Playify öffnet Spotify-Links in Google Play Music

27. Juni 2017 Kategorie: Internet, Software & Co, Streaming, geschrieben von: André Westphal

Playify ist eine kleine Erweiterung für den Browser Chrome, welche Links zu Spotify stattdessen zu Google Play Music umleitet. Kann für euch also ganz nett sein, falls ihr auf eine Band stoßt, die ihre Musik bei Spotify verlinkt, nicht aber bei Google Play Music. Nutzt ihr bevorzugt letzteres, wird euch so abgenommen bei Google Play Music nach dem Künstler zu stöbern. Wie ihr euch schon denken könnt, hat die Erweiterung aber natürlich einen Haken.

Google Play Music Desktop Player nun auch im Windows 10-Store verfügbar

27. Juni 2017 Kategorie: Software & Co, Windows, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Den Open Source-Player „GPMDP“ (Google Play Music Desktop Player) hat Caschy euch bereits zu Beginn des letzten Jahres einmal vorgestellt. Hierbei handelt es sich um eine gelungene Drittanbieter-Lösung eines auf der Web-Version von Google Play Music aufsetzenden Players, der neben der Möglichkeit, verschiedene Farbprofile auszuwählen und einen eingebetteten Equalizer auch noch über Funktionen wie Hotkeys und Last.fm-Integration verfügt. Neben den bisherigen Downloads für Windows, macOS und Linux gibt es den GPMDP nun auch als App im Windows 10-Store.

Land der Skeptiker: Deutsche sind pessimistisch im Bezug auf Zukunftstrends

24. Juni 2017 Kategorie: Hardware, Internet, Software & Co, geschrieben von: André Westphal

Dass die Deutschen eher skeptisch im Hinblick auf technische Entwicklungen sind, ist international bekannt. Oft dauert es vergleichsweise lange, bis Innovationen aus den USA oder auch Asien hierzulande Beachtung finden. Manchmal ist das zu befürworten, wenn man etwa an umstrittene Dinge wie den Klout Score denkt, der in den USA sogar bei Einstellungsgesprächen eine Rolle spielt. Aktuell sind die Deutschen aber besonders skeptisch zu technischen Entwicklungen, die als Trends der Zukunft gelten.

Opera 46 ist da und verfeinert die Benutzeroberfläche

23. Juni 2017 Kategorie: Software & Co, geschrieben von: André Westphal

Opera 46 geht in der finalen Version an den Start: Dabei läutet man laut Opera nun die zweite Phase seines Reborn-Projekts ein. Mit Reborn ist bei Opera eine Generalüberholung der Oberfläche des Browsers gemeint. So wird das Speed Dial nun verdunkelt, wenn Hintergrundbilder deaktiviert sind und ihr das Dark Theme nutzt. Zudem können Besitzer eines Apple MacBooks mit Touchbar jene ab Opera 46 für Emojis einspannen.

Evernote Beta für Android unterstützt Fingerabdruckscanner

23. Juni 2017 Kategorie: Android, Software & Co, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Evernote ist für viele Nutzer die Notizverwaltung der Wahl, auch wenn Evernote längst nicht mehr so herrschend ist wie noch vor ein paar Jahren, als die mobile Notizverwaltung praktisch noch neu war. Nichtsdestotrotz, auch bei Evernote bastelt man natürlich immer wieder an neuen Funktionen. Diesmal gibt es eine Neuerung für Android-Nutzer, bei der man sich allerdings schon fragen muss: Warum erst jetzt? Es geht um die Unterstützung für Fingerabdruckscanner.

Humble Software Bundle mit LastPass Premium und mehr

23. Juni 2017 Kategorie: Software & Co, geschrieben von: André Westphal

Aktuell gibt es zur Abwechslung mal ein Humble Bundle ohne Spiele: Wie der Name schon sagt, sind im Humble Software Bundle stattdessen allerlei Produktivitätsanwendungen enthalten. So erhaltet ihr bereits ab der ersten Stufe, der Mindestbetrag liegt hier bei nur einem US-Dollar, „CloudApp Pro“ (Lizenz für sechs Monate), „Soda PDF Home“ in der Version 9 sowie den „Magix Music Maker“ plus 30 US-Dollar-Gutschein für In-App-Käufe.

Apple räumt im App Store mit Imitaten und Co. auf

23. Juni 2017 Kategorie: Apple, Mobile, Software & Co, geschrieben von: André Westphal

Apple will im App Store noch strenger aufräumen und hat die Richtlinien für Entwickler erneut überarbeitet bzw. im Zuge der WWDC 2017 die Änderungen bekannt gegeben. Für Aufsehen sorgte eine Modifikation in der Regel 4.2.6, die besagt, dass Apps, die auf kommerziellen Vorlagen basieren oder automatisch generiert wurden abgelehnt werden. Apple will damit aber nicht gegen Tools für Entwickler vorgehen, sondern vor allem Klone und Imitate eindämmen.

Irfanview: Beliebtes Bildbetrachter und -konvertierungstool landet im Windows-Store

23. Juni 2017 Kategorie: Software & Co, Windows, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Viele von euch kennen den beliebten Bildbetrachter Irfanview sicher noch aus längst vergangenen Tagen und wissen seinen Umfang zu schätzen. Neben dem Anzeigen von Bildern kann er unter anderem auch zum Konvertieren von diesen genutzt werden und unterstützt dabei ein doch recht umfangreiches Portfolio von Formaten. Ab sofort können auch Nutzer von Windows 10-PCs und -Tablets dieses Tool kostenlos herunterladen und ausprobieren, denn Irfanview ist nun über den Windows Store zu beziehen.

Windows 10: Insider-Build 16226 für PCs mit vielen Neuerungen

22. Juni 2017 Kategorie: Software & Co, Windows, geschrieben von: André Westphal

Microsoft hat den Windows 10 Insider Preview Build 16226 für PCs veröffentlicht. Falls ihr im Fast Ring seid, solltet ihr das Update bereits ergattern. Dabei hat Microsoft viele Feinheiten optimiert und z. B. auch den Wechsel von Chrome zu Microsoft Edge erleichtert: Cookies und Einstellungen können nun durch den Nutzer importiert werden. Zudem könnt ihr nun in Edge in EPUB-Dateien Text kopieren und direkt dazu Cortana befragen.

Neue Opera Developer-Version erweitert das Such-Pop Up um einen Einheiten-Umwandler

22. Juni 2017 Kategorie: Software & Co, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Beim ersten Testen einer mittlerweile etwas älteren Developer-Version des Opera-Browsers fiel mir ein kleines Feature ganz besonders positiv auf: das Such-Pop Up. Markiert man Text innerhalb des Browsers, so erscheint ein kleines Auswahlfenster, über das der Nutzer die Möglichkeit erhält, nach dem Textinhalt zu suchen, ihn zu teilen oder ihn einfach zu kopieren. Nun hat das Entwicklerteam hinter Opera der aktuellen Developer-Version 47.0.2628.0 ein weiteres nützliches Feature hinzuaddiert: einen Umwandler für diverse Einheiten.