Cyberduck 5.2 erschienen: Kann nun auch Dropbox ansprechen

21. Oktober 2016 Kategorie: Apple, Windows, geschrieben von: caschy

cyberduckDas kleine Programm Cyberduck gehört seit Jahren zu meiner Ausstattung. Ein Programm, welches für macOS und Windows zu haben ist. Auf Wunsch verbindet es sich zu allerlei Servern. FTP, FTP-SSL, SFTP, WebDAV, Amazon S3 – und für viele Nutzer vielleicht auch interessant: den persönlichen Google Drive. Man kann also eine Verbindung anlegen und dann ohne den Client oder via Web Daten vom Google Drive ziehen oder auf ihn laden. Die große Neuerung in Cyberduck 5.2 kommt daher sicherlich auch willkommen, denn der Client kann nun auch eure Dropbox anzapfen.

browser-bookmarks

Einmal eingerichtet, habt ihr direkten Zugriff auf alle Dateien eurer Dropbox, ein Up- und ein Download möglich. Wahrscheinlich nur für die interessant, die aus irgendwelchen Gründen auf dem gerade genutzten Computer keinen Dropbox-Client haben. Einmal eingerichtete Verbindungen können auch als Shortcut irgendwo abgelegt werden, um den flotten Zugriff auf die Server zu gewährleisten. Zu den weiteren Neuerungen gehört auch die Unterstützung von Tabs unter macOS Sierra.

Cyberduck ist Open Source und kostenlos.



Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22930 Artikel geschrieben.