Google startet neues Lesezeichensystem für einige Benutzer

Google experimentiert bekanntlich ganz gerne. Wer unser Blog schon etwas länger liest, der weiss, dass Google im Bereich Bookmarkverwaltung arbeitet. Stars, so der Name des Bookmarksystems für Chrome, soll uns alle dazu verleiten, Lesezeichen besser zu verwalten und diese anders visualisiert wahrzunehmen.

Bildschirmfoto 2014-10-29 um 21.00.42

Google wirft dabei die klassische Verwaltung um und macht alles einen Tick größer, farblicher und „lauter“. Lesezeichen lassen sich von euch verwalten, Google selber versucht aber mittels  auch Algorithmus, selber verschlagwortet einzusortieren (Auto Folders). Wie immer gilt, dass man den Spaß nicht zwingend gut finden muss, wie auch bei Google Inbox versucht Google hier klassische Arbeitsweisen durch neue zu ersetzen.

Bildschirmfoto 2014-10-29 um 21.02.25

Das System wurde auf etwas breiterer Front heute scharf geschaltet, prüft am besten selbst, ob ihr dabei seid – sowohl Nutzer der Betaversion, als auch die der Developerversion sind unter den Menschen, die Stars momentan nutzen können. Das System wird unter Umständen irgendwann Standard, existiert aber schon als Stars-Erweiterung seit längerem im Play Store. Probiert den Spaß aus und lasst ruhig euer Feedback da – ich bin da eher nicht so der Fan, wie ihr auf meinen Screenshots im Blog immer seht, nutze ich lediglich Lesezeichen und Ordner / Unterordner in derLesezeichensymbolleiste. Das langt mir. Übrigens: das neue System werdet ihr in Zukunft wohl auch auf Chrome für Android finden, auch hier wird experimentiert. (danke Fabian!)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

23 Kommentare

  1. BumpTop wurde von Google gekauft und geschluckt. Und was ist bis heute daraus geworden? Gar nichts! Hyper Angry!

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.