File Blender: Umwandeln von verschiedenen Formaten

5. April 2010 Kategorie: Portable Programme, Windows, geschrieben von: caschy

Mal schnell eine MP3 in *.ogg, *.flac oder *.wav umwandeln? Oder eben mehrere Bilder im JPG-Format in PNGs umwandeln und auch noch schnell die Größe der Bilder ändern? Kein Problem mit der Freeware File Blender, die mehrere Converter unter einer Haube vereint und so die jeweiligen Aktionen per einfachen Drag & Drop erlaubt.

File Blender benötigt keinerlei Installation und kann so auch ideal unterwegs genutzt werden.

Hier einmal Screenshots, wobei das Tool eigentlich keinerlei weiterer Erklärung bedarf:

Hier die unterstützten Formate:

Files Supported Action Multiple Files? Single File? Package
FLAC Convert to WAV x x FLAC
WAV Convert to FLAC x x FLAC
BMP GIF ICO JPG JPEG PNG PSD PSP TGA TIF TIFF WMF Convert x x IrfanView
TIF Join x IrfanView
BMP GIF ICO JPG JPEG PNG PSD PSP TGA TIF TIFF WMF Resize (New in 0.18) x x IrfanView
BMP GIF JPG JPEG PNG Set as Wallpaper x IrfanView
TIF Split x IrfanView
JS Minify (New in 0.17) x x JSmin
MP3 Convert to WAV x x Lame MP3
WAV Convert to MP3 (CBR) x x Lame MP3
WAV Convert to MP3 (VBR) x x Lame MP3
FLAC Convert to MP3 (CBR) x x More Audio
FLAC Convert to MP3 (VBR) x x More Audio
MP3 Convert to FLAC x x More Audio
MP3 Convert to OGG x x More Audio
OGG Convert to FLAC x x More Audio
OGG Convert to MP3 (CBR) x x More Audio
OGG Convert to MP3 (VBR) x x More Audio
OGG Convert to WAV x x OGG
WAV FLAC Convert to OGG x x OGG
PDF Join x PDFtk
PDF Split x PDFtk
CSS Minify (New in 0.17) x x YUI Compressor
JS Minify and Obfuscate (New in 0.17) x x YUI Compressor

Als Alternative sei hier noch einmal die Format Factory erwähnt, die ja auch so ziemlich alles in alles konvertiert. [via]

Neueste Beiträge im Blog

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 16569 Artikel geschrieben.


29 Kommentare

eyeIT 5. April 2010 um 23:12 Uhr

Sicher geiles Teil, muss ich testen. Ganz schnieke wäre es, wenn man es in Dropbox in der Cloud nutzen könnte. Mal testen!

finestfun 5. April 2010 um 23:29 Uhr

War bisher mit audacity ganz zufrieden, werde Deinen Tipp aber mal testen.
Frohe Ostern.

eyeIT 5. April 2010 um 23:38 Uhr

Ah… nein, das kann leider nicht funktionieren, weil ja irfanView etc. benötigt wird! Ich habe die Tabelle erst jetzt bis zur letzten Spalte angesehen ;)

caschy 5. April 2010 um 23:48 Uhr

Doch, sollte. Das portable Paket bringt alle Plugins und Kommandozeilen-Dinger mit, ging in meinem Test auch ohne die installierte Software. Dropbox ist ja nix anderes, da die Dateien auch lokal sind.

Adam von sparideen.eu 5. April 2010 um 23:58 Uhr

Das fehlte noch in meiner portablen Software-Sammlung.

Danke für den Tipp.

Passi 6. April 2010 um 01:33 Uhr

wow, das ging ja flott. Gerade eine mp3 in wav umgewandelt zum testen: 3 MB in 40 MB in 7 Sek. :-o War umwandeln sonst immer so schnell? Macht man ja nicht mehr so oft heutzutage ;-)

Der_Ventilator 6. April 2010 um 01:51 Uhr

Kennt jemand ein Freeware Tool, das ähnlich einfach zu bedienen ist und JPEG in EPS konvertieren kann?

Irfan View kann nur EPS in JPEG convertieren, aber nicht umgekehrt. Und jedes mal Photoshop zu öffnen ist sehr umständlich. Ich weiß, dass EPS ein Vektorformat ist und in diese Richtung zu konvertieren reichlich blödsinnig ist, aber das EPS Format ist wesentlich einfach handzuhaben, wenn man versucht mit LaTeX ein Dokument zu schreiben. Irgendwie kriegt MikTeX es nicht sauber hin, JPEGs richtig zu skalieren.

Danke.

Rainer 6. April 2010 um 02:29 Uhr

@Der_Ventilator:
Nimm PDF(La)TeX, das kommt prima mit jpg, png, pdf und gif klar. Skalieren sollte mit den Paketen graphics und graphicx (weiß den Unterschied grad nicht) auch einfach und schnell gehen. Wenn es doch hakt, schick mir mal ein Minimalbeispiel, dann guck ich mir das an. (blockchiffre bei google mail Punkt. komm)
Im Übrigen läuft TeXLive deutlich schneller unter Windows als MikTeX. Letzterer hat eigentlich nur noch den einzigen Vorteil, Pakete on demand zu installieren. Da aber der Paketmanager von TeXLive 2009 schneller geworden ist und man fehlende Pakete ja nun auch nicht so oft braucht, sehe ich da keinen Vorteil mehr drin.
Hier gibt es den Grundinstaller: http://www.tug.org/texlive/acquire-netinstall.html

@Passi:
Meinst Du das ironisch? 3MB in 7 Sekunden zu konvertieren kommt schon gut hin.

Das Tool find ich jetzt nicht soo den Bringer. Irfanview läuft auch überall, ebenso LameXP (letzterer kann auch nach AAC konvertieren).

Martin 6. April 2010 um 07:30 Uhr

@ Der_Ventilator: EPS ist KEIN Vektorformat. Es handelt sich dabei eher um die Erweiterung der Druckerbeschreibungssprache Postscript (.PS) auf der auch PDF-Dateien basieren. EPS kann sowohl Vektor-, wie auch Pixel-Informationen beinhalten. So kann z.B. Photoshop Encapsulated PostScript schreiben – dabei werden aber ebenfalls keine Vektor-Informationen eingebettet.

Was du wahrscheinlich meinst, ist ein Vektorisierungs-Programm, bei dem die Software versucht, in den Pixeln geometrische Informationen zu finden und daraus die Vektoren zu bilden.
Damit käme dann auch LaTex besser zurecht, wobei ich zu meiner Schande gestehen muss, dass ich auch nach 20 Jahren weder auf dem Atari noch auf dem Mac je Tex installiert hatte und damit auch nicht die Fähigkeiten kenne. Kann Tex vielleicht Tiff-Bilder laden? Hier wäre die Umwandlung von Jpeg nach Tiff von deutlich mehr Programmen gewährleistet.

stardust 6. April 2010 um 07:52 Uhr

und wie schauts mit der qualität aus? sind die konvertierten files auch was gescheites? oder is das eher so ein schnell-schnell konvertierer für mal eben zwischendurch?

bttr 6. April 2010 um 09:07 Uhr

@Der_Ventilator

Hilft dir http://www.pdflib.com/download/free-software/jpeg2ps/ weiter?

Ich benutze das immer zusammen mit Lout um meine Bewerbungen mit einem Foto bzw. meiner Unterschrift zu versehen. Ablauf: Jpeg2ps erstellt aus einer JPEG-Datei eine EPS-Datei, Lout macht aus einer LT-Datei (dem eigentlichen Schreiben) eine PS-Datei und bindet dabei die EPS mit ein, Ghostscript PS2PDF macht mir aus der PS-Datei eine hübsche kleine PDF-Datei für den E-Mail-Versand.

Passi 6. April 2010 um 09:43 Uhr

@Rainer Hmmmm, wer hat meine Identität geklaut, um diese Dummheit zu schreiben gestern? Ich glaube ich war nicht ganz ich selbst ;-)
Natürlich haut es hin mit den 3 MBs. Fiel mir danach wieder auf. (Die relation 3MB auf 40MB kam mir auf ein Mal enorm vor)
► Eigentor!
Sorry.
“Erst denken, dann Enter drücken” ;-)
Schwamm drüber

Daniel 6. April 2010 um 10:39 Uhr

Ich empfehle XMedia Recode (Portable) zum Konvertieren (http://www.xmedia-recode.de/). Hat wesentlich mehr Einstellungsmöglichkeiten als File Blender (VBR/CBR, Abtastrate, Lautstärkeänderung etc). Ist aber nicht für Bilder gedacht. Natürlich Freeware.

@cashy Wäre cool wenn du das mal vorstellen könntest.

Nilsholgerson 6. April 2010 um 11:02 Uhr

Also für Musikfiles nehme ich AudioCon. Freeware, Deutsch, gut.

Quellformate: MP3, WAV, OGG, WMA, AAC/MP4, AIFF, FLAC, MP1/MP2, APE.
Zielformate: MP3, WAV, OGG, WMA, AAC/MP4, MP2

Wurmchen 6. April 2010 um 12:04 Uhr

Gestern auf webdomination.de gelesen.
Es soll angeblich auch mit ffmpeg kooperieren können um so auch Videoformate zu unterstützen aber wie das genau gehen soll habe ich noch nicht verstanden ;(

5uschi 6. April 2010 um 14:55 Uhr

Tolles Programm. Kommt auch sofort auf meinen Stick.
Danke für den Tipp.

Dröny 6. April 2010 um 16:27 Uhr

kannst du ein Programm empfehlen mit dem man den Gesang bzw. Background eines mp3-Liedes extrahieren kann??

Hannes 6. April 2010 um 17:36 Uhr

@Dröny:
Das geht nicht einfach so.
Dafür müssten schon zwei getrennt aufgenommene Tonspuren in der mp3-Datei stecken.

Kannst aber mal nach Software suchen mit der man Songs im Karaoke-Style erstellen kann. Die Software nimmt dann einfach etwas die Höhen raus, um die den Gesang zu entfernen. Geht aber meistens nicht komplett raus, sondern wird nur leiser. Qualität leidet auch darunter.

Hannes 6. April 2010 um 17:39 Uhr

Das Tool ist dann mächtig, wenn man es sich selber konfiguriert.
So könnte man z.B. ImageMagick einbinden und sich alle möglichen Presets zum bearbeiten seiner Bilder erstellen.
Ich finde das Programm super und schaum mal, was sich alles damit anstellen lässt.

http://www.imagemagick.org/

Samuel Schmid 6. April 2010 um 20:24 Uhr

Für Medien Dateien benütze ich immer MediaCoder:
http://www.mediacoderhq.com/

FormatFactory hat bei den Audiodateien immer so ein Rauschen drauf. Ausserdem werden die Dateien mit MediaCoder kleiner (und tönen besser!) und die Konvertierung erfolgt schneller.

Uwe 6. April 2010 um 21:40 Uhr

Ahjo, ganz nett, bleibe aber auch beim Duo MediaCoder/FormatFabrik.

Hermann 6. April 2010 um 22:16 Uhr

Schade, ich dachte FileBlender kann es. Kann es aber nicht. Ich suche eine Freeware, mit der ich eine pdf-Datei in eine jpeg-Datei konvertieren kann. Ist Euch evtl. etwas bekannt? Würde mich über Tips von Euch sehr freuen.

Uwe 6. April 2010 um 22:34 Uhr

Gimp kann das, weiß nur nicht wie umständlich/einfach es wird wenn es um viele viele Seiten geht, gibt sicher spezialisiertere Programme bei Google „pdf2jpeg“ etc.:)

Hermann 7. April 2010 um 00:08 Uhr

@Uwe, Danke für die Info. Ich habe mittlerweile PDFZilla gefunden, damit klappt es einfach und gut. Ist Freeware.

Micha 7. April 2010 um 09:27 Uhr

Hi Cashy,

AVG Antivirus hat mir file blender in die Quarantäne verschoben, weil er einen Trojaner (downloader.generic9.bnvx) in der fileblender.exe gefunden hat. Anyone else mit diesem Problem?


Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.