Firefox führt in Zukunft keine Plugins mehr automatisch aus

29. Januar 2013 Kategorie: Firefox & Thunderbird, geschrieben von: caschy

Änderungen wird es im Browser Firefox geben. Man will dem Benutzer wieder mehr Kontrolle in die Hand geben und wird aus diesem Grunde Plugins von Drittanbietern nicht mehr automatisch ausführen. Zu den Plugins von Drittanbietern gehören unter anderem Flash, Silverlight und Java. Normalerweise lädt Firefox bei Aufruf einer Webseite automatisiert diese Plugins, in Zukunft muss dies aber bestätigt werden. Bislang konnte der Nutzer dies nur mit aktiviertem Click to Play erreichen. Konkret würde es heißen, dass Geschichten mit integrierten Javaoder Silverlight (SkyGo zum Beispiel) erst von euch abgenickt werden müssten.

ctp-in-action1

Diese Tatsache muss übrigens kein Dauerzustand sein, selbstverständlich könnt ihr einstellen, ob Plugins von Drittanbietern automatisch geladen werden sollen – diese funktioniert auch auf Basis von einzelnen Webseiten. Schuld an diesem Schritt sollen schlecht umgesetzte Plugins sein, die zum Absturz von Firefox führen können. Pauschal sollen erst einmal alle Plugins außer die aktuellste Flash-Version an der Ausführung gehindert werden. Ein genauer Zeitplan ist aus der Ankündigung nicht ersichtlich.

 

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 17328 Artikel geschrieben.