CrashPlan beendet Online-Backup-Service für Anwender

22. August 2017 Kategorie: Backup & Security, Internet, geschrieben von: caschy

Ein Anbieter für Online-Backups streicht die Segel. CrashPlan stellt den Betrieb für normale Kunden ein, man will sich eher auf die Business-Kunden konzentrieren. In den nächsten 14 Monaten will man den strategischen Wechsel durchgezogen haben, was bedeutet, dass dann CrashPlan for Home Geschichte ist. Bis zum 22. Oktober 2018 ist alles sicher, danach wird man keine Backups mehr anlegen können, der Dienst wird einfach aufhören zu funktionieren.

Kunden werden aber zwischenzeitlich noch weitergehend informiert. Man bietet den Nutzern an, auf die kostenpflichtigen Business-Lösungen zu setzen, was sicherlich viele Privatanwender nicht machen werden. Ein anderer Anbieter, Backblaze, ist erfreut. Er verzeichnet Zuwachs bei den Nutzern und bittet diese, den Dienst auszuprobieren. Pro Rechner werden bei Backblaze 50 Dollar im Jahr oder 5 Dollar im Monat fällig – die Größe des Cloud-Backups ist dabei unerheblich.


Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 24834 Artikel geschrieben.