CES 2015: Incipio zeigt mit Apples HomeKit kompatible Heimautomatisierungs-Produkte

8. Januar 2015 Kategorie: Apple, Hardware, geschrieben von:

Incipio kannte ich bisher vor allem durch gute Cases für iPhone und Co, der Hersteller kann aber auch technisch aufwändiger. Zur CES in Las Vegas zeigte Incipio nun Produkte aus dem Bereich der Heimautomatisierung, die mit Apples HomeKit kompatibel sind. Dabei handelt es sich um einen Steckdosen-Adapter, einen smarten Mehrfachstecker und einen Adapter für Leuchtmittel. Alle sind auch für die Nutzung über Siri ausgelegt. Im zweiten Quartal werden die drei Produkte dann zu einem sehr moderaten Preis ausgeliefert.

Incipio_HomeKit

Direct Wireless Smart Outlet

Hierbei handelt es sich um einen Steckdosenaufsatz, der sich zur Steuerung von Geräten mittels entsprechender App eignet. Die Steckdosen können einzeln oder zusammen per App angesprochen werden. Angeschlossene Geräte lassen sich so von überall aus aktivieren oder deaktivieren, egal ob es sich um ein Einzelgerät oder alle Stromverbraucher an den Steckdosen handelt. 24,99 Dollar werden für die Steckdose fällig.

Direct Power Strip

Die Mehrfachsteckdose von Incipio bietet zwar Platz für vier Verbraucher, allerdings lässt sich nur einer aus der Ferne steuern. Die restlichen 3 Plätze sind „dumm“ und versorgen die Geräte nur mit Strom, mehr nicht. Ergibt für mich nicht wirklich Sinn, da man hier einen wesentlich höheren Preis zahlt als für das Direct Power Smart Outlet, aber man nur einmal die gleiche smarte Komponente nutzen kann. Der Mehrfachstecker kostet 59,99 Dollar.

Direct Wireless Smart Lamp Adapter

Für mich das interessanteste der drei Produkte. Man kauft hier keine überteuerten Leuchtmittel mit jeder Menge Technik drumherum, sondern einen Adapter, der aus (fast) jedem Leuchtmittel eine smarte Lampe macht. Das Teil wird zwischen Lampe und Leuchte angebracht und lässt sich ebenfalls mittels App steuern. Der Preis für einen Adapter liegt bei 24,99 Dollar, im Vergleich zu kompletten Smart Bulbs durchaus günstig.

Die Produkte werden im 2. Quartal verfügbar sein. Ob sie auch außerhalb der USA verkauft werden, ist bisher nicht bekannt.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9377 Artikel geschrieben.