Der ach so große Tablet-Markt

23. November 2011 Kategorie: Android, Hardware, iOS, Mobile, geschrieben von:

Man sagt ja immer, der Kunde entscheidet, was gut oder schlecht ist. Muss aber nicht immer richtig sein, das bewies schon das Prinzip Betamax gegen Video 2000 gegen VHS – vielleicht erinnert sich die ältere Generation noch an die beiden alten Videorekorder-„Standards“. Und nun rechnen wir mal die Masse weg und sehen mal nur uns. Menschen, die Blogs lesen…vielleicht sogar etwas gewandter in Sachen Technik sind. Viele von euch finden Tablets toll. Am besten noch Android-Tablets. Apple ist ja eh böse. Die Sache ist: andere Tablets kauft kaum einer.

Unglaublich aber wahr. Angeblich sind 1.2 Millionen Tablets von Januar bis Oktober 2011 in den USA verkauft worden. Wohlgemerkt bezeichnet das die Anzahl der Tablets ohne das iPad von Apple. 1.2 Millionen Tablets. Und ich frage mich: wie viele wären es gewesen, hätte es das 99 Dollar TouchPad nicht gegeben? Es wären noch weniger.

Denn durch HPs Husarenstück ist man mit satten 17% Marktführer im Bereich Nicht-Apple-Tablets in den Staaten. Und dahinter? Samsung, Asus, Motorola und Acer. Woran mag das alles liegen? Ich kann nur mutmaßen: Leute erwarten grundsätzlich, dass die Tablets von Nicht-Apple wesentlich günstiger sind – sind’se aber nicht.

Dazu kommt immer, dass diese vielen, vielen Tablets mit Spezifikationen, aber nicht mit Funktionen um die Gunst der Nutzer buhlen. Und das Schlimme: für den ganzen Krempel bekommt ihr nicht mal gutes Zubehör, weil kein Hersteller Bock hat, seine Kohle für Tablet-Zubehör zu verbrennen, was eh keiner kauft oder 2 Monate später, wenn das neue Modell erscheint, eh nicht mehr passend ist. Bevor mir hier wieder nachgesagt wird, ich sein ein  Apple-Fanboy und Android-Hasser: ich bin in beiden Welten zuhause, bin aber immer wieder selbst überrascht, wie uninteressant momentan Tablets von Nicht-Apple für den Massenmarkt sind.

Sicher, Patent-Kriege und so ballern auch negativ in die Android-Bilanz – doch hättet ihr gedacht, dass die Zahlen so absurd klein sind? Aber ich verrate euch trotzdem mal meine Sichtweise: die Android-Rolle auf dem Tablet-Markt wird in den nächsten 1-2 Jahren ganz anders aussehen. Mehr Prozente am Markt. Aber nicht wegen dem Hersteller Compuglobalhypermeganet mit dem Okal-Prozessor.

Es sind Hersteller, die auf Android aufsetzen – wie zum Beispiel Amazon mit dem Kindle Fire. Weil Menschen keine Spezifikationen brauchen, sondern auf sie Zugeschnittenes – mit Content, einfacher Bedienung und Co. Naja, warten wir mal ab, nächstes Jahr kommen noch Windows 8-Tablets dazu. Auch zum Thema: The Verge, Netbooknews & allthingsD


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25473 Artikel geschrieben.