Chrome mit neuer Download-Visualisierung

31. Juli 2015 Kategorie: Google, Software & Co, geschrieben von: caschy

Solltet ihr Google Chrome in seiner Beta (derzeit Version 45.0.2454.15) nutzen, dann könnt ihr eine andere Art der Download-Visualisierung aktivieren. Ihr kennt das sicherlich: ich ladet euch eine Datei herunter und Chrome zeigt euch das ganz unten mit einer entsprechenden Fläche an. Diese Downloadleiste bleibt dauerhaft sichtbar, bis ihr sie schließt – auch wenn Downloads bereits beendet sind. Wer das als störend empfand, der konnte schon in der Vergangenheit eingreifen; so gab es die Erweiterung Downloads, die Erweiterung Always Clear Downloads und  die Einstellung „Neue Oberfläche für Downloads„.

Bildschirmfoto 2015-07-31 um 07.25.33

Mediacenter: Kodi 15.1 sucht Tester

30. Juli 2015 Kategorie: Software & Co, geschrieben von: caschy

Kodi

Das Mediacenter Kodi (ehemals XBMC) ist auf vielen Plattformen zuhause und hat jede Menge Nutzer in der ganzen Welt. Spätestens seit dem Erscheinen von Amazon Fire TV und Fire Stick werden sich viele Menschen die Software noch einmal genauer angeschaut haben. Es ist erst ein paar Tage her, dass die finale Version 15 von Kodi für die Nutzer freigegeben wurde – nun aber sucht man Gefahrensucher, die sich an der Version Pre 15.1 versuchen. Wer jetzt allerdings denkt, dass er mit der Version Pre 15.1 von Kodi neue Funktionen spendiert bekommt, der irrt sich. So teilt man mit, dass sich lediglich Fehlerbehebungen in den Testversionen befinden. Wer mit der Version 15 Fehler bemerkte, der kann ja so vielleicht schauen, ob die Pre 15.1 von Kodi Abhilfe schafft, alternativ kann man auch durch das Melden von Fehlern aktiv an der Software mithelfen.

Twitter bringt Profilvorschau ins Web

30. Juli 2015 Kategorie: Software & Co, geschrieben von: caschy

Kurz notiert: Der Kurznachrichtendienst Twitter bringt ab sofort eine Profilvorschau ins Web. Hierbei können Nutzer in der Web-Variante der Timeline mit der Maus über ein Profil hovern und bekommen so direkt eine Vorschau des Nutzers zu sehen. Hier sieht man die Profilbeschreibung und man bekommt zudem die Möglichkeit, dem Nutzer zu folgen.

Groove (ehemals Xbox Music) erfährt Sonos-Unterstützung

29. Juli 2015 Kategorie: Software & Co, geschrieben von: caschy

Xbox Music gab es eine ganze Weile – was etwas schade war, dass es dafür keine Unterstützung für das Multiroom-System Sonos gab. Doch neuer Name – neues Glück: erst kürzlich benannte Microsoft seinen Musikdienst um – und nun folgt die Unterstützung für Sonos. Nutzer finden Groove noch als Beta gekennzeichnet im Client von Sonos, mobil findet man ihn unter „alle Dienste“, während er im Desktop-Client unter „Sonos Labs“ zu finden ist. Nutzer haben nach der Einrichtung direkten Zugriff auf ihre Tracks und Playlisten. In diesem Sinne: fröhliches Hören!

groove sonos

Wunderlist Pro: Ein Jahr gratis für Mobilfunkkunden der Deutschen Telekom

29. Juli 2015 Kategorie: Software & Co, geschrieben von: caschy

Die ToDo-App Wunderlist ist unseren Lesern hier im Blog garantiert ein Begriff. Die meisten Funktionen lassen sich gratis nutzen – aber es gibt auch Premium-Funktionen, die sich sonst mit knapp 45 Euro im Jahr bezahlen lassen wollen. In der Vergangenheit hatte man immer wieder mal Aktionen zusammen mit der Deutschen Telekom gestartet, die dafür sorgten, dass Telekom-Kunden kostenlos in den Genuss der Pro-Version von Wunderlist kamen. So ist es auch dieses Mal, im „Mega-Deal der Woche“ verschenkt die Deutsche Telekom ein Jahr Pro-Status für Wunderlist.

Bildschirmfoto 2015-07-29 um 14.33.46

Chrome bekommt Verwerfen-Funktion für Tabs

28. Juli 2015 Kategorie: Google, Software & Co, geschrieben von: caschy

discards

Google Chrome bekommt in naher Zukunft neue Tricks beigebracht. In den Chromium-Versionen hat man nun damit begonnen eine „Verwerfen“-Funktion für Tabs einzuführen. Hiermit will man dafür sorgen, dass knapper Arbeitsspeicher frei wird. Google erkennt dann geöffnete Tabs, die aber vom Nutzer offenbar lange nicht mehr genutzt wurden oder inaktiv sind und verwirft diese. Die Tabs als solches bleiben zwar sichtbar, werden aber inhaltlich aus dem Speicher gelöscht, sodass sie erst neu geladen werden, wenn sie erneut angesprungen werden. Klingt ein bisschen nach Tab Wrangler,ist als interne Funktion aber vielleicht für den normalen Nutzer sinnvoller.

Synology: 5.2-5592 Update 1 schließt OpenSSL-Lücke

15. Juli 2015 Kategorie: Backup & Security, Software & Co, geschrieben von: caschy

SynologyLogo_enu_no_slogan_for_web

Ungeachtet dessen, ob ihr ein Synology NAS oder das eines anderen Herstellers habt: schaut da mal nach, ob Updates vorhanden sind. Ich selber setze ein Synology NAS ein, weshalb ich die Updates hier natürlich immer auf dem Schirm habe und die Nutzer zeitnah informieren kann. Im konkreten Falle wurde letztens eine kritische OpenSSL-Lücke bekannt – und eben jenes Modul wird von zahlreichen Herstellern eingesetzt. Solltet ihr also euer NAS dahingehend einsetzen, dass OpenSSL genutzt wird, dann ist es unter Umständen angreifbar, ein Update daher Pflicht. Dieses dürfte für euer Synology NAS nun über die Systemsteuerung zu haben sein. Das Update trägt die Versionsnummer 5.2-5592 Update 1 und aktualisiert OpenSSL auf 1.0.1p. (danke Matthias!)

Spotify bringt Auswahl des Cache-Speicherortes zurück

14. Juli 2015 Kategorie: Internet, Software & Co, geschrieben von: caschy

Bildschirmfoto 2015-07-14 um 14.31.28

Kurz notiert: In der Vergangenheit war Spotify mal berüchtigt dafür, dass Funktionen aus dem Client entfernt werden. Zumindest hat man nun die Rufe der Menschen erhört, die gerne ihren Cache an einen anderen Speicherort umbiegen wollen. In den erweiterten Einstellungen des Clients findet man ab sofort und unter Windows und OS X die bis dato verschwundene Option, den Speicherort für den Spotify-Cache selber zu bestimmen. Seit März diesen Jahres wurde die Funktion von einigen Nutzern vermisst, die viel Musik offline vorhalten, aber auf der Systemplatte nur noch wenig Speicherplatz zur Verfügung haben (danke Patrik)

AVM verteilt FRITZ!OS 6.30 für einige FRITZ!Boxen

14. Juli 2015 Kategorie: Software & Co, geschrieben von: caschy

AVM LOGO

Neues von AVM – die Updatewelle auf FRITZ!OS 6.30 beginnt. Zuerst einmal wird die neue FRITZ!Box-Software für die FRITZ!Box 7412, 7312, 3490, 3390, 3370 und 3272 verteilt. Laut AVM ist diese Version auf die aktuellen Weiterentwicklungen in den DSL-Netzen abgestimmt und die Umstellung auf All-IP soll vereinfacht worden sein. Zu den weiteren Neuerungen gehört unter anderem eine Bewertungsanzeige des FRITZ!Box-Kennworts bei der Erstinstallation, ferner ist die Einrichtung von Rufumleitungen zu Sonderrufnummern nicht mehr möglich. Zu finden sollte das Update ab sofort im Assistenten sein, hier findet man ja den Bereich Update. Das genaue Changelog für die einzelnen Geräte findet sich auf den Servern von AVM, hier am Beispiel der 3390.

Sonos: Update auf Version 5.4 bringt Verbesserungen in Bezug auf Play:1, TuneIn und Google Play Music

13. Juli 2015 Kategorie: Smart Home, Software & Co, geschrieben von: caschy

Solltet ihr in Besitz eines oder mehrerer Lautsprecher von Sonos sein, so darf ab jetzt wieder das Software-Update angeworfen werden. Nach einiger Zeit des Testens ist nun die finale Version 5.4 der Controller-Software erschienen, die mit einigen Verbesserungen aufwarten kann. Das Update beinhaltet neben einer Soundverbesserung bei der Nutzung der Play:1 ein einfacheres Setup des Home Theaters sowie eine verbesserte Funktionalität bei der Plattformnutzung der diversen Streaming Services.

Sonos 5.4



Seite 1 von 116123456...Letzte »