Google AMP: URL-Ansicht und-Sharing wird verbessert

6. Februar 2017 Kategorie: Google, geschrieben von: caschy

Vielen vielleicht schon beim Aufruf von Links über die Google-Suchergebnisseite oder in bestimmten Apps begegnet: AMP-Seiten. Sie laden Inhalte einer Seite, ohne den großen Rahmen. Schnelle Ladezeiten, wenig verbrauchtes Datenvolumen. Wie das Ganze technisch funktioniert, beschrieben wir hier. Das, was sich für Leser gut anhört, ist nicht zwingend für den Betreiber gut – und so bekam das Google AMP-Projekt auch einiges an Gegenwind. Ein Vorwurf: Man würde durch das Cachen von Seiteninhalten den Webmastern den Traffic nehmen – und man würde nur schwer die Original-URL sehen und mit anderen teilen können.

Android Security Bulletin Februar 2017 veröffentlicht

6. Februar 2017 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: caschy

 

Google hat heute das monatliche Security Bulletin für Android veröffentlicht. Pixel- und Nexus-Nutzer haben wie gewohnt recht flott Zugriff auf die Neuerungen, viele Nutzer werden allerdings nie ein Update sehen. Google selber teilt mit, dass man die Partner über die Sicherheitslücken und Probleme bereits am 3. Januar 2017 oder früher informiert hat. Das aktuell veröffentlichte Android 7.1.1 beinhaltet alle geschlossenen Lücken, die Google im Android Security Bulletin Februar 2017 nennt. Entsprechenden Source Code will man innerhalb der nächsten 48 Stunden an das Android Open Source Project (AOSP) übergeben. Seit September 2016 hat Google zwei parallele Patch-Level.

Chrome-Erweiterung schaltet bei Netflix versteckte Kategorien frei

6. Februar 2017 Kategorie: Google, Internet, Software & Co, geschrieben von: André Westphal

Der Entwickler Deekshith Allamaneni hat via Product Hunt auf eine sehr interessante Chrome-Erweiterung aufmerksam gemacht: Das Add-On für den Browser schaltet für euch bei Netflix versteckte Kategorien frei, auf die ihr normalerweise als User keinen Zugriff habt. So ist schon seit einiger Zeit bekannt, dass Netflix im Hintergrund seine Inhalte nach vielen, feingliederigen Kategorien ordnet, welche wir Nutzer allerdings nicht offen sehen.

Google Maps für Android liefert bald Echtzeit-Informationen über einen Tap

6. Februar 2017 Kategorie: Android, Google, Mobile, Software & Co, geschrieben von: André Westphal

Google Maps für Android soll ein Update erhalten, das Echtzeit-Informationen über nur einen Tap bzw. Swipe für die User liefert. Dafür genügt es auf dem Hauptbildschirm der App von unten nach oben zu wischen. Es erscheinen drei Tabs, die sich jeweils auf Orte in der Nähe, den aktuellen Straßenverkehr und öffentliche Verkehrsmittel beziehen. Unter dem ersten Tab für Orte in der Nähe seht ihr denn interessante Plätze und Geschäfte um euch herum. Hier könnt ihr auch nach bestimmten Dingen suchen, etwa Geldautomaten oder Tankstellen. Anschließend werdet ihr im Tab dann auch Bilder der jeweiligen Orte sehen und zusätzliche Informationen erhalten.

LG Watch Style: Bereits bei Händlern, Leak zeigt Verpackung und verrät Details

6. Februar 2017 Kategorie: Android, Google, Wearables, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Kurz vor der offiziellen Vorstellung der LG Watch Sport und LG Watch Style gibt es noch einmal einen Leak, der zumindest die Existenz der LG Watch Style bestätigt. Bei der LG Watch Style handelt es sich um das kleinere Modell, das ohne GPS, NFC, Herzfrequenzsensor oder Anbindung an das Mobilfunknetz daherkommt. Ausgestattet ist die Smartwatch mit einem 1,2 Zoll OLED-Display, 512 MB RAM und einem 240 mAh-Akku. Außerdem besitzt sie einen Button zur Bedienung. Die jetzt von GSMArena veröffentlichten Bilder stammen von einem Best Buy-Mitarbeiter, das heißt, dass die Smartwatch bereits im Vertrieb ist.

Gmail mit eigener Domain nutzen – ohne Google Apps

5. Februar 2017 Kategorie: Google, Internet, geschrieben von: caschy

Vielleicht erinnert ihr euch noch an die tolle Zeit als man die Google Apps mit der eigenen Domain nutzen konnte. Das war schon klasse. Ich selber habe das auch benutzt und entsprechend hier im Blog Anleitungen geschrieben. Es war halt für Google-Nutzer mit Gmail-Affinität eine feine Sache. So konnte sich zum Beispiel auch eine kleine Firma flott eine vernünftige Mail-Adresse unter gewohnter Gmail-Haube fertig machen, ohne dass man auf dem Auto einen Aufkleber „ihr_fliesenleger_musterstadt@gmail.com“ haben musste.

Google stellt Entwicklung des Google Now Launchers ein

4. Februar 2017 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Eigentlich war es zu erwarten: Google stellt innerhalb des ersten Quartals 2017 die Entwicklung und Unterstützung des Google Now Launchers ein. Entsprechend einer Mail, die dem Team von Android Police von einem Tippgeber zugestellt wurde, wird der Launcher demnach zum 1. März dieses Jahres aus den optionalem Google Mobile Services (GMS) entfernt. Ebenfalls noch im ersten Quartal wird die entsprechende App außerdem aus dem Play Store verschwinden. So wurden über dieses Vorhaben sämtliche GMS-Partner von Google mit der unten gezeigten Mail informiert. Neue Geräte, die als Standard-Launcher auf den GNL setzen wollen, bekommen laut Google ab sofort auch keine offizielle Genehmigung mehr dafür.

Google Play Store: Google testet neuen „Meine Apps und Spiele“-Bereich

3. Februar 2017 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Der Google Play Store wartet immer wieder mit kleinen Änderungen auf, zuletzt gab es beispielsweise die Möglichkeit, bereits installierte Apps aus den Top-Charts auszublenden. Eine Dogfood-Version des Play Stores (Dogfood-Versionen sind die, die intern bei Google getestet werden) zeigt nun eine Neugestaltung des „Meine Apps und Spiele“-Bereichs im Play Store. Dort wird es künftig nicht nur neue Sortiermöglichkeiten geben, sondern auch gleich eine Neuaufstellung der bisherigen Tabs. Diese unterteilen sich nicht mehr wie bisher in „Installiert“, „Alle“, „Familienmediathek“ und „Beta“, die neuen Bezeichnungen sind „Updates“, „Installiert“, „Familienmediathek“ und vermutlich ebenfalls „Beta“ (fehlt bei der Dogfood-Version).

Google Chrome für Android: Progressive Web Apps erhalten mehr Fähigkeiten, näher an nativen Apps

3. Februar 2017 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Sogenannte Web-Apps sind eine tolle Methode, um gewisse Inhalte ohne eine App auf dem Homescreen des Smartphones vorzuhalten. Chrome bietet seit 2015 die Möglichkeit dazu. Die Links erscheinen dann samt Icon auf dem Homescreen, allerdings auch nur dort. Denn im App Drawer sind sie logischerweise nicht zu finden, es sind ja keine installierten Apps. Das ändert sich bald, denn Google möchte den Progressive Web Apps mehr Fähigkeiten geben. Fügt man eine solche Web App dem Homescreen hinzu, erscheint sie auch im App Drawer sowie unter installierte Apps. Man kann sie dann auch wieder deinstallieren.

Google Fotos 2.8 für Android: Neue Ansicht für Alben, außerdem Hinweise auf Nearby-Sharing

3. Februar 2017 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Google Fotos bekommt wieder neue Funktionen spendiert. Version 2.8 steht im Play Store bereit und bringt laut Changelog Änderungen, die bereits seit letztem Jahr verfügbar sind. Dynamische Filter, neue Bearbeitungs-Optionen und mehr Filme. Das sind aber nicht die tatsächlichen Änderungen von Version 2.8, diese beziehen sich nämlich auf die Darstellung der Alben innerhalb von Google Fotos. Nutzern wird es so einfacher gemacht, die Inhalte von Google Fotos und die auf dem Smartphone selbst getrennt zu sehen, außerdem wird durch die neue Anordnung mehr Platz geschaffen, sodass man weniger scrollen muss, um die Alben zu sehen.