 8 wird mehrere Auflösungen unterstützen: WVGA mit 800×480, WXGA mit 1280×768 und HD mit 1280×720 Pixeln.

Support für Speicherkarten

Windows Phone 8 wird nativen Support für Speicherkarten bekommen. Darauf lassen sich logischerweise Daten speichern, aber auch Apps lassen sich von Phone zu Phone transportieren.

Native Code

Eine gemeinsame Entwicklungsplattform für Windows 8 und Windows Phone 8. Spiele lassen sich als Native Game entwickeln, sodass Benutzer die identischen Spiele auf Windows 8, als auch auf Windows Phone 8 vorfinden.

Nativer NFC Support

Sicheres Bezahlen, auch per Dritt-Apps. Daten übertragen & Co. Alles, was ich hier schon über NFC im Blog so beschrieben habe. Windows Phone 8 wird mit einem sicheren Wallet ausgestattet. Verwaltet Kreditkarten, Deals & Co. Wichtig ist immer: man muss Partner an Bord bekommen, die den Zauber auch unterstützen!

Nokia Maps in Windows Phone 8

Die Nokia Maps waren hier im Blog schon Thema. Ich mag sie wirklich. Sie sind aktuell, kostenlos und vor allem ohne Heck Meck offline. Ich schrieb es neulich: für mich sind durch solche Lösungen Navigationsgeräte obsolete geworden, in Sachen Maps macht man bei nicht vorhandener Datenverbindung Nokia nichts vor.

Windows 8 ist Business ready

Für die Geräte im Business-Umfeld. Secure Boot, Verschlüsselung des Systems, App-Verteilung, Geräte-Management & Co – und natürlich Microsoft Office. Freut sicherlich Admins und BlackBerry-Verweigerer.

Neuer Start-Screen 

Live Tiles. Heißt: die Kacheln lassen sich alle wie bei Windows 8 anpassen. Groß. Klein. Und vor allem mit Live-Infos.

Internet Explorer 10

Der mobile Internet Explorer wird in Version 10 enthalten sein. Sicherheits-Features wie das Erkennen betrügerischer Webseiten, HTML5, schnelles JavaScript & Co. Microsoft verwendet die identische Technik, wie auf dem Desktop. 4 x so schnell, wie unter Windows Phone 7.5.

Alles schick, alles toll? Nein, keine Updates für momentane Geräte

Es hat sich bestätigt. Alle aktuellen Geräte werden kein Windows Phone 8 bekommen, sondern lediglich die Feature Updates, die ich ja schon neulich beschrieb. Dies soll laut Microsoft bedingt durch die Hardware-Umstellung sein, die man vorgenommen hat, um Windows Phone 8 zu realisieren. Dinge wie den neuen Start-Screen mit den anpassbaren Live Tiles wolle man aber bringen, dieses wird durch das besagte Feature-Update realisiert.

So soll sich das Lumia 900 nach dem Update auf Windows Phone 7.8 so anfühlen, wie ein Gerät mit Windows Phone 8. NFC und Multi Core hätte es ja eh nicht – wie andere momentan auf dem Markt befindliche Geräte auch. Was genau man aus dem Hut zaubern werde und welche Geräte unterstützt werden, darüber schweigt man sich bei Microsoft aus.

Bin gespannt wie man das realisiert. Und wenn man ehrlich ist: die meisten Menschen mit Windows Phone werden nichts vermissen. Das passierte auch denen, die einen Androiden kaufen, der nicht aktualisiert wird und mit Android 2.2 durch die Gegend tuckert.

Trotzdem wird Microsoft einem massiven Vertrauenverlust erleiden und einen Shitstorm ernten. Schaut man sich um, dann könnte man meinen, Windows Phone 7 war nur eine Zwischenversion, bis man mehr gerissen bekommt – aber man mindestens irgend etwas im Markt haben möchte.

Würde man gehässig sein, dann dürfte ich sage: Herzlichen Glückwunsch an alle aktuellen Windows Phone-Benutzer und vielen Dank für ihre erfolgreiche Teilnahme am Betatest.

Das erst einmal von mir in Kürze, hier gibt es alles in länger, dafür in englischer Sprache.

Und nun zur Plauderei, sofern ihr alles gelesen habt: meint ihr, Microsoft schafft es so, das Ökosystem auszubauen und zu festigen? Wie ist euer Gefühl? Und packt mal den Fanboy so lange in eine stille Ecke!

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 17430 Artikel geschrieben.