Google: Der neue Feed in der Google-App jetzt in Deutschland

7. September 2017 Kategorie: Android, Google, iOS, geschrieben von: caschy

In den USA können Nutzer den neuen Google-Feed schon länger nutzen, nun gab Google bekannt, dass der neue Feed in der Google-App auch hierzulande an den Start geht. Ganz gleich, ob ihr ein Tiernarr seid, gerne Nietzsche lest, Sportfanatiker seid, auf Rap steht oder ihr die eigene Limonade brauen möchtet: Euer Feed sollte zu euren ganz persönlichen Vorlieben und Interessen passen, wie es Google beschreibt.

Google: Der neue Feed in der Google-App jetzt in Deutschland

Seit man den Feed eingeführt hat, habe man die Algorithmen im maschinellen Lernen weiterentwickelt, um noch besser antizipieren zu können, wo die Interessen der Nutzer liegen. So werden zukünftig in der Google-App Karten mit den wichtigsten Sportergebnissen, aktuellen Nachrichtenmeldungen, lokale und globale Trends, Musik und Co auftauchen, alles auch auf Basis der Informationen, die Google von euch hat.

Logo: Je häufiger ihr Google nutzt, desto mehr weiss man und kann euch dementsprechend Inhalte anbieten. Wer viel fotografiert, der sollte viele Inhalte über Fotos bekommen – wer mehr in Tech unterwegs ist, bekommt vielleicht Caschys Blog vorgeschlagen.

Wenn im Feed etwas auftaucht, das euch nicht interessiert, dann könnt ihr das betreffende Thema auch ganz einfach abwählen. Tippt hierzu einfach auf die entsprechende Karte in eurem Feed oder ändert die jeweiligen Einstellungen in eurer Google-App.

Doch man bekommt nicht nur Inhalte vorgeworfen, man kann auch Interessen folgen. Sicht man in der App beispielsweise nach Filmen, Musik oder Serien, dann wird oft die Möglichkeit angeboten, einem Thema zu folgen.

Google: Der neue Feed in der Google-App jetzt in Deutschland

Des Weiteren bietet Google – wie auch in den USA  tiefergehende Informationen an, zeigt also Nachrichten nicht nur aus einer Quelle, sondern gegebenenfalls aus mehreren.

Google: Der neue Feed in der Google-App jetzt in Deutschland

Der neue Feed wird unter Android und iOS ab heute verteilt.

(via google)

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25300 Artikel geschrieben.