Das iPad 2 ist (m)ein Flop

27. März 2011 Kategorie: iOS, Mobile, Privates, geschrieben von: caschy

Seit Donnerstag habe ich ein iPad 2. Es ist mein persönlicher Flop. Menschen verwechseln immer, dass dies hier (m)ein Blog ist, in dem ich persönliche Erfahrungen und Texte veröffentliche. Ich will kein Medium sein, dass in einen Überschriftentitel „Das iPad 2 im Praxistest“ schreibt, dann aber Texte bereit stellt, die sich lesen, als hätte man ein iPad 2 maximal von Weitem gesehen. Viel Textfülerei – viel reden, wenig sagen.

Nun zu mir, meinen Erfahrungen und die Erkenntnis: das iPad 2 hätte ich mir sparen können. Warum habe ich mir überhaupt das iPad 2 gekauft? Ganz klar, ich bin Blogger – ich will bloggen. Schreiben macht am meisten Spaß, wenn man das Ding, über das man schreibt, auch in den Händen hält. Es ist flacher, schneller und hat 2 Cams.

Es ist flach. Wirklich. Nach wenigen Stunden der Benutzung kommt einem das iPad der ersten Generation im Vergleich zum iPad 2 eher wie ein billiges China-Tablet daher. Irre. Trotz alledem ist das iPad 1 immer noch eines der wertigsten Tablets auf dem Markt. Eines der? Momentan wahrscheinlich immer noch das wertigste – die Tabletschwemme kommt ja gerade erst auf uns zu, einige Hersteller haben vieles angepriesen, aber immer noch nicht Taten den Worten folgen lassen. Freuen werden sich auf das iPad 2 auf jeden Fall die Hersteller von Zubehör. Neue Folien, neue Cases – neuer und teurer Bullshit aufgrund des neuen Formfaktors.

Ja, das iPad 2 ist leistungsstark. Schnelleres Rendering, kein Ruckeln, detaillierte Grafiken. Ein Traum für Zocker. Ich schrieb vor einiger Zeit mal einen Beitrag, der sich damit beschäftigte, dass Onlinespiele, Tablets und Handys irgendwann einmal den Konsolenmarkt kannibalisieren. Hier greift aber wieder der erste Absatz meines Beitrags: ich passe nicht in dieses Anwenderprofil.

Wer zocken will und so: Zuschlagen, keine Frage. Schön mit dem HDMI-Adapter in 1080p am TV zocken. Ich selber habe nie großartig auf dem iPad gedaddelt. Mal hier unterwegs eine Runde Fußball, mal da irgendein Casual Game. Die ganzen Videos, die zeigen, wie smooth und schnell Safari auf dem iPad 2 die Seiten anzeigt? Vergesst es – das iPad 1 ist mehr als geil für das Surfen und den Medienkonsum. Argumente wie „die App startet x Millisekunden schneller“ sind Bullshit.

Es hat zwei Kameras. Ja, das ist in der Tat klasse. Doch wozu eigentlich? Frage ich mich nach dem Wochenende auch. Ich habe mit einem Arbeitskollegen Facetime ausprobiert. Quasi Apples eigenes Skype. Funktioniert. Klasse. habe ich in einem Jahr iPad 1 nie vermisst. Voice langt meisten. Fotografieren? Sorry, 960×720 Pixel ist ja wohl unter aller Sau. Da kommen kleine und grobpixelige Screenshots raus, mehr nicht. Davon mal ab, dass 10″ extrem unhandlich sind, wenn man fotografieren will.

Für viele Medienschaffende ist das iPad 2 sicherlich eine Erfüllung. Mikro anschließen: Interviews führen. Mit der eingebauten Cam Filme in 720p aufnehmen, schneiden und direkt veröffentlichen. Texte produzieren, Texte konsumieren. Geiler Scheiss, wirklich! Viele kaufen sich aber ein Tablet als Zeitvertreib – ob Apple, Motorola, Samsung, LG & Co: alle verlangen viel Geld für ihre Technik. Die Technik ist es oftmals zweifelsohne wert – doch diese Preissphären machen das Tablet zum Luxusgut – wenn man es nicht exzessiv nutzt, wie eben beschrieben.

Früher (Achtung, Baujahr 1977 schreibt hier) hatte ich Telespiele für unterwegs. Die haben zwar nicht so viel Fun wie das iPad gemacht, taten es aber auch. Dann kam irgendwann der Walkman, der Game Boy und und und. Ich will euch nicht mit Retro-Technik langweilen, die Entwicklung ist aber klar: von relativ günstiger Unterhaltungselektronik für unterwegs sind wir mittlerweile von Telespielen, Game Boy, PlayStation Portable & Co mit dem Tablet auf dem Olymp der Unterhaltung angekommen – zu einem horrenden Preis, wenn man die gegebenen Möglichkeiten nicht ausnutzt.

Ich für meinen Teil kann sagen: ich habe durch das iPad 2 keinen Mehrwert, da ich die gegebenen „Neu-Features“ nicht nutze. Das wäre bei einem gleich teuren Android-Tablet allerdings auch nicht anders. Neugierigen kann ich nur etwas auf den Weg geben: wenn ihr unbedingt  jetzt ein Tablet wollt: kauft euch bei ebay oder Kollegen das iPad 1. Ihr bekommt es zur Zeit so günstig wie nie. Apple hat 2 bis 3 Wochen Lieferzeit für das iPad 2 ausgegeben – dann wird es richtig günstig. Für den Preis bekommt ihr nicht mal ansatzweise ein vergleichbares Android-Tablet, welches diesen Spaß bietet. Ich werde mich hier aber nicht hinstellen und pauschal urteilen, ob ihr ein iPad oder Tablet generell braucht, wie es viele Blogger und Medien tun. Es gibt mehr als Schwarz und Weiss da draußen. Schönen Rest-Sonntag noch 🙂


Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22125 Artikel geschrieben.

85 Kommentare

bs_de 27. März 2011 um 12:54 Uhr

Du unterstreichst nur das, was ich seit der Keynote eh schon dachte: Das iPad 1 ist hier aufgrund des Preises immer noch die erste Wahl! Für mich sind die Add-ons den Preisunterschied nicht wert…

Tolu 27. März 2011 um 12:56 Uhr

Ipad zum zocken son schmarn. Zovken ohne taste ist wie sex mit nen bahnschweller…..

Wenn zocken dann nen gescheites handheld, wer hd zocken will mit gescheitem core games kauft sich gefälligst ne ngp oder 3DS

Valentin 27. März 2011 um 12:57 Uhr

Gutes statement! Ich habe mir vor kurzem ein iPad 1 bei ebay gekauft… Noch ein 3/4 Jahr Restgarantie und super in Schuss. Der Preis war auch wirklich günstig für ein 32Gb 3g iPad 🙂 Den riesen Nutzen der Cams sehe ich auch nicht, allerdings habe ich das iPad2 noch nicht in der Hand gehabt… Mir wird das iPad 1 erst einmal reichen…

Marco 27. März 2011 um 12:58 Uhr

Sehe ich ähnlich, die Kameras hat man wohl deshalb damals im ipad 1 nicht integriert um noch ein + Punkt für das 2er zu haben. In so kurzem Abstand (1 jahr) hätte ich es auch nicht erwartet. Nunja, wie das so ist mit den Äpflen – es wird gekauft werden; Kenne auch genügend leute die es sich nun „trotz Ipad 1“ kaufen nur um es zu haben…

Aber mit Ebay & Co. das wird so schnell nichts, hast du dir mal die Gebrauchtpreise dort angesehen ? Ich bin auf der suche nach einem schnäppchen Ipad 1 als Testgerät fürs Büro. Aber selbst die Geräte mit 6Monate auf dem Buckel gehen noch für über 400 € weg.

arednor 27. März 2011 um 12:58 Uhr

endlich mal einer der es auf den punkt bringt! danke 🙂

paradonym 27. März 2011 um 13:03 Uhr

Wirst du das iPad2 jetzt trotzdem behalten oder verkaufst du es als gebraucht?

genau so sehe ich es eigentlich auch… Nett ist zwar der HDMI-Adapter, aber so viel Business kann ich mit iOS nu auch nicht machen…

Jens 27. März 2011 um 13:03 Uhr

Hatte das iPad 2 gestern auch in der Hand und hätte es sogar kaufen können aber ich habe es nach ein paar Minuten liegen gelassen, denn die beiden Kameras bringen für mich keinen Vorteil und ehrlich gesagt stelle ich mir das auch ziemlich dämlich vor, wenn ich damit fotografieren würde.

Man sollte Aufkleber verteilen: „Nein, ich habe kein Brett vor dem Kopf – dies ist ein iPad 2 und ich fotografiere gerade!“

Die Geschwindigkeit vom iPad 1 reicht mir für das was ich damit mache: surfen, e-Mailen, Feeds lesen – nicht mehr und nicht weniger. Für die kleinen Spielchen nebenher reicht es auch noch…

Auch wenn einige App-Hersteller das iPad 2 nun zur Spielekonsole machen ( http://www.ipadblog.de/app/das.....lekonsole/ ) weiß ich nicht, ob ich das wirklich haben muss.

Ich mag aber den Ansatz (nur über das bloggen was man benutzt hat, in der Hand hatte, getestet hat) das macht so ein Blog authentisch und zeigt natürlich, dass der Blogger dahinter steht.

Wie gesagt, werde die Tage hier mal drauf verlinken (per Twitter schon getan) dann spar ich mir den Beitrag (und die iPad2 Jünger Kommentare)

MartinV 27. März 2011 um 13:12 Uhr

Ich frage mich ohnehin wofür die völlig überteuerten Dinger gut sein sollen? Eigentlich können sie nichts was auch ein kleines Notebook nicht auch kann, dafür aber wesentlich günstiger sind und dann noch gescheite Laufwerke haben, oder man sie anschießen kann. Also für mich müssen die noch wesentlich besser und günstiger werden, das ich überhaupt darüber nachdenken würde mir mal so was anzuschaffen.

Joe 27. März 2011 um 13:19 Uhr

@marco
schau mal bei cyberport vorbei, da bekommst du das 16GB wifi für 380€.

Felix 27. März 2011 um 13:29 Uhr

Also ich bin auch beim iPad 1 geblieben. Es reicht mir völlig zum surfen und Office Arbeit. Bei der Keynote war ich auch fasziniert vom 2er doch dies legte sich schnell. Das iPad löste bei mir das Notebook ab und habe es bis heute nicht bereut.

Uli 27. März 2011 um 13:35 Uhr

Spricht mir aus der Seele!

Bierfreund 27. März 2011 um 13:39 Uhr

„Hatte das iPad 2 gestern auch in der Hand und hätte es sogar kaufen können“ – Ich dreh durch, warum passiert mit sowas nicht? 🙂
Am Donnerstag extra bis zum Start des Verkaufs über die Apple Website aufgeblieben, dann aber wegen der 2-3 Wochen Lieferzeit nicht bestellt. Nur 4h Schlaf und wegen der Arbeit erst um 17:17 Uhr in den MediaMarkt geschafft und natürlich kein iPad mehr bekommen… Danach im Saturn logischerweise das gleiche.
Bin gespannt wann ich eins ergattern kann.
Ich muß dazu sagen: Ich bin KEIN Apple-Fanboy, im Gegenteil bin eigentlich Android Fanboy und habe bis vor kurzem noch gesagt, dass ich mir „nie“ etwas von Apple kaufen will… Aber: Ich will JETZT einfach ein Tablet und die Android Tablets sind NOCH nichts. Ich denke in nem Jahr sieht das anders aus (vielleicht auch schon eher mit den neuen Samsung Tablets, mal sehen).
Warum kein iPad 1? Weil ich gelegentlich Verwendung für den HDMI-out per Adapter habe und vermutlich auch die Kameras brauchen könnte und ich halt noch kein iPad 1 habe…

Knut 27. März 2011 um 13:39 Uhr

Ich bin mit meinem iPod touch der 4.Generation (die Akutelle) immer noch sehr zufrieden.

Und hab den iPad-Hype nie richtig verstanden!

Marcel 27. März 2011 um 13:40 Uhr

Kann dem nur zustimmen!

Auch wenn ich kein großer Apple-Fan bin, aber an das iPad kommt momentan nichts anderes ran, auch kein Android! Sicherlich wird sich dies noch ändern, aber bei iPhone hat es auch eine ganze Weile gedauert…

Ich stand Anfang des Jahres vor der Frage, ob ich mir noch das „alte“ iPad kaufe, oder auf das iPad2 warte. Letzteres brachte für mich keinen wirklichen Mehrwert mit, weswegen ich mich heute einzig und allein wegen des Preises ärger, den ich vor 2 Monaten noch bezahlt habe (den vollen Preis).

erwin 27. März 2011 um 13:42 Uhr

warum umsteigen?
bis jetzt hat sich das duo i-phone und i-pad auf dem bau bestens bewährt.
= photos mit i-phone ,sync über Evernote
= i-pad starten sync über evernote
das wars
ach ja ob der go raeder schnellen oder langsamer startet hat für mich insofern keine bedeutung

Boris 27. März 2011 um 13:42 Uhr

Danke für die ehrlichen Worte, bei all dem hype in den letzten Tagen. Du hast mich vor einem Fehlkauf bewahrt.

Leif 27. März 2011 um 13:45 Uhr

Letztendlich ist es doch auch immer die gleiche Taktik bei Apple. Sie haben immer einige technische Punkte die sie bewusst knapp halten und in ihren Keynotes nicht zur Sprache bringen um sie dann bei der nächsten Generation als Kauf- bzw. Upgradegrund anpreisen zu können.
Ob iPod, iPhone oder iPad, es war doch meist so dass in den Geräten bereits der Platz für eine weitere Kamera vorhanden war, integriert wurde sie aber immer erst in einer der nächsten Generationen. Ähnlich verhält es sich mit dem Arbeitsspeicher der gern etwas knapper gehalten wird als bei der Konkurrenz obwohl eine etwas großzügigere Ausstattung hier preislich kaum ins Gewicht fallen würde.
Die Produkte sind teilweise wirklich spitze, aber einen derartigen Umgang mit seinen Kunden könnte sich wohl keine andere Firma erlauben. Hier versteht es Apple wirklich gut die Masse um seinen Finger zu wickeln und stets nur die Vorteile ins Licht zu rücken. Durch ihre Strategie keine Produkte vorzeitig an die Presse heraus zu geben vermeiden sie aber auch jegliche negative Kritik. Die kommt meist erst wenn bereits Millionen ihre Vorbestellungen getätigt oder erfolgreich am AppStore angestanden haben.

Michael 27. März 2011 um 13:45 Uhr

Habs hier eh schon öfter geschrieben, aber apple geräte ipod, iphone und anscheinend auch ipad lohnen sich erst richtig als dritte generation der geräte, dann ist auch alles drin im gerät was man haben möchte bzw. ist irgendwie andersweitig verfügbar, günstigere adapter, mods, hacks etc.

ich dachte mir beim ipad 2 schon das es nicht der große wurf wird, wobei dicke und gewichtsreduktion dafür sprechen
aber ist halt immer eine P/L frage

selbst ein ipad?
nein (noch) nicht, werde aber vielleicht beim ipad 1 schlussverkauf auf ebay mitpokern

Jens 27. März 2011 um 13:46 Uhr

Jo, das iPad 2 war kein so riesiger Schritt. Wer neu kauft (und wem die paar Euro mehr egal sind), sollte natürlich nicht Technik von gestern kaufen, aber wer sparen will (oder muss – aber dann sollte der Kauf solcher Technik generell keine Priorität haben), kann dies natürlich jetzt ganz gut tun.

Mal sehen, was das iPad 3 bringt, das ja gerüchteweise (Techcrunch hat es heute mal wieder erwähnt) im Herbst erscheint und wohl ein wenig radikalere Veränderungen bringt.

Korrupt 27. März 2011 um 13:52 Uhr

Seh ich ähnlich. War bei mir auch die große Überlegung, will ich das 1er behalten oder das Zweier mitnehmen, und stellte dann aber auch fest, dass ich ne höhere Auflösung gern mitgenommen hätte, die kameras aber nicht brauche und eben auch wie im von dir beschriebenen Rahmen zocke. Ergo, das Einser tuts vollauf. nebenan las ich nun auch noch, dass vom handling her die dünnere Version nicht mal unbedingt immer besser ist. Fazit: das einser tuts für mich, die Zusatzfeatures brauch ich nicht. Fisch geputzt.
Angemerkt: das Tablet selber will ich irgendwie durchaus nicht mehr missen. Und inzwischen nicht nur mehr ich 🙂

kloni 27. März 2011 um 13:55 Uhr

Also ich, als einer der kein iPad1 hatte und sowieso noch kein Tablet, bin schon begeistert vom iPad2, was ich mir direkt am Freitag gekauft habe. Die Kameras brauch ich auch nicht, aber das ist einfach ein „Erlebnis“ wie smooth sich alles bewegt. Macht einfach Spass.
Ob echter Mehrwert oder nicht, das Vergnügen mit dem Teil steht bei mir im Vordergrund. Gechillt mit Reeder die Feeds lesen, per Flipboard Facebook „geniessen“, hin und wieder was daddeln (Flick Kick Football z.B., oder GarageBand … grandios!), Filme vom Mac auf das iPad streamen und nebenbei gucken usw.

Ich würde es für mich also keinesfalls als Flop bezeichnen. Aber wer schon ein iPad1 hat, für den lohnt sich das neue iPad mit grosser Wahrscheinlichkeit wirklich nicht, das stimmt schon.

Hardy 27. März 2011 um 14:21 Uhr

Mit dem „Tablet auf dem Olymp der Unterhaltung „?

Na, bestenfall am Fusse des Olymp, da ist noch sehr viel Luft nach Oben. 😉

Benjamin Grüning 27. März 2011 um 15:10 Uhr

Danke Carsten, denn Du triffst den Nagel auf dem Kopf.
Das iPad2 brauch ich selber auch nicht, da ich mit meinem iPad1 vollkommen zufrieden bin.

Es ist aber wieder eine Modeerscheinung und ich kaufe mir lieber ein iPad1 3G für den Preis vom iPad2 WLAN.

Danke für Deinen Bericht.

WortPixel 27. März 2011 um 15:21 Uhr

Wirklich sehr lesenswerter Artikel. Spiegelt meine Gedanken/Erwartungen zum Schritt vom iPad 1 zu 2 wider. Überlege derzeit auch mir ein Tablet anzuschaffen, und würde lieber ein Android basiertes nehmen, nur bei den aktuellen iPad 1 Preisen fällt das schwer.
Wobei ich auch noch nicht ganz überzeugt bin, dass man noch ein Gerät zwischen Notebook und Smartphone braucht. Gerade, wenn das Notebook nur ein 12″/13″ Display hat und leicht ist.

Vincent 27. März 2011 um 15:37 Uhr

Ich find das was man da geboten kriegt lohnt sich auch nicht im Vergleich zum 1..

Zudem kriegt man für den Preis eines iPad 64GB + 3G (UMTS) wirklich bessere Sachen zum zocken ;D

Karou 27. März 2011 um 15:44 Uhr

Danke für den guten Artikeln.

Ich habe mir erst vor kurzem ein gebrauchtes iPad 1 gekauft, aus genau den oben genannten Gründen. Kamera bei 10″ ist ein nettes Gimmick, aber weit entfernt von nützlich.
Da ich bis auf kleine Casual Games auf den iPad auch nicht Zocke, interessieren mich die Geschwindigkeitsunterschiede auch Null, so habe ich mit dem iPad 1 nen praktisches kleines Surftablet für die Couch und es reicht auch um ab und an Emails zu schreiben oder sich mit sonstigem Unfug ein wenig Zeit zu vertreiben.

Dank deinem Artikel ist nun auch das letzte Grübeln verschwunden, sicher wäre es schön das iPad 2 zu haben, aber nicht weil ich es brauche sondern nur aus dem Spieltrieb heraus. Mal schauen was das iPad der dritten Generation uns bringt, vielleicht kaufe ich mi damm ein neues.

smk 27. März 2011 um 16:00 Uhr

„Früher (Achtung, Baujahr 1977 schreibt hier) hatte ich Telespiele für unterwegs.“

Ich bin Baujahr ’76 und hatte auch eines dieser billigen Plastik-Dinger;) Hier gibt es einige davon in digitaler Version (heute wärs vermutlich ein „WEB-APP“).

http://www.pica-pic.com/

logofreax 27. März 2011 um 16:18 Uhr

Vor 3 Wochen habe ich hier in diesem Blog genau dieses Resümee zum iPad 1 im Vergleich zu einem Galaxy Tab gezogen und wurde gesteinigt als „du hast doch keine Ahnung“, „Applehasser“, „Neidhammel“ (obwohl ich es hatte 😉 ) etc.

Und auf einmal nicken alle bei Caschys Urteil…denn ich sehe es genau so.

Teures Gimmick, den man nicht braucht.

Egal vom welchen Hersteller und welcher OS drauf läuft.

Übrigens habe ich das iPad 1 und das Galaxy Tab verkauft und dafür ein gebrauchtes Sony Vaio P11Z/G für 260 €.

Damit tippe ich gerade diese Zeilen und freue mich wie ein Kind über ein Mini-Netbook mit echten Mehrwert im Vergleich zu Tablets.

So long…und caschy.

Schreibe so weiter, denn genau das hebt dich aus der unendlichen Masse hervor, die auch nich den letzten Rotz als Supertoll anpreisen nur um weiterhin Zeug zum testen von den Herstellern zu bekommen.

caschy 27. März 2011 um 16:21 Uhr

@logofreax: „Dessen Brot ich fress, dessen Lied ich sing“ – kommt im Netz zu oft vor. Aber: die Leute werden es hoffentlich merken. Wenn etwas nicht so geil ist, dann sollte man das sagen – lernen die Firmen auch durch. Die Sache ist halt: der Ton macht die Musik. Ich selber bin einigermaßen sachlich bei Kritik, das kennen einige nicht…

Syntax 27. März 2011 um 16:31 Uhr

Es ist schon bemerkenswert wie Apple es schafft das Leute vor dem Kauf ihrer Produkte ihr Hirn komplett abschalten 😉 Natürlich braucht man als iPad 1 Besitzer kein 2er. Genau das gleiche bei iPods, Macs, usw… Kaum was neues raus will man es sofort haben.

You2 27. März 2011 um 16:56 Uhr

Als Apple geschädiget finde ich deinen Header zu negativ. Der gilt vermutlich für die Aufrüstung von 1 auf 2 .. aber ansich denke ich, ist das IPAD2 Top. Aufrüstungen sind immer die Frage ob sie lohnen, ist der Aufpreis Iphone 3 auf 4 angemessen ??? . Sony Playstation 2 auf 3 ??? usw …. LG

logofreax 27. März 2011 um 17:24 Uhr

Apple hat es als einziger Hersteller der Welt geschafft, das um neue Produkte so ein Hype entsteht.

Dem kann man sich auch irgendwie nur schwer entziehen.

Keine Ahnung warum…ist eben so.

Wir selber berichten in unserem News Blog jeden Tag über Apple und immer wieder kommt es dabei zu Konfrontationen zwischen Apple-Liebhabern und Normalos, die das alles eher nüchtern anhand der technischen Daten, Möglichkeiten und nicht zuletzt dem Preis/Leistungsverhältnis betrachten.

Als Fazit bleibt halt nur anzuerkennen, das Apple in Sachen Marketing niemand das Wasser reichen kann oder habt ihr schon mal erlebt, das vor einem Kaufhaus lange Menschenschlangen entstehen nur weil eine neue Glotze auf den Markt kommt oder ein neues Automodell?

Aber zurück zum iPad 2.

Ich selber habe mir eins bestellt, weil ich eben nicht nur nachschwätzen möchte, so wie viele andere, sondern selbst meine Erfahrungen sammeln möchte.

Nach 2 Wochen wird es dann wieder verkauft…

Tobi 27. März 2011 um 17:26 Uhr

Aha Cashy,

ich find deinen Artikel interessant.
Aber hallo ?
Dein Flop weil du die Mehrfeatures nicht nutzt ?
Ganz ehrlich, es war doch bekannt was das iPad 2 beinhaltet und für „neue“ Features mitbringt.
Hätte man da nicht vorher schon merken müssen das man dies nicht nutzt und für einen nicht sinnvoll ist?
Absolut sinnfrei für mich.

caschy 27. März 2011 um 17:31 Uhr

( ) Du hast den Beitrag verstanden
(X) Du hast den Beitrag nicht verstanden

😉

Tobi 27. März 2011 um 17:47 Uhr

Wenn du meinen Beitrag damit meinst, doch ich habe deinen Beitrag verstanden.
Ich kann es ja auch verstehen das man als Techblogger interessiert ist und sehen will was
das neue Gerät bringt. Trotzdem versteh ich nicht ganz warum du es dann unbedingt haben wolltest ;). Leute die das Gerät aufgrund von Facetime oder der besseren Leistung in Bezug auf Garage Band
haben wollen wissen ja warum sie es kaufen, verstehst du was ich meine 😉 ?

caschy 27. März 2011 um 17:48 Uhr

Mir ging es um „Denkanstöße liefern“. iPad 1 vs. iPad 2.

sYndrom 27. März 2011 um 17:52 Uhr

Danke für deine ehrliche Stellungnahme.
Hatte in letzter Zeit schon ein bisschen die Befürchtung, dass du zu einem blinden Fanboy mutierst, der alles wahnsinnig toll findet, was nach angebissenem Apfel aussieht.

Tobi 27. März 2011 um 17:54 Uhr

Ja Okay wenn du davon ausgehst ist es auch keine Revolution
und wenn du es wirklich nicht nutzt „Facetime“ mag auch das iPad 1 mehr sinn machen
für das Geld was es momentan kosten.
Leider entsteht aber auch ein wenig der Eindruck
das dir die neuen Features im vergleich zu wenig sind und das war ja halt bekannt.
Trotzdem sind deine ehrlichen Tests meißt passend.

noyse 27. März 2011 um 18:00 Uhr

Das galaxy-tab hat auch zwei Kameras – brauch ich auch nicht udn wüsste nicht dass ich es überhaupt jemals brauchen täte 🙂

Mir persönlich ist das ipad / ipad 2 einfach zu gross. für mich kommt auch kein GT 10.1 in Frage – vielleicht 8.9 aber nur wegen der Power (stichwort PSN ;)) Aber ich glaube sowieso viel kann man an den teilen nicht mehr schrauben ausser am Innenleben, deswegen denke ich dass auch der sprung von ipad 3 oder 4 nicht so gross ausfallen wird.

CaptainCannabis 27. März 2011 um 18:30 Uhr

„Menschen verwechseln immer, dass dies hier (m)ein Blog ist, in dem ich persönliche Erfahrungen und Texte veröffentliche.“

Für mich (und ich denke viele andere) übrigens DAS Kriterium hier täglich vorbeizuschauen!

munter,

CC

leosmutter 27. März 2011 um 18:44 Uhr

Ich fand die Preissenkung für das Ipad 1 als die beste „Neuerung“ des Ipad 2. Der Typ von Gravis fragte damals zwar noch, ob ich denn wüsste, dass da jetzt ein neues mit Kamera & Dualcore rauskommt. Nach meinem „Kamera brauch ich nicht und Dual-Core mit 512MB habe schon im meinem Tegra Androidpad“ hat er dann aber auch gesagt, das es für Leute die schon ein Ipad 1 haben eigentlich Quatsch ist, auf das Ipad 2 zu wechseln…
Irgendwann wird Apple dann einen wohl zum Wechsel „zwingen“ und einfach neue Firmwares mit wichtigen Patches nur noch dem Ipad2,3,4,5 zukommen lassen (Iphone 2G+3G Benutzer sollten das Problem kennen)

Daywalker 27. März 2011 um 19:21 Uhr

Also ich war so frei mir genau das, vor dem Kauf, zu überlegen und musste schon an keiner Schlange anstehen oder wen anschleimen – allerdings kann ich auch keinen Artikel drüber schreiben ;o)

Tobias 27. März 2011 um 20:26 Uhr

hmm, hattest du nicht vor einiger Zeit geschrieben: Wer sich jetzt ein iPad1 käuft ist ***** oder so in der Art? Na ja, ich habe mir vor drei Wochen ein zwei Monate altes iPad1 64GB 3G bei ebay für unter 500 EUR geschossen. Die Preise sinken echt enorm aber für surfen, mailen, lesen ist das Teil mehr als klasse. Ja sogar kleinere Office Arbeiten mit DocsToGo und dem Goodreader, die sich u.a. Dateien aus der Dropbox, Sugarsync, GoogleDocs etc holen, sind super möglich. Zwischendrin mal ein kleines Adventure ruckelfrei gespielt und Filme mit Airplay gestreamt.
Ich werde mir in naher Zukunft kein iPad2 holen. Vielleicht irgendwann, wenn das iPad3 rauskommt und die zweier dann verkloppt werden 😉

caschy 27. März 2011 um 20:28 Uhr

@tobias: nein, das schrieb ich meines wissens nicht.

Tobias 27. März 2011 um 20:37 Uhr

ok, ich meine das war in dem Artikel, in dem du auf die Preissenkung bei Notebooksbilliger aufmerksam gemacht hast. Aber gut, vielleicht schmeiss ich da was durcheinander… Nichts desto trotz, der Rest vom Kommentar stimmt… 😉

m4gic 27. März 2011 um 21:49 Uhr

Ich kann dem, was du hier schreibst, nur zustimmen. Genau das Gleiche habe ich vor ein paar Wochen ebenfalls gesagt, nur eben ohne das iPad 2 bereits zu besitzen.

Ich finde aber, dass die Überschrift vielleicht doch zu drastisch gewählt ist 😉 Immerhin hast du ja keinen negativen Punkte gefunden, sondern eben nur die Tatsache, dass du das Neue nicht brauchst 😉 Von daher würde ich es weniger Flop nennen, als vielmehr „Nice to have, aber braucht man nicht“. Oder gibst du es etwa wieder zurück? 😉

caschy 27. März 2011 um 21:51 Uhr

@m4gic: ne, behalte ich. Die V1 ist ja schon verkauft. Von daher hab ich jetzt n tolles Spielzeug 😉

Gabe 27. März 2011 um 22:03 Uhr

Die tollste iPad2 Geschichte finde ich immer noch die, als ein iPad2 retourniert wurde mit nem Zettel druf „Gattin sagte nein“ und Apple ihm eins zuschickte mit nem Zettel druf „Apple sagt ja“ 😀 Ob Fake, oder nicht, goldige PR.

Ostwestf4le 27. März 2011 um 23:04 Uhr

Ich fühle mich bestätigt, dass ich mit dem Kauf des iPad1 am Samstag alles richtig gemacht habe.

Dasmaddin 27. März 2011 um 23:35 Uhr

Sehe ich auch so.. Und hab auch gleich Nägel mit Köpfen gemacht und das Einser gekauft.. Tolles Gerät! Habe nicht das Gefühl, dass was schneller sein müsste..

M.




Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung.