HTC kann das 90-Tage-Update-Versprechen für Android Lollipop nicht einhalten

31. Januar 2015 Kategorie: Android, geschrieben von:

HTC führte vor geraumer Zeit ein Update-Versprechen ein, dass nach der Vorstellung einer neuen Android-Version diese innerhalb von 90 Tagen auf aktuelle Flaggschiff-Modelle zu bringen. Mit Android 5.0 Lollipop wird HTC dieses Versprechen nicht halten können. Wie HTC auf der US-Webseite mitteilt, läuft diese Frist zum 1. Februar ab, aber nicht alle Varianten des HTC One M7 und HTC One M8 werden bis dahin das Update erhalten. Laut HTC liegt die Schuld nicht alleine bei HTC, denn auch Google hatte Probleme mit Version 5.0, mittlerweile wurde schon zweimal nachgebessert, sodass die aktuelle Version 5.0.2 ist.

HTC_One_M8_05

HTC teilt weiterhin mit, dass es wichtiger sei, das Update fehlerfrei auszuliefern, anstatt auf die 90 Tage zu beharren. Offene Kommunikation und den Schwerpunkt auf einen fehlerfreien Rollout, so kann man damit wohl leben. Bringt ja auch keinem etwas, wenn das Update auf Teufel komm raus herausgegeben wird und sich die Kunden dann mit Fehlern herumschlagen müssen. Allzu lange soll es aber mit dem Update auch nicht mehr dauern. Google selbst hat auch erst heute mit dem Update auf Android 5 für die Nexus 7 mit 3G / 4G begonnen, HTC befindet sich also in guter Gesellschaft. Auch bei anderen Herstellern lässt das Update auf die aktuelle Version noch auf sich warten, während manche durchaus schon erfolgreich Lollipop ausgeliefert haben.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9399 Artikel geschrieben.