Google Domains geht aus der Beta-Phase – 60 neue Domainnamen, immer noch US-only

13. Januar 2015 Kategorie: Google, geschrieben von:

Google kam im vergangenen Juni mit der Meldung um die Ecke, dass man einen eigenen Domain-Service in den USA testet. Bereits damals zielte man in erster Linie auf Kunden ab, die Ihre Shops bislang noch nicht online repräsentieren. Diese Kunden wollte man in einer geschlossenen Beta an die Hand nehmen und ihnen dabei helfen, eine passende Domain sowie Web-Hoster zu finden. Nun gibt Google bekannt, dass man den Vorhang lüftet und Google Domains für alle US-Kunden öffnet und zusätzliche Domain-Endungen hinzufügt.

domainsblogpostimage

Zu den mehr als 60 neuen Domain-Endungen zählen beispielsweise .recipes, .company, .florist, .coffee und .clothing. Google scheint zudem erkannt zu haben, dass nicht nur US-Kunden am neuen Google Domains-Service interessiert sind und hat eine Newsletter-Liste erstellt. Einmal eingetragen, gibt Google Bescheid, wenn Google Domains in anderen Ländern verfügbar sein wird.

Doch Google geht nicht nur aus der Beta-Phase raus, sondern stellt noch einige neue Funktionen bereit:

  • Verbesserte Suche und Vorschläge für die Domain-Namen-Suche
  • Vereinfachtes Dashboard zur Verwaltung der Domain, Website sowie den E-Mail Einstellungen
  • Blogger-Integration zur einfachen Erstellung eines Blogs auf der neuen Domain
  • Schnelles durchsuchen von Template-Themes für die neue Website.
  • Übersicht zu Preisen und Funktionen einzelner Website-Provider
  • Dynamische DNS, um auch bei wechselnder IP-Adresse zur richtigen Domain weitergeleitet zu werden

(Quelle: Google)


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Nerdlicht in einer dieser hippen Startup-Städte vor Anker. Macht was mit Medien…

Auch bei den üblichen Kandidaten des sozialen Interwebs auffindbar: Google+, Twitter, Xing,
LinkedIn und
Instagram.
PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Pascal hat bereits 940 Artikel geschrieben.