MacOS: Apple bestätigt neuen Namen auf Umweltseite

Apple_logo_black.svgEin neuer Name für Apples Desktop-Betriebssystem geistert seit langem als loses Gerücht durch die Medien. MacOS, so soll der Name angeblich sein. Dies scheint Apple nun auch selber „aus Versehen“ bestätigt zu haben. Wer glaubt eigentlich an solche Zufälle? Wie auch immer. Zum Tag der Erde hatte man gestern die Partnerschaft mit dem WWF bekannt gegeben. Hier kann der Nutzer Apps kaufen und die Erlöse gehen zu 100 Prozent dem WWF zu. Auf der zu Apple gehörigen Seite betreffs der Aktion und der Umweltbemühungen wird die Mac’sche Namenskatze dann auch gleich direkt aus dem Sack gelassen.

So heißt es dort: „Die alltäglichen Nutzungsmuster sind spezifisch für jedes Produkt und stellen eine Kombination aus tatsächlichen und angenommenen Nutzungsdaten dar. Gebrauchsjahre basieren auf dem ersten Besitzer und werden auf vier Jahre für MacOS und tvOS Geräte und drei Jahre für iOS und watchOS Geräte geschätzt.“ Eine Namensänderung, die sicherlich zur nächsten WWDC (World Wide Developers Conference) bekannt gegeben wird. Tschüss OS X, hallo MacOS!

(via not jony ive)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

15 Kommentare

  1. Ich tipper ja auf macOS als Schreibweise dann.

    Ich tippe auf „macOS 12“ oder so als nächstes, es heißt ja auch iOS 9, etc. (Oder natürlich macOS 11, als Nachfolger von X). Dass das X rausfällt find ich aber schade, es hat noch einen gewissen Flair durch NeXtStep, Unix, und dem X als 10

  2. http://www.apple.com/de/macos/ ist auch schon als Weiterleitung auf http://www.apple.com/de/osx/ konfiguriert.

  3. „leakt“ wäre vielleicht passender als „bestätigt“, denn der Fehler wurde inzwischen ja wieder korrigiert.

  4. Mac OS habe ich bestimmt schon öfters gesagt und geschrieben als OS X. Ist einfach weniger sperrig und zudem auch passender zum restlichen Namensschema

  5. Wieso neu? Als ich 1994 meinen ersten „PowerMac“ gekauft habe, hieß das Betriebssystem auch schon MacOS. 😉

  6. General Failure says:

    Das wäre ja toll, dann würden die ganzen Apple-Frischlinge mich auch wieder verstehen wenn Opa ständig was von macos faselt.

  7. DancingBallmer says:

    Für mich war es auch immer MacOS, dementsprechend können sie den Namen ruhig wieder ändern. Oder auch nicht 😉 Ich denke jeder weiß sofort worüber gesprochen wird. Die Namen sind jedenfalls weniger schlimm und verwirrend als die hohen Versionsnummern von Opera, Firefox oder Thunderbird.

  8. Zum Glück gibt es noch gute Unternehmen, die unsere Welt retten wollen. :-)) Das hat bestimmt keine Marketinggründe, dass Apple hier spendet und auch die Möglichkeit die Spende von der Steuer abzusetzen hat keinerlei Relevanz. Die haben einfach ein großes Herz und machen das ganz uneigennützig!

  9. Was für ein Hin und Her. Apple hat doch erst mit OS X 10.9 Mavericks das Mac im Namen gestrichen.

    Ich hätte viel lieber die Apfel-Taste zurück.

  10. Wayne? 🙂

  11. Bitte mit kleinem „m“.
    iOS, tvOS, MacOS, watchOS.
    Da werd ich kirre! 😀

  12. bruderlustig says:

    @Ich
    Auf jedem Schiff, das dampft und wackelt,
    gibt’s immer einen, der dämlich sabbelt.

    Lass sie spenden und es von der Steuer absetzen. Das gespendete Geld kommt direkt bei den Empfängern an und da Apple ja angeblich nur in Irland Steuern und davon auch noch lächerlich wenig zahlen soll, ist der Einspareffekt wiederum auch geringer … 😉

  13. @Wolfgang Messer
    Genau, aber wahrscheinlich wollen die Leute gerne verarscht werden wenn ihnen was altes als angebliches neues präsentiert wird.

  14. @Wolfgang Messer
    Beim PowerMac den du 1994 gekauft hast hiess das Betriebssystem noch „System 7“. Das OS hiess seit Anfangstagen „System Software“. Erst 1997 wurde es in Mac OS umbenannt, und zwar mit der Version 7.6.

    Ausserdem glaube ich nie im Leben daran dass OS X als Branding fallen gelassen wird. Sicher ein Fehler des Texters und er wurde auch schon behoben.

  15. Also ich habe auch schon aus verschiedenen Quellen gelesen, dass man die Namensbezeichnung einheitlich gestalten will.
    Also macOS, iOS, watschOS, tvOS. Auch sollen wohl Versionsnummern im Namen komplett wegfallen. Nummern sind bekannterweise Schall und Rauch.