Google Maps v9.35 (Beta): Plus Codes, Onlinebestellungen und Pokémon

26. August 2016 Kategorie: Android, Google, Software & Co, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Google Maps Icon ArtikelKaum ein anderer Dienst von Google ist so komplex mit Features bestückt, wie mittlerweile Google Maps. Die aktuelle Beta 9.35 wurde von Androidpolice zerlegt und auf kommende Funktionen hin untersucht. Vorläufige Diagnose: Möglicherweise werden bald Onlinebestellungen bei Gastronomiebetrieben möglich und eventuell bindet Google Teile der API von Pokémon GO mit in seine Karten ein. Doch zuvor gibt es erst einmal einiges über wesentlich deutlichere Änderungen zu berichten, darunter zum Beispiel auch Googles Lösung zum Vereinfachen von GPS-Koordinaten, den sogenannten Plus Codes.

Bei den Plus Codes (eigentlich Open Location Codes) handelt es sich um eine vereinfachte Darstellung von Koordinaten, da diese ja ansonsten immer ein recht umständliches Format aufweisen, gerade wenn es um das Teilen solcher geht. Dies geschieht durch das Umformulieren anhand gewisser Tabellen, doch keine Sorge, das muss der Anwender natürlich nicht selbst vornehmen. Bisher ging dies aber nur über die eigens eingerichtete Website. Nun kann Google Maps diese Berechnung vornehmen. Hierzu setzt man einen Pin an die gewünschte Position innerhalb von Maps und öffnet durch einen Fingertipp darauf das Menü des Pins. Darin ist dann direkt der Plus Code enthalten, den man sich durch einen weiteren Tipp darauf umgehend in die Zwischenablage kopieren kann, um diesen dann via Messenger und Co. zu teilen. Ein Code in diesem Format sieht dann beispielsweise so aus: 849VCWC8+P9

Google_Maps_935_beta

Ankunfts-Bildschirm

Ebenfalls neu wird der Ankunfts-Bildschirm bei der Navigation mit Maps sein. Erreicht man sein Ziel, öffnet sich dieser und zeigt eine Zusammenfassung der bisherigen Tour an. Befinde ich mich noch in der Zeit oder bin ich schon zu spät dran? Wie weit bin ich nun gefahren? Und ebenfalls lässt sich über den Eintrag „Laufe den Rest zu Fuß“ eine Fußgänger-Navigation starten, die beispielsweise dann interessant ist, wenn ich mein Auto am Park abgestellt habe, meinen Bekannten aber irgendwo im Park (am Besten von diesem per Plus Code geteilt 😉 ) auffinden muss. Ebenso wurde eine Option eingefügt, die die Navigation zum selben Punkt wieder reaktivieren lässt, zum Beispiel dann, wenn ich am Ziel vorbei gefahren bin und dort nun wieder hinfinden muss.

Google_Maps_935_beta_ArrivalScreen

 

Weitere (mögliche) Features

Beim Zerlegen der einzelnen Codezeilen der App fallen zusätzlich auch immer noch einmal sogenannte Strings auf, die durch die verwendeten Wortlaute auf noch versteckte Features hinweisen, die vielleicht irgendwann in Zukunft noch kommen könnten.

So scheint es in der Beta 9.35 Hinweise auf eine standardmäßig aktivierte Anzeige für Maximalgeschwindigkeiten auf der gefahrenen Strecke zu geben. Diese soll zum einen Meilen, aber auch Kilometer pro Stunde anzeigen können, was nicht weiter überraschend ist.

Weitere Passagen zeigen, dass möglicherweise in Zukunft via Maps in ausgewählten Gastronomiebetrieben Bestellungen abgegeben werden können. Das zumindest vermutet man hinter dem Eintrag „Place an order.“. Was und wie genau – dazu fehlen weitergehende Informationen. Interessant wäre so eine Option aber mit Sicherheit.

Hat man einige Orte besucht, so stellt Maps gerne einmal im Nachhinein einige Fragen zum Ort. Local Guides wissen vermutlich, wovon ich rede 😉 Leider gibt es auch Fragen, die einfach unsinnig sind, zum Beispiel bei einem Drive-Thru die Frage, ob ausreichend Stühle vor Ort gewesen sind, etc. Solche Fragen lassen sich anscheinend bald melden und auf diesem Wege endlich ausmerzen.

Interessante Bilder gibt es auch wieder einmal. Zum Einen bekommt die Navigation wohl endlich einen eigenen Willkommens-Bildschirm. Außerdem finden sich Beta-Badges für das Google Local Guide-Programm und ebenso das Symbol eines Pokéballs, welches natürlich reichlich Spekulationen zulässt. Lässt Niantic Teile seiner API eventuell bald optional über Maps einblenden, Pokéstops zum Beispiel? Trainer dürfen hier sicher gespannt sein, ob und wann da noch weiteres zu bekannt wird.

Die *.apk der Google Maps Beta 9.35.0 kann wie gewohnt über den APK Mirror bezogen werden und ist von Google signiert.

(via Androidpolice)


Werbung: Drohne, GoPro & Oculus Rift: Instaffo.com verlost coole Gadgets Zur Infoseite.

Über den Autor: Benjamin Mamerow

Blogger, stolzer Ehemann und passionierter Dad aus dem Geestland. Quasi-Nachbar vom Caschy (ob er mag oder nicht ;D ), mit iOS und Android gleichermaßen glücklich und außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Benjamin hat bereits 282 Artikel geschrieben.