Europäisches Parlament: Google soll Suchmaschine vom Rest des Unternehmens trennen

22. November 2014 Kategorie: Google, geschrieben von:

Laut dem britischen Guardian ist das Europäische Parlament angeblich bereit, Google in Einzelteile zerschlagen zu wollen, was natürlich noch einmal für ordentlich Pfeffer in den laufenden Kartellverfahren sorgt, die man Google angehängt hat. So sollen bereits Dokumente durchgesickert sein, die zeigen dass das Suchmaschinen-Geschäft getrennt von den anderen wirtschaftlichen Dienstleistungen in Europa funktionieren soll.

Google Office

Die Europäische Kommission untersucht seit Jahren Bedenken, dass Google seine beherrschende Stellung in Sachen Suche missbraucht. Deutsche, französische und spanische Politiker haben Google schon häufig kritisiert, hier ging es beispielsweise um die Enthüllungen von Edward Snowden in Sachen NSA, das Recht auf Vergessenwerden – ein Gesetz, welches es Menschen erlaubt, unter Umständen Suchergebnisse mit ihrem Namen löschen zu lassen.

Sigmar Gabriel, unser Wirtschaftsminister und Vizekanzler, schlug ein Aufpsalten von Google im Mai vor, was dann aber in einem Auferlegen von Verordnungen umgemünzt wurde. Das Verfahren gegen Google wird laut Aussagen des Guardian vom Rivalen Microsoft, Axel Springer und einigen kleinen Konkurrenten geführt. In Deutschland habe Google in Sachen Suche eine Verbreitung von 91,2 Prozent, so Springer-Mann Mathias Döpfner – man habe schlichtweg Angst vor dieser Dominanz.

Mal schauen, was da passiert. Die EU kann natürlich nicht einfach anordnen, dass Google zerschlagen wird – allerdings kann man Unternehmen mit Strafen oder anderen Gängelungen belegen.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25458 Artikel geschrieben.