Amazon Music: Alexa versteht neue Befehle und setzt diese auch passend um

28. März 2017 Kategorie: Internet, Smart Home, Streaming, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Es gibt Neuigkeiten für alle Besitzer eines Echo oder Echo Dot, die Amazon Music für den Musikgenuss nutzen. Die Musik-Sprachsteuerung wurde erweitert, sie versteht nun auch speziellere Wünsche. So kann man Alexa beispielsweise einfach bitten, die neue Single von Künstler XY abzuspielen. Oder man wünscht sich die beliebtesten Songs eines Künstlers. Auch Genres lassen sich so ansprechen, zum Beispiel kann man Alexa sagen, dass ruhige Kindermusik gespielt werden soll.

FRITZ!Box 5490 bekommt FRITZ!OS 6.80

28. März 2017 Kategorie: Hardware, Smart Home, geschrieben von: caschy

Kurz notiert: Solltet ihr mit Glasfaser unterwegs sein, dann könnte es sein, dass ihr eine FRITZ!Box 5490 euer Eigen nennt. Diese hat nun von AVM ein Update spendiert bekommen, nämlich auf die Version 6.80 von FRITZ!OS, welches bekanntlich mit vielen Neuerungen und Verbesserungen daher kommt (einiges lief nicht ganz so rund bei einigen Boxen, sodass beispielsweise die AVM FRITZ!Box 7490 und andere Modelle in der Zwischenzeit FRITZ!OS 6.83 übergedrückt bekommen haben.

Samsung Roadshow 2017 in Hamburg: QLED, Frame TV, Family Hub und Co.

26. März 2017 Kategorie: Hardware, Mobile, Smart Home, Streaming, geschrieben von: André Westphal

Am 21. März kam die Samsung Roadshow 2017 nach Hamburg – der Startschuss fiel ja bereits Anfang März in Köln. Hauptsächlich ist die Roadshow für die Partner des Unternehmens gedacht, also z. B. Händler, damit sich jene direkt vor Ort einen Eindruck von den neuen Geräten verschaffen können. Da ich allerdings in Kiel wohne und somit keinen weiten Weg nach Hamburg habe, nutzte ich die Gelegenheit mir die ja bereits auf der CES 2017 ausgiebig gemusterten QLED und andere Produkte erneut anzusehen. Ganz spannend waren für mich zudem die neuen Mittelklasse-TVs, welche Samsung in Las Vegas noch nicht im Gepäck hatte.

Nest Dropcam (Pro) lässt sich über eine Sicherheitslücke außer Gefecht setzen

22. März 2017 Kategorie: Backup & Security, Hardware, Smart Home, geschrieben von: André Westphal

Die beiden Kameras Nest Dropcam bzw. Dropcam Pro können drahtlos via Bluetooth attackiert werden. Das Ausnutzen einer Sicherheitslücke führt dann zum Absturz der Geräte, was natürlich auch weitere Videoaufnahmen verhindert. Im Grunde ist das eine perfekte Methode für Einbrecher, um die Kameras vor dem Bruch auszuhebeln. Entdeckt wurden drei entsprechende Sicherheitslücken in der Firmware 5.2.1. Der Sicherheitsforscher Jason Doyle hatte Nest bereits im Oktober über die Probleme informiert. Nachdem jedoch keine Bemühungen erfolgten, um die Lücken zu schließen, hat Doyle nun öffentlich Details zu den Exploits veröffentlicht.

Samsung stellt Sprachassistenten Bixby vor, kommt auch im Galaxy S8

20. März 2017 Kategorie: Android, Hardware, Smart Home, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Samsung wird Ende des Monats das Galaxy S8 vorstellen, voraussichtlich auch in einer Plus-Variante. Den Geräten wurde auch ein digitaler Assistent nachgesagt. Diesen nennt Samsung wie erwartet Bixby und stellt ihn direkt vor. Samsung möchte mit Bixby den Spieß umdrehen, nicht der Nutzer soll lernen, wie er ein Gerät per Sprache bedient, sondern das Gerät soll den Nutzer verstehen. Mehr Funktionen bedeuten, dass der Nutzer immer mehr lernen muss, wenn er Neuerungen auch nutzen möchte.

Symcon mit Amazon Alexa Smart Home Skill

19. März 2017 Kategorie: Smart Home, geschrieben von: caschy

Schaut man sich auf dem Markt für Smart Home um, dann wird man erschlagen. Da gibt es Dinge wie KNX oder Z-Wave, dazu natürlich unzählige weitere Insel-Lösungen und / oder Protokolle. Man kann einen Haufen Asche ausgeben, wenn man es sich smart machen möchte. Muss man halt schauen, was einem das Ganze wert ist. Will alles gut überlegt sein, denn wahrscheinlich kauft man sich den ganzen Spaß nicht nur in Hinblick auf die nächsten ein bis zwei Jahre.

Ausprobiert: Leitz Style LED Tischleuchte

18. März 2017 Kategorie: Hardware, Smart Home, geschrieben von: caschy

Ich habe neulich eine Lampe zum Test angeboten bekommen. Eigentlich ein auf den ersten Blick unspannendes Feld. Doch da ich die meiste Zeit des Tages am Schreibtisch verbringe, schaue ich mir so etwas gegebenenfalls dann doch an. Interessanterweise ist die Lampe dann auch noch in gewisser Weise smart, was die investierte Testzeit dann doch rechtfertig. Zuerst einmal möchte ich festhalten, dass die Lampe wahrscheinlich nichts für jeden wird.

Neato Botvac Connected: Roboterstaubsauger können per Google Home gesteuert werden

18. März 2017 Kategorie: Smart Home, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Die Roboterstaubsauger der Neato Botvac Connected-Serie zeigen sich sehr offen, was die Vernetzung mit Diensten angeht. Man kann die kleinen Haushaltshelfer bereits per Chatbot steuern oder auch Amazon Alexa befehligen, einen Reinigungsvorgang zu starten. Da hört es aber noch nicht auf, denn auch Google Home wird nun unterstützt. Damit kann man den Roboterstaubsauger nicht nur zur Reinigung auffordern, sondern auch den Akkustand checken oder die FindMe-Funktion nutzen, um das Gerät zu lokalisieren.

Philips Hue E14-Lampen ab April in zwei neuen Varianten

17. März 2017 Kategorie: Smart Home, geschrieben von: caschy

Wer sich mit smarter Beleuchtung im Haus beschäftigt, der wird sicher zwangsläufig über Philips Hue stolpern. Die haben ein ganz nettes Produktportfolio und wer sich die Lösung anschafft, der findet zudem viele Steuerungsmöglichkeiten auch über Apps von Dritt-Entwicklern. Philips hat aktuell die Verfügbarkeit der Philips Hue E14-Lampen ab April in zwei neuen Varianten angekündigt.

Amazon: Alexa mobil durch das Hintertürchen

16. März 2017 Kategorie: iOS, Smart Home, geschrieben von: caschy

Amazons smarter Assistent Alexa kommt durch die Hintertür. Erst einmal für iOS, erst einmal in den USA. Es ist wie folgt: Die Amazon-App hat eine Sprachsuche. Über diese kann man seinen gesprochenen Text transkribieren lassen. Das ist nichts besonderes mehr. Nun hat man aber eine Cloud-Anbindung zu Alexa geschaffen. Man kann die App also nicht mehr nur Dinge fragen, die man bei Amazon warentechnisch findet – man kann auch all das fragen, was man seinen Amazon Echo fragen würde.