Google Chrome Web Apps testen

11. Juli 2010 Kategorie: Google, Internet, geschrieben von:

Benjamin hat mir eine E-Mail geschrieben um mitzuteilen, wie Anwender von Google Chrome die Web Apps nutzen können. Zuerst allerdings: versprecht euch nicht zuviel davon, die Web Apps sind bisher einfach nur ein paar Webdienste, die halt ohne Navigation & Co im Browser angezeigt werden.

Ich erkläre den ganzen Spaß mal anhand von Portable Google Chrome, denn da ist das Testen ja eh gefahrlos und easy möglich. Besorgt euch also Portable Google Chrome und aktualisiert vor dem ersten Start mithilfe des Updaters auf den Developer Channel.

Die portable Version von Google Chrome hat im Root-Verzeichnis neben dem Updater auch eine parameter.txt. Sie nimmt Kommandozeilenparameter auf. Fügt in der Datei folgende zwei Zeilen ein:

--enable-apps
--apps-panel

Danach kann man Google Chrome starten und in das Erweiterungsmenü switchen (Tools > Erweiterungen). Erste Web Apps werden von Google bereits in Chrome mitgeliefert, sie befinden sich im Programmordner im Unterordner Ressources.

Diese werden mit den Punkt „Entpackte Erweiterungen laden“ eingespielt.

Danach sieht das Ganze dann so aus:

Sieht aus wie immer. Erwähnte ich ja eingangs. Noch nicht ganz spannend. Web Apps werden einfach etwas anders dargestellt, so fehlt standardmäßig die Navigation. Auch werden die Favicons über den Tabs dargestellt.

Viele andere, von Benutzern erstellte, Web Apps findet ihr übrigens auch in diesem Artikel zum Thema Google Web Apps.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25432 Artikel geschrieben.