Chrome OS: Sechs neue Apps und benutzerdefinierte Nachrichten auf deaktivierten Geräten

6. Februar 2015 Kategorie: Google, geschrieben von:

Chrome OS macht in letzter Zeit große Schritte in der Entwicklung und in der Vielfalt an neuen Funktionen. So sind Admins nun in der Lage auf gestohlenen und deaktivierten Geräten eine Nachricht erscheinen zu lassen und insgesamt sechs neue Android-Apps wurden für Chrome OS portiert.

Device Disabled

Mittlerweile ist es glücklicherweise beinahe durch die Bank weg Standard auf allen Geräten, dass man diese im Fall von Verlust oder Diebstahl ferngesteuert sperren und die darauf befindlichen Daten löschen kann. Auch Chrome OS zieht hier nach. Admins haben nun die Möglichkeit via Web-Kontrollzentrum eine benutzerdefinierte Nachricht auf einem deaktivierten Gerät erscheinen zu lassen. Hier kann man beispielsweise mit einem letzten Versuch den Finder oder Dieb bitten, das Gerät an eine bestimmte Adresse zu schicken oder eine Telefonnummer anzurufen. Wie man das ganze Einstellt, lest Ihr beim Chrome-Support nach.

Des Weiteren wurden insgesamt sechs neue Android-App-Portierungen für Chrome OS bekannt gegeben. Hierunter befindet sich eine der beliebtesten für Foren-Junkies, nämlich Tapatalk. Auch „Yo“ ist nun nativ unter Chrome OS nutzbar. Die weiteren Apps sind Slideshare, Dormi, Waves und Slice. Die neuen App-Portierungen findet Ihr im Chrome Web Store. Außerdem gibt Google Euch die Möglichkeit via Umfrage weitere Android-Apps vorzuschlagen, die hoffentlich bald für Chrome OS portiert werden können.

(Quellen: François Beaufort via Google+ | Google Chrome via Google+)


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25458 Artikel geschrieben.