Google Hangouts: mehr Smilies und mehr Performance

22. August 2013 Kategorie: Android, iOS, Mobile, geschrieben von: caschy

Wie ist eigentlich Googles neuer Messenger Hangouts bei euch angekommen? Nutzt ihr ihn? Wir nutzen den Messenger im kleinen Kreis mit Gesprächspartnern, die eh bei Google+ aktiv sind und auch ein Smartphone mit iOS und Android ihr Eigen nennen. Derzeit rollt ein Update aus, welches leider nicht alle erwünschten Funktionen bringt. Viele erhofften sich, innerhalb der Hangouts-App auch SMS lesen zu können, dies ist bislang nicht der Fall.

Google Hangouts

Stattdessen nennt man Bugfixes als Grund für die neue Version und die Tatsache, dass die App nun performanter laufen soll. Für die Freunde witziger Smilies (oder auch Emojis) ist auch etwas getan worden, denn diese finden nun einen noch größeren Schatz an verwendbaren Symbolen vor. Das Update kommt wie immer in Schüben.

Download @
Google Play
Entwickler: Google Inc.
Preis: Kostenlos

Vielen Dank für das Lesen dieses Blogs! Wenn ihr uns unterstützen wollt, dann schaut euch auch diese Advertorials an, die wir auf separaten Seiten geschaltet haben: Acer Iconia Tab 8 und HP Cashback Aktion. Danke, jeder Aufruf hilft uns.

Neueste Beiträge im Blog

Quelle: gplus updates |
Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 16851 Artikel geschrieben.


11 Kommentare

keinohrhase 22. August 2013 um 14:41 Uhr

Ich habe immer noch Talk installiert. Immer noch nicht den Schritt zu Google+ gewagt. Und bei dem damaligen Google Talk braucht man nur eine gmail Adresse und die haben doch noch einige.

lg Keinohrhase

Stefan 22. August 2013 um 14:46 Uhr

Hmmm… das letzte Update (gestern oder vorgestern) hat die Performance eher drastisch reduziert.
Ich hoffe mal, das dies hier ein weiteres Update ist.

blubb 22. August 2013 um 14:47 Uhr

Ich hatte große Hoffnungen auf Hangouts gesetzt aber leider kapiere ich bis heute immer noch nicht, wie die Kontaktliste funktioniert. Woher weiß ich, wer den Dienst auch nutzt und wer nicht? Bei Kontakten mit mehreren Emailadressen (Privat, Geschäftlich etc.) erscheinen sie mir in der Liste doppelt oder dreifach. Frei nach dem Prinzip, wie WhatsApp funktioniert, wäre es für alle die beste Lösung.

Sven 22. August 2013 um 14:47 Uhr

Gibts ne Möglichkeit auf meinem N4 irgendwie wieder zu Talk zurückzugehen?
Die Hangouts, die bei mir erst Stunden nach dem absenden auftauchen, sind ja leider Standard seit 4.3.

olidie 22. August 2013 um 15:16 Uhr

Bei mir ist hangouts nicht angekommen. Also auf dem Handy schon, aber nicht im Herzen. Früher habe ich Talk recht gerne mit denen genutzt, die eine gmail Adresse haben. Da von denen aber kaum jemand bei google+ ist, spielt hangouts nun keine Rolle.
Mittlerweile nutze ich dann doch whatsapp und bin damit so zufrieden, dass hangouts im grunde deinstalliert werden könnte, wenn google mich den ließe. Auf dem Desktop muss dann zum Videochat Skype herhalten.

Mr.a 22. August 2013 um 15:44 Uhr

Hangout …. nö … hat mir nicht gefallen …auf Handy das Update deinstalliert und Talk ist wieder da ….

Lukas 22. August 2013 um 16:40 Uhr

Das Tool benutze ich nicht, da überhaupt nicht ersichtlich ist und auch nicht von Google erklärt wird, wie es funktioniert. Ich habe da Leute in der Liste, die weder ein Smartphone, eine Google-Mail-Adresse, noch einen Google+-Account haben. Wenn ich die jetzt anschreibe, was passiert dann?! Kriegen die ne Werbemail in ihr GMX-Postfach? Und wegen dieser Unsicherheit ist der Dienst bei mir durchgefallen. Im technisch weniger versierten Freundeskreis wurde gar nicht verstanden, was das für ein Dienst sein soll. Talk wurde als Bloatware ignoriert und nun kam da irgendwas mit “Herumhängen” an. Dazu kommt, dass viele seit neuestem (NSA und so…) eher skeptisch sind, wenn dann “alles über Google läuft” Aus meiner Sicht eine ganz große Kommunikationspanne von Google, um den Messenger zu bewerben.

Jim-Phelps 22. August 2013 um 18:31 Uhr

Auch bei mir ist Hangouts wieder vom Telefon geflogen. Ich, als einigermaßen versierter Computer- und Smartphonenutzer, fand die Oberfläche unglaublich verwirrend. Plötzlich hatte ich hunderte neue Kontakte, die, wie sich rausstellte, überhaupt keine Kontakte sind… und stattdessen waren meine XMPP-/Jabber-Kontakte nicht mehr verfügbar.

Google, ich mag dich… aber so nicht.

So lange der alte Google Talk Client funktioniert, werde ich ihn benutzen, aber währenddessen schon mal Ausschau nach Ersatz halten.

MichaelFreebie 22. August 2013 um 18:55 Uhr

Ich wünsche mir die Telefonie-Option in Hangouts. Das wäre echt ein Fortschritt für diesen Messenger.

DanDan 22. August 2013 um 22:03 Uhr

Nutze Hangouts mit einem kleinen Kreis. Viele sind dazu gekommen, da ich gezeigt habe das man Videochat nutzen kann, vom iPad Pc und so weiter. Einrichtung ist total simpel und das mit den ganz vielen Kontakten kann man ignoerieren. Man kann ja noch Fragen wer das nutzt. Und dann gibt man die Nummer ein oder die Email und findet die richtige Person. Paar Sachen gibt es noch die verbessert werden muss. Aber für mich der bester Ersatz für Whatsapp. Hoffe bei vielen kommt dann bald der Drang an auch mal vom PC oder Tablet schreiben zu wollen ; )

gonschor 23. August 2013 um 08:55 Uhr

Ihr habt ein Smartphone mit iOS UND Android? Klasse!. Wo kann ich mir das kaufen? Oder gibt es inzwischen eine VM-Software für Android oder iOS?
;-)


Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.