Microsoft integriert neue Features für Universal Windows Platform Games

10. Mai 2016 Kategorie: Games, Windows, geschrieben von: André Westphal

windows 10Microsoft und die PC-Gamer: Das ist eine schwierige Beziehung. Da gibt es die Aufs (Portierung von vorherigen Konsolen-Exklusivtiteln) und die Abs (Games for Windows Live). Bisher scheinen es die Redmonder mit ihrer aktuellen Initiative, das Zocken unter Windows 10 attraktiver zu machen, jedoch ernst zu meinen. Nun liefert Microsoft zwei eigentlich längst überfällige Features für die Universal Windows Platform Games nach: Zum einen ist nun Unterstützung für AMDs FreeSync sowie Nvidias Pendant G-Sync integriert. Zum anderen können Spiele und andere Apps nun mit einer nach oben offenen Framerate arbeiten.

Wenn ihr mich fragt: Speziell letzteres sollte im Grunde am PC selbstverständlich sein. Somit sollte Microsoft sich nicht allzu sehr rühmen die entsperrten Bildraten auf Wunsch der Community nachgeliefert zu haben. Als erste Titel sollen „Gear Of War Ultimate Edition“ und „Forza Motorsport 6: Apex“ die „Unlocked Framerate“ per Update erhalten. Von Vornherein war fraglich, warum hier eine Begrenzung angelegt wurde.

forza motorsport 6 apex

Das entsprechende Update für Windows soll bald ausgerollt werden. Alternativ ist der Download auch manuell unter diesem Link möglich. Laut Microsoft sehe die Zukunft für Gaming unter Windows 10 mit DirectX 12 fantastisch aus. Falls ihr euch am Kopf fragt, was die Universal Windows Platform (UWP) ist: Entwickler können für ihre Spieler wahlweise Win32 oder UWP nutzen. Beides hat Vor- und Nachteile. Mehr Informationen findet ihr hier.


Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

André hat bereits 2083 Artikel geschrieben.