DS Cloud: Android-App zur Synchronisation mit der Cloud Station von Synology

23. Januar 2013 Kategorie: Android, Backup & Security, geschrieben von: caschy

Der Netzwerkspeicher-Anbieter Synology macht viel, damit die Geräte einen Mehrwert bieten. Oft erscheinen neue Versionen des NAS-Betriebssystems Disk Station Manager mit tollen Features. In einem der letzten Updates ist auch die Cloud Station enthalten gewesen. Eine Möglichkeit, Ordner von Computern automatisch mit dem Netzwerkspeicher synchron zu halten, quasi die große und vor allem heimische Dropbox.

DS-Cloud

Wie man die Cloud Station einrichtet und benutzt hatte ich hier im Blog schon einmal beschrieben, mittlerweile ist auch eine Android-App dazu gekommen, mit der ihr automatisch Ordner von eurem Smartphone und der Synology synchron halten könnt.

Hierbei handelt es sich im Gegensatz zu Dropbox um echte Synchronisation. Öffnet man die Dropbox-App, muss man bekanntlich die Inhalte erst einmal herunterladen, die DS Cloud von Synology erledigt dies automatisiert im Hintergrund. Ich habe mir die App mal angeschaut und kann sagen: das Synchronisieren funktioniert, die Einrichtung ist einfach. Läuft die Cloud Station bereits, so muss man sich nur mittels App verbinden und nach der Ordnereingabe kann synchronisiert werden. Hier liegt aber auch ein Nachteil: ich kann zwar super einfach meine Daten auf meinen Synology-Speicher werfen, damit ich die Daten auf das Smartphone synchronisiert bekomme, aber umgekehrt geht dies leider nicht so schön.

Ich habe derzeit keine Möglichkeit, über das Android-Sharing-Menü Dateien direkt in dem synchronisierten Ordner zu speichern, damit diese auf mein NAS gespeichert werden, hierzu muss ich wieder zu einem Datei-Manager greifen, was reichlich unflexibel ist. Aber man muss bedenken: die App ist erst einmal in einer ersten Betavariante erschienen, vielleicht tut sich ja noch etwas. Bis es soweit ist, synchronisiere ich lieber gar nicht mit meiner Diskstation, alternativ regle ich so etwas über die besser gelöste Dropbox in Verbindung mit Dropsync.

Download @
Google Play
Entwickler: Synology Inc.
Preis: Kostenlos

Neueste Beiträge im Blog

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 16526 Artikel geschrieben.


15 Kommentare

Sergey 23. Januar 2013 um 12:14 Uhr

Ich möchte aber anmerken, dass es DSM 4.2 vorausgesetzt wird.

Christian | Mission Wohn(t)raum 23. Januar 2013 um 12:37 Uhr

Interessant… ich stehe gerade nur etwas auf dem Schlauch. Läuft das wirklich syncron MIT Dropbox oder WIE Dropbox?

Viele Grüße, Christian

caschy 23. Januar 2013 um 12:39 Uhr

@Christian: Dropbox ist nicht synchron.

Niro 23. Januar 2013 um 13:20 Uhr

Mir würde schon ein Tool reichen um Dateien die ich auf dem Windows PC habe automatisch auch auf mein Android Tablet zu transferieren.
Augenblicklich mache ich das mit AirDroid bzw. FileExplorer – aber dazu muss man immer das Tool erst öffnen und dann die entsprechenden Dateien zum Transfer auswählen.
Eine Art “lokale” Dropbox wäre mir da deutlich lieber. (Dropbox selbst läd das ja immer erst auf den Web-Server und dann schneller bei LAN-Sync auf das Tablet, aber der direkte LAN-Sync wäre eben rund 10 mal schneller ..)

Kennt das wer was passendes?

Da Easy Mitch 23. Januar 2013 um 13:36 Uhr

So langsam bereue ich es doch, nicht die DS212+ und mir eins günstigeres NAS von Zyxel gekauft zu haben. Die bei Synology versuchen echt das Maximum aus Ihren Geräten rauszuholen.

Sascha Joswig 23. Januar 2013 um 14:37 Uhr

Ich habe eine DS212+ bin aber weg von Cloud Station hin zu ownCloud gewandert. Einer der Hauptgründe ist das fehlende eigenständige Web-Interface der Cloud Station. Mit der eigenen App (somit nicht mehr in DS File integriert) geht das aber in die richtige Richtung. Mit ownCloud ist man aber in jedem Fall ungebunden und kann das System so auf fast jedes NAS 1:1 migrieren.

Nutze zusätzlich noch die CardDAV Möglichkeit um meine Handy-Kontakte in ownCloud zu pflegen.

Sascha Joswig 23. Januar 2013 um 14:39 Uhr

iOS App ist jetzt mittlerweile auch verfügbar!

Niko 23. Januar 2013 um 14:45 Uhr

@Niro schatz die mal FolderSync an. Vielleicht kannst du damit was anfangen.

Niko 23. Januar 2013 um 14:46 Uhr

Fiese Autokorrektur…..Schau dir mal FolderSync an…

Niro 23. Januar 2013 um 17:06 Uhr

Danke Niko, schaue ich mir mal an, klingt lt. Beschreibung schon mal gut. :-)

Robert 23. Januar 2013 um 19:28 Uhr

http://owncloud.org/support/android/
scheint, als fehlt lediglich noch eine ordentliche SYNC-Funktion für Dateien.
Hat aber zudem den OpenSource-Vorteil!

MoiMoin 23. Januar 2013 um 22:06 Uhr

@Sergey: Geht auch mit der DSM 4.1, einfach im Paket-Zentrum den Beta-Kanal aktivieren.

Alex 24. Januar 2013 um 16:26 Uhr

Ich habe den Beta-Kanal aktiviert, erhalte jedoch trotzdem nicht das CloudStation Version 2 Paket :(
Gibt es die DSM4.2 nicht für alle Synology Stations?

wernhard 25. Januar 2013 um 14:31 Uhr

Ich empfehle euch FolderSync Lite. Damit sync ich kreuz und quer was nur geht; auch von und zu meiner DS 212+ über mein Nexus7, SG3, … Kennt viele Protokolle wie zB. FTP, SMB, etc… und auch verschiedene Clouds.

Marc Gutt 11. Juli 2013 um 09:47 Uhr

Erkennt eine der genannten Apps, wenn sich Dateien ändern? Also wie bei Dropbox, dass nach dem Foto machen automatisch aufs NAS geladen wird, ohne mein Zutun und nicht nach einem Intervall?


Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.

Advertisment ad adsense adlogger
Advertisment ad adsense adlogger