Huawei stellt VR-Headset für P9 und P9 Plus vor

15. April 2016 Kategorie: Android, Hardware, Wearables, geschrieben von: Sascha Ostermaier

huawei artikel logoÜberraschung! Wie aus dem Nichts hat Huawei heute in China ein eigenes VR-Headset vorgestellt. Warum Huawei das nicht direkt mit der Vorstellung des P9 verband, ist fraglich. Vielleicht wird das Gadget auch nicht überall vertrieben. Das Wearable für das Gesicht kommt im Stil der Samsung Gear VR daher, benötigt also ein Smartphone, um Inhalte darstellen zu können. Nicht irgendein Smartphone, eines von Huawei muss es sein, genauer ein P9 oder P9 Plus. Die Smartphones wurden vor knapp zwei Wochen vorgestellt, sind dann auch bald im Handel verfügbar.

huaweivr

Auf der Seite gibt es ein Touchpad, einen Zurück-Button und einen Regler für die Fokussierung. Die Ähnlichkeit zum Gear VR-headset ist allerdings eher optischer Natur. Denn Kern ist immer noch das Smartphone. Dieses wird hier via USB-C verbunden, allerdings verbaut Huawei „nur“ FullHD-Displays. Was bei normaler Smartphone-Nutzung nicht wirklich auffällt, kann bei Virtual Realitiy den Unterschied machen.

Einen Preis für das Headset gibt es noch nicht. Und auch ein Erscheinungstermin wurde nicht wirklich kommuniziert, 2016 soll es aber auf jeden Fall noch werden. Zu welchem Preis das VR-Headset auf den Markt (und auf welche Märkte überhaupt) kommen soll, hat Huawei ebenfalls noch offen gelassen.

Spannende Geschichte, Huawei könnte hier viel Bewegung in den Markt bringen. Dem steht natürlich die Begrenzung auf zwei nutzbare Smartphones im Weg, aber man stelle sich zum Beispiel mal ein Honor-VR-Headset vor, das günstig im Bundle vertrieben wird. Ein früher Einstieg von Huawei in den Markt wäre wünschenswert, bisher ist die Auswahl ja noch eher mau, wenn man etwas besseres als Cardboard möchte, aber nicht gleich auf Vollsysteme wie Oculus Rift oder HTC Vive setzen möchte.

(via TechRadar)

 

Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 8231 Artikel geschrieben.