Sonys Smart-TVs der Jahre 2015 / 2016 erhalten Android TV 6.0

20. Februar 2017 Kategorie: Android, Hardware, Software & Co, Streaming, geschrieben von: Gastautor

Sony ist einer der Anbieter von Smart-TVs mit dem Betriebssystem Android TV. Die meisten von euch werden mit dem Betriebssystem wohl in erster Linie durch die Nvidia Shield Android TV in Berührung gekommen sein – sicherlich das populärste Gerät mit dem OS. Bevor es etwa Amazon Video als offizielle App für die Shield gab, stammte jedoch die inoffizielle App von einem Sony-TV. Was die Version des Betriebssystems betrifft, ist Sony allerdings spät dran. Während die Shield z. B. seit Mitte Januar Android 7.0 nutzt, selbst die erste Generation, stecken die Sony-TVs zum Teil noch bei Android TV 5.1 fest. Doch das soll sich endlich ab dem 22. Februar 2017 ändern.

Smart-Cars mit Gefahren: Viele Apps enthalten Sicherheitslücken

20. Februar 2017 Kategorie: Backup & Security, Mobile, Software & Co, geschrieben von: André Westphal

In den Horrorvisionen aller Smart-Car-Skeptiker übernehmen Hacker die Kontroller über fremde Fahrzeuge und drohen das Vehikel gegen eine Mauer sausen zu lassen, wenn der Fahrgast nicht rasch ein hübsches Sümmchen überweist. Derlei Gedankengänge treiben zwar die Sicherheitsbedenken auf die Spitze, es liegt aber zumindest ein kleiner Funken Wahrheit darin. So haben die Mitarbeiter von Kaspersky Lab mehrere Android-Apps für vernetzte Fahrzeuge getestet. Sie mussten leider erhebliche Sicherheitslücken feststellen, die sich leicht durch Angreifer ausnutzen lassen könnten. Sechs der Apps verschlüsselten zudem die Nutzerdaten nicht.

Nintendo Switch: Digitale Käufe an Nutzerkonten statt an Hardware gebunden

19. Februar 2017 Kategorie: Games, Hardware, Software & Co, geschrieben von: Gastautor

Die Nintendo Switch erscheint zwar erst am 3. März – in Deutschland zum Preis von 329 Euro – wird aber schon von Fans des Unternehmens heiß erwartet. Auf den üblichen Videoplattformen finden sich schon jetzt einige Unboxing-Videos- So haben einige Händler die Konsole versehentlich zu früh verschickt. Die glücklichen Besitzer teilen entsprechend viele Informationen mit der Community. Ein Detail dürfte die Nintendo-Fangemeinde dankend auf die Knie fallen lassen: offenbar werden digitale Käufe endlich nicht mehr an die Hardware gebunden, sondern können auch später noch beliebig oft heruntergeladen und installiert werden, solange das selbe Nintendo-Konto verwendet wird.

Unreal Engine 4.15 führt Unterstützung für die Nintendo Switch ein

19. Februar 2017 Kategorie: Games, Software & Co, geschrieben von: André Westphal

Die Unreal Engine 4.15 ist da! Frisch diese Woche erschienen, bringt die neue Version der beliebten Spiele-Engine zahlreiche Neuerungen mit sich. Neben den üblichen Bugfixes und Stabilitätsverbesserungen ist vor allem ein Aspekt interessant: Die Unreal Engine 4.15 unterstützt nun auch die Nintendo Switch. Aus gleich zweierlei Sicht ist das bemerkenswert. Zum einen erhielt die Unreal Engine 4 nie Unterstützung für die gefloppte Nintendo Wii U und zum anderen dürfte es die offizielle Kompatibilität Entwicklern erleichtern Titel für die Switch zu portieren.

Copy für Android: Screenshots erstellen und Bildschirminhalte kopieren per Homebutton (kein Root/keine Rechte)

18. Februar 2017 Kategorie: Android, Software & Co, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Unser Leser Hartmut hat uns auf eine App im Google Play Store hingewiesen, die es ganz ohne App-Berechtigungen oder Root-Rechte ermöglicht, per längerem Druck auf die Hometaste des Smartphones Screenshots zu erstellen. Zudem ist es damit ebenfalls machbar, Texte im Bildschirm erkennen und markieren zu lassen, um diese anschließend aus dem Zwischenspeicher heraus in eine andere App zu kopieren. Beim Starten der App öffnet sich ein Dialogfenster, das den Anwender kurz dazu auffordert, Copy als Standard-App für den Assistenten festzulegen. Dies ersetzt dann vorübergehend die Google-App, die bei den meisten Nutzern dort eingetragen sein dürfte. Anschließend genügt nun auf jedem x-beliebigem Bildschirm ein langer Tap auf den Homebutton und schon scannt Copy den Screen nach Inhalten ab.

Nvidia Shield Experience 5.1 erweitert Rumble-Unterstützung

18. Februar 2017 Kategorie: Hardware, Software & Co, geschrieben von: André Westphal

Nvidia hat am 17.02.2017 das Update auf die Shield Experience 5.1 veröffentlicht. Wie immer wird die Aktualisierung in Schritten ausgerollt – bei mir ist sie z. B. heute eingetrudelt. Vor allem wertet das Update das Force-Feedback, also die Rumble- / Vibrationsfunktion am Shield-Controller der zweiten Generation auf. Denn nach dem Update steht die erweiterte Dual-Rumble-Funktion nich nur bei GameStream, sondern auch bei GeForce Now zur Verfügung. Voraussetzung ist natürlich, dass die Spiele das Feature beanspruchen. Als Beispiele zum Austesten nennt Nvidia selbst „Tomb Raider“, „ABZÛ“ und „Lego Star Wars: Das Erwachen der Macht“.

Opera: Neues Design dank Projekt „Reborn“

17. Februar 2017 Kategorie: Internet, Software & Co, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Opera hat im Developer Stream eine neue Version seines Browsers veröffentlicht, der eine optische Generalüberholung verpasst bekommen hat. Im Grunde handelt es sich dabei um ein überarbeitetes Interface, welches die sonst nur über die Schnellwahl erreichbare Seitenleiste nun auch im Hauptfenster anbietet. Das neue Design ist nur ein erster Schritt, den man im Rahmen seines Projektes „Reborn“ zu gehen gedenkt. Zum Projekt an sich sollen wir in der nächsten Zeit noch genauere Informationen von Opera bekommen. Das Design ist weniger plattform-spezifisch geworden und soll aufgeräumter und eleganter wirken. Die Sidebar ist dezent animiert und die Schaltflächen der Schnellwahl sind nun ebenfalls weich („smooth“) animiert worden.

Office für Mac erhält nun endlich final Unterstützung für die Touch Bar

17. Februar 2017 Kategorie: Apple, Software & Co, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Zuerst nur über die letzte Insider Preview verfügbar, ist nun auch in der finalen Version von Office für Mac der Support der Touch Bar implementiert worden. Damit erhalten nun die Mac-Versionen von Word, PowerPoint, Outlook und Excel eigene Shortcuts auf der mit dem neuesten MacBook Pro eingeführten Bedienleiste. Für Word gibt es nun einen eigenen „Focus Mode“, den man direkt über die Touch Bar aktivieren kann. Dieser blendet alle überflüssigen Anzeigeelemente aus und lässt den Anwender sich auf seine Arbeit konzentrieren. Außerdem lassen sich über die Shortcuts schnell Bilder, Kommentare oder auch Hyperlinks in die Texte einfügen.

Huawei bastelt eigenen Sprachassistenten (nur für China)

16. Februar 2017 Kategorie: Android, Mobile, Software & Co, geschrieben von: André Westphal

Digitale Assistenten zählen aktuell zu den ganz großen Interessengebieten vieler Hersteller: Viel Rummel gab es etwa in den letzten Wochen um Samsungs Bixby, der das Galaxy S8 smarter machen soll. Auch Google hat schon einigen Wirbel um seinen Assistant veranstaltet. Jetzt gibt es neue Gerüchte, laut denen auch Huawei an einem eigenen Assistenten für seine mobilen Endgeräte bastele. Allerdings soll jener digitale Begleiter wohl zunächst nur für den chinesischen Markt gedacht sein. Derlei hatte Huaweis CEO, Richard Yu, bereits auf der CES 2017 bestätigt.

„Whispering Willows“ und „Aqualert Prämie: Wassertrinken“ für 10 Cent bei Google Play

15. Februar 2017 Kategorie: Android, Games, Mobile, Software & Co, geschrieben von: André Westphal

Im offiziellen Play Store von Google gibt es aktuell die beiden Apps „Whispering Willows“ sowie „Aqualert Prämie: Wassertrinken“ für jeweils 10 Cent. Der zuerst genannte Titel ist ein Spiel, in dem ihr euch als junges Mädel Elena auf die Suche nach ihrem verschollenen Vater begebt. Elena kann durch einen Anhänger zwischen der normalen Welt und jener der Geister wechseln. Dabei kommuniziert ihr dann in einer verlassenen Villa mit Lebenden und Toten in einer Mischung aus atmosphärischem Horror und Adventure.