Dropbox übernimmt Mailbox

15. März 2013 Kategorie: Internet, iOS, Mobile, geschrieben von: Patrick Meyhöfer

Die überraschende Meldung zum Abend: Dropbox kauft Mailbox, wie beide Seiten heute auf ihren Blogs bekannt gaben. Gerade mal vor einem Monat wurde Mailbox veröffentlicht und der breiten Masse zur Verfügung gestellt, schon schnappt sich Dropbox den aufstrebenden Dienst, der bereits 1,3 Millionen Reservierungen und 60 Millionen Mails am Tag vorzuweisen hat.

Dropbox buys Mailbox

Der Dienst soll weiterhin eigenständig bleiben und wird zunächst ganz normal weiterbetrieben. Mailbox wird weiterentwickelt und zwar in einem Tempo und mit einer Verfügbarkeit, die sich die aktuell 14 Mitarbeiter bei Mailbox selbst nicht zugetraut haben. Dropbox wird natürlich nach und nach auch Funktionen von Mailbox einfließen lassen und Mailbox mit der Dropbox verbinden, um z.B. direkt Email-Anhänge aus der Dropbox zu versenden und ähnliches. [via, Quelle Dropbox, Quelle Mailbox]


Vielen Dank für das Lesen dieses Blogs! Wenn ihr uns unterstützen wollt, dann schaut euch auch diese Advertorials an, die wir auf separaten Seiten geschaltet haben: Acer Iconia Tab 8 und HP Cashback Aktion. Danke, jeder Aufruf hilft uns.

Neueste Beiträge im Blog

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: Patrick Meyhöfer

#Linux, #Ubuntu, #OpenSource #Android sind meine Themen. Du findest mich auch auf Twitter und Google+. Zudem schreibe ich Beiträge für freiesMagazin und auf meinem Blog Softwareperlen .

Patrick hat bereits 404 Artikel geschrieben.


7 Kommentare

Clemsen 15. März 2013 um 19:11 Uhr

Schön, ich hatte schon Angst, dass Mailbox von Google übernommen und dann nicht mehr weiterentwickelt wird. Mit Dropbox im Rücken scheint Mailbox zukunftssicherer geworden zu sein.

Dominik 15. März 2013 um 19:14 Uhr

Was ist denn dieses Mailbox genau?

patrickmichalczak849 15. März 2013 um 19:15 Uhr

Ist eine echt gute App, die ich sehr gern nutze.

Hoffe sie wird bald auf andere Systeme erweitert. Das Dropbox der Käufer ist, finde ich gar nicht mal schlecht.

Slickbits 16. März 2013 um 02:19 Uhr

Auf jeden Fall besser als wenn sich Google den Dienst geschnappt hätte :o)
Dropbox hat sich im Alltag der Arbeit durchaus bewährt. Insofern beurteile ich die Übernahme recht positiv.

seankoellewood 18. März 2013 um 09:24 Uhr

Wie sind die Chancen dass es für andere OS erscheint?!?


Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.