Google verbessert Android-Kamera-App, soll als eigene App für alle kommen

1. April 2014 Kategorie: Android, Google, Windows, geschrieben von:

Die Kamera-App von Android ist nicht immer das Gelbe vom Ei. Google hat die Wichtigkeit einer Smartphone-Kamera aber erkannt und lässt immer wieder Verbesserungen einfließen. Eine größere Änderung steht anscheinend kurz bevor. Die neue Version der Kamera-App soll nicht etwa mit der nächsten Android-Version ausgeliefert werden, sondern als Standalone-App daherkommen. So kann sie von allen Andorid-Nutzern mit Version 4.4 oder höher genutzt werden, ohne auf ein Update der Hersteller warten zu müssen. Google verteilt diverse Apps und Dienste bereits außerhalb der Android-Updates, um die Nutzer nicht durch fehlende Updates zu verärgern.

Kamera APK

Neue Funktionen soll die Kamera-App auch bekommen. Neben des neuen User Interface wird es verbesserte Modi für Porträts, Panoramen und Photsphere-Aufnahmen geben. Im Porträt-Modus soll der Hintergrund unscharf werden, quasi ein Effekt wie man ihn auch mit Nokias Refocus oder der Duo-Kamera des neuen HTC One vorfindet. Panoramen sollen mit einer höheren Auflösung aufgenommen werden.

Ebenso soll sich die Kamera-App für Drittanbieter öffnen. So können Filter oder bestimmte Effekte direkt in der Stock-Kamera-App verwendet werden. Das ist ein ziemlich guter Punkt, es gibt zwar jede Menge gute Foto-Apps, wenn ich aber von meinem Nutzungs-Szenario ausgehe, greife ich doch meist zur Stock-App für Aufnahmen.

Auch der Viewfinder wurde in der neuen Kamera-App verbessert. Das Display zeigt in der neuen Version genau das an, was man dann letztendlich auch auf dem Foto hat. Mir ist das bisher nicht aufgefallen, dass es anders war, aber vielleicht habt Ihr da ja andere Erfahrungen gemacht und könnt dann damit etwas anfangen. Wann die App veröffentlicht wird, ist bisher nicht bekannt. Habt Ihr auf solche Verbesserungen gewartet?


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Quelle: Engadget |

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9409 Artikel geschrieben.