Google macht 79 Patente zu Open Source

11. August 2013 Kategorie: Google, Internet, Software & Co, geschrieben von:

Google hat auf seinem Open Source Blog bekannt gegeben, 79 weitere Patente dem OPN (Open Paten Non-Assertion Pledge) beizusteuern. Diese Patente stammen von IBM und CA Technologies, die unter den ersten waren, die bereits 2005 Open Source Patent Zusagen gemacht haben. Die Patente beinhalten Software, die vor allem zum Betrieb von Daten-Centern nützlich sind, unter anderem Monitoring und Database-Management.

googlelogo

Mit OPN soll vor allem Innovation voran getrieben werden. Da Patente so defensiv benutzt werden dürfen, werden schneller bessere Lösungen gefunden. Das Ziel des Patent-Systems ist Innovation, ob diese von internen oder externen Patenten abgeleitet wird, spielt auf dem Weg zum Ziel keine Rolle.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9406 Artikel geschrieben.