Google startet neues Lesezeichensystem für einige Benutzer

29. Oktober 2014 Kategorie: Google, geschrieben von: caschy

Google experimentiert bekanntlich ganz gerne. Wer unser Blog schon etwas länger liest, der weiss, dass Google im Bereich Bookmarkverwaltung arbeitet. Stars, so der Name des Bookmarksystems für Chrome, soll uns alle dazu verleiten, Lesezeichen besser zu verwalten und diese anders visualisiert wahrzunehmen.

Bildschirmfoto 2014-10-29 um 21.00.42

Google wirft dabei die klassische Verwaltung um und macht alles einen Tick größer, farblicher und „lauter“. Lesezeichen lassen sich von euch verwalten, Google selber versucht aber mittels  auch Algorithmus, selber verschlagwortet einzusortieren (Auto Folders). Wie immer gilt, dass man den Spaß nicht zwingend gut finden muss, wie auch bei Google Inbox versucht Google hier klassische Arbeitsweisen durch neue zu ersetzen.

Bildschirmfoto 2014-10-29 um 21.02.25

Das System wurde auf etwas breiterer Front heute scharf geschaltet, prüft am besten selbst, ob ihr dabei seid – sowohl Nutzer der Betaversion, als auch die der Developerversion sind unter den Menschen, die Stars momentan nutzen können. Das System wird unter Umständen irgendwann Standard, existiert aber schon als Stars-Erweiterung seit längerem im Play Store. Probiert den Spaß aus und lasst ruhig euer Feedback da – ich bin da eher nicht so der Fan, wie ihr auf meinen Screenshots im Blog immer seht, nutze ich lediglich Lesezeichen und Ordner / Unterordner in derLesezeichensymbolleiste. Das langt mir. Übrigens: das neue System werdet ihr in Zukunft wohl auch auf Chrome für Android finden, auch hier wird experimentiert. (danke Fabian!)



Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22152 Artikel geschrieben.

23 Kommentare

Carsten 29. Oktober 2014 um 21:34 Uhr

Endlich! Darauf warte ich schon ewig, konnte den Dienst bisher nicht nutzen.

Marc Hannebrook (@marchannebrook) 29. Oktober 2014 um 21:35 Uhr

Zu groß, zu bunt, zu unübersichtlich. Für mich total uninteressant. Über meine Lesezeichenleiste erreiche ich meine Bookmarks schneller.

schneck 29. Oktober 2014 um 21:51 Uhr

Klassisch durch neu zu ersetzen. Da gibts halt leute die so froh sind wenn sie nach 10 jahren „klassisch“ koennen. Der IQ reicht nicht zum permanent umlernen…

FlutterRage (@Flutter_Rage) 29. Oktober 2014 um 21:57 Uhr

Und jedes mal gibt’s den obligatorischen Kommentar, dass Menschen, denen ein neues System nicht gefällt einfach zu dumm sind es zu benutzen…

Marc Hannebrook (@marchannebrook) 29. Oktober 2014 um 22:15 Uhr

@schneck Ich bin seit über 25 Jahren online. Angefangen mit BTX und der Einwahl in Mailboxen. Wenn ich nicht permanent „umgelernt“ hätte, würde ich immer noch dem Pfeifen meines Modems lauschen und mich wundern warum nichts passiert – im Gegenteil ich bin offen für Neues und probiere total gerne neue Dinge aus. Manche Sachen, wie z.B. aktuell Inbox finde ich für mich gut, andere dagegen nicht. Ist halt Geschmackssache und hat nichts, wirklich garnichts, mit dem IQ zu tun. Dein Kommentar aber vielleicht schon.

Andy 29. Oktober 2014 um 22:36 Uhr

Ich bin auch drin – ohne Beta oder Developer Version.
Nicht schlecht, endlich kann man die Bookmarks mit Kommentaren versehen, aber eine Option für Listenansicht wäre trotzdem bei vielen Bookmarks ganz sinnvoll.

Weiß jemand evtl. wie viele Bookmarks der Browser bzw. diese Erweiterung verkraftet ohne das der Browser in die Knie geht? Ich selbst hab so 3000 Urls und es scheint alles zu problemlos zu laufen.

Kim 29. Oktober 2014 um 22:55 Uhr

Na sehr interessant. Ich werde den Dienst testen. Es wird ohnehin Zeit für einen Delicious Ersatz!

Benjamin Wagener 29. Oktober 2014 um 22:59 Uhr

Was darf ich mir unter der App-Berechtigung „Eigene Dateien auf auf alle google.com-Websites lesen und bearbeiten“ vorstellen? Klingt irgendwie unheimlich.

John 29. Oktober 2014 um 23:47 Uhr

Der Dienst speichert mir aber Webseiten nicht (in meinem Google Driver oder so) ab, oder?

Momentan nutze ich Evernote, da mir Bookmarks ja nichts mehr bringen, wenn die Seite dahinter irgendwann nicht mehr erreichbar ist. Und die allermeisten meiner Bookmarks sind nicht Seiten, die ich oft besuche, sondern interessante Dinge, die ich in der Zukunft vielleicht noch mal brauchen könnte.

Sean K. Woods 30. Oktober 2014 um 00:50 Uhr

Hoffe nach Inbox & Stars kommt auch ein Tasks Makeover

Stefan B. 30. Oktober 2014 um 04:16 Uhr

Finde ich eigentlich ganz gut, weil ich nicht alles in die Lesezeichen-Leiste klatsche. Die Auto-Ordner-Funktion ist auch gar nicht mal so schlecht, wenngleich einige Vorschläge auch etwas unsinnig sind.

Hätte mir allerdings gewünscht, dass es endlich eine Möglichkeit gibt, bestimmte Lesezeichen-Ordner von der Synchronisation auszunehmen, sodass ich auf meinem Arbeitsnotebook mit gleichem Google-Konto nicht unbedingt auch alle privaten Lesezeichen synchronisiere. Quasi so ähnlich, wie es auch bei Google Drive geht.

olidie 30. Oktober 2014 um 07:00 Uhr

Die großen Kästchen finde ich unübersichtlich. Das einzige, was ich auf den ersten Blick positiv bewerte, ist die Möglichkeit, die Lesezeichen mit Notizen oder Stichworten zu versehen. Seit Ewigkeiten speichere ich meine Lesezeichen mit Schlagworten, um sie somit viel schneller zu finden. Ein Grund, warum ich nie großartig Lesezeichen in Chrome gespeichert habe.

Jacob Groß (@kurtextrem) 30. Oktober 2014 um 07:38 Uhr

Die Programmierer der Extension sollten vielleicht an Optimierungen arbeiten… 130 MB sind etwas zu viel für n schickeres Design.

AndiFFM (@AndiFFM) 30. Oktober 2014 um 10:26 Uhr

Mir persönlich zu unüberischtlich. Da bleib ich lieber beim Standard.

Forentroll 30. Oktober 2014 um 10:33 Uhr

Angucken kann man es sich ja. Wobei ich jetzt mit der bisherigen Lösung recht zufrieden bin… 🙂

Taki K. (@stony2k) 30. Oktober 2014 um 11:00 Uhr

Ich habe die Addon installiert, wirklich gefallen hat mir das neue System nicht. Dann habe ich die Addon wieder gelöscht aber das neue Bookmarksystem ist trotzdem noch drauf. Kann ich das irgendwie aus Chrome löschen?

Jack Bauer 30. Oktober 2014 um 11:12 Uhr

Ich habe es auch installiert ist aber immer noch drauf … tja wie bekomme ich es weg?

Sascha (@sascha224) 30. Oktober 2014 um 13:09 Uhr

Grundsätzlich finde ich diesen Trend zu „Kacheldesign“ mit riesigen Objekten, massig Whitespace etc., wie es mittlerweile diverse Firmen alternativlos vorschreiben (was anderes fällt mir dazu nicht ein), an herkömmlichen Desktops bzw. Laptops absolut untauglich. Einige wie z. B. Microsoft, Synology (DSM 5.1) und auch Apple haben aber offenbar kapiert, dass an einem herkömmlichen Desktop-Set bzw. Laptop diese Form der UI nicht produktiv ist, und bieten zumindest Alternativen an. Google geht mit Inbox und Stars leider genau diesen „eingleisigen“ Weg – und ich sage bewusst nicht in die „falsche“ Richtung, da diese Systeme per Touch in der Regel gut funktionieren. Dennoch sollte man den klassischen Desktop-User, der sicher in den nächsten Jahren noch nicht „aussterben“ wird, dabei nicht übergehen. Neu oder nicht, das „Alte“ kann man auch mit gutem neuen Design weiterhin attraktiv halten, siehe Mac OS X Yosemite.

Sabatto 30. Oktober 2014 um 17:28 Uhr

Hab mir schon des Öfteren vergeblich einen Wolf nach einer entsprechenden Lösung gesucht (vorrangig als Mac App), aber es gibt einfach wirklich nichts Vernünftiges fürs Bookmark Management… die meisten Tools in dem Bereich sind veraltet, hässlich, zu teuer oder alles drei zusammen.

Jetzt also Google. Sieht vielversprechend aus, aber leider… nein. Noch mehr Daten, die verknüpft, analysiert und ggf. vermarktet werden können. Böses Google.

Ich verstehe nicht, warum sich z.B. Mozilla der Sache nicht mal annimmt. So wie momentan werden Bookmarks seit den ersten Browsern verwaltet. Schon seltsam, dass sich da nie was getan hat.

Lars 30. Oktober 2014 um 18:27 Uhr

Hilfe!!! Wie kann ich diese neue Ansicht wieder deinstallieren???

coriandreas 12. November 2014 um 21:16 Uhr

BumpTop wurde von Google gekauft und geschluckt. Und was ist bis heute daraus geworden? Gar nichts! Hyper Angry!


Es kann bis zu 5 Minuten dauern, bis dein Kommentar erscheint.



Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung.