Chrome 48 Beta bringt Security Panel zur einfachen Überprüfung sicherer Verbindungen von Webseiten

27. Januar 2016 Kategorie: Google, Internet, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_chrome_betaGoogle hat der Chrome 48 Beta ein neues Security Panel spendiert. Dieses soll es einfacher machen, HTTPS-Verbindungen anzubieten. Über das Panel, das in den Dev-Tools verfügbar ist, kann man sehen, wo die Ursprünge aller Verbindungen einer Webseite sind. So kann man leichter feststellen, welche Kompenente einer Webseite – meist ein Inhalt eines Dritt-Servers – verhindert, dass die Webseite als sicher eingestuft wird und das berühmte grüne Schloss in der Adressleiste von Chrome angezeigt wird. Google erhofft sich davon eine größere Verbreitung von HTTPS-Verbindungen.

Android: Kleine Änderungen bei Play Musik und im Play Store

27. Januar 2016 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: caschy

android artikel kleinGoogle schraubt wieder ein wenig. Kaum bemerkbar in manchen Apps, aber man schraubt. Nachdem bereits Hangouts ein größeres Update spendiert bekommen hat, ist auch in anderen Apps der Hauch von Veränderung zu spüren. Hauch deswegen, weil es wirklich kleine Änderungen sind, die vielleicht auf den ersten Blick gar nicht auffallen. Wobei man auch bedenken muss: nicht alles muss eine Änderung sein, die global verteilt wird – vielleicht ist man mit einer Änderung einfach nur eines der ausgewählten Google-Versuchskaninchen.

Chrome: Datenkomprimierung für den Desktop nun final

27. Januar 2016 Kategorie: Google, Internet, geschrieben von: caschy

artikel_chromeSeit langem in der Beta, nun final: Die Datenkomprimierung von Google in Chrome. Benötigt wird hierzu die Erweiterung für den Browser, im Gegenzug zur mobilen Android-Variante, hier ist die Funktion eingebaut und optional zuschaltbar. Nicht mehr dabei ist die Funktion übrigens in der aktuellen iOS-Version von Chrome. Verbindungen über den Browser gehen bei aktivierter Datenkomprimierung über die Server von Google. Bilder werden so beispielsweise via Google noch einmal optimiert abgerufen, was im Endeffekt bedeutet, dass ihr die Inhalte mit weniger Volumen und im besten Falle auch schneller auf euer Smartphone bekommt.

Chrome für iOS: Update sorgt für 70 Prozent weniger Abstürze, entfernt Datenkomprimierung

27. Januar 2016 Kategorie: Google, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_chromeEin Update für den Chrome Browser unter iOS bringt signifikante Verbesserungen in vielen Bereichen. Vor allem wird aber die Stabilität verbessert. Erreicht wird dies durch die Nutzung von WKWebView anstatt UIWebView, dem iOS-Standard bis iOS 8. 70 Prozent weniger Abstürze soll es durch die neue Render-Engine geben, allerdings ist dies auch ein wenig gemogelt. Denn anstatt Chrome komplett abstürzen zu lassen, crasht nur noch der Tab. Aber auch wenn man die „In-App-Crashes“ mit einbezieht, soll es eine deutliche Verbesserung geben.

Hangouts 7.0 für Android mit Quick Reply und Chat-Icons auf dem Homescreen

27. Januar 2016 Kategorie: Android, Google, Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_hangoutsGoogles Hangouts-Messenger ist für Android in Version 7.0 erschienen. Diese bringt kleinere Neuerungen und auch ein paar Design-Anpassungen mit sich, ist im Großen und Ganzen aber dennoch ein eher kleineres Update. Neu und praktisch ist das Quick Reply-Feature, mit dem Ihr direkt aus den Benachrichtigungen heraus auf eingehende Nachrichten antworten könnt. Diese Funktion steht allerdings nur zur Verfügung, wenn sich eine einzige Nachricht in den Benachrichtigungen findet, sind es mehr, fehlt der Quick Reply-Button. Die neue Version bringt aber auch Anzeichen, dass SMS wieder aus Hangouts entfernt werden.

Google Inbox mit Antwortkarten

26. Januar 2016 Kategorie: Google, geschrieben von: caschy

artikel google inbox logo iconGoogles Mail-Lösung Inbox findet schneller und besser. So die Kernaussage. Konkret bedeutet dies, dass Google Inhalte von E-Mails besser auffinden lassen will. Oftmals verbergen sich Adressen, Flugnummern, Bestellnummern oder der Link zu einer Rechnung in den Tiefen einer Konversation. Statt in Zukunft die komplette Konversation anzuzeigen, versucht Google Inbox nun die Visualisierung der wichtigsten Informationen gleich als Suchergebnis oben zentral in der App in Form einer Antwortkarte.

Base: technische Probleme bei der Telefonie und App-Bezahlung via Rechnung

26. Januar 2016 Kategorie: Google, Internet, geschrieben von: caschy

artikel_baseKurz notiert: Solltet ihr Nutzer von Base sein, dann habt ihr unter Umständen derzeit mit technischen Problemen zu kämpfen. Dies betrifft nicht nur den Empfang, der derzeit gestört ist, sondern offenbar auch den Zahlungsvorgang via Handy-Rechnung im Google Play Store. Nutzer, die ihre Apps so bezahlen, könnten derzeit den Fehler feststellen, dass sie keine Apps kaufen können. Solltet ihr also betroffen sein und derzeit nicht telefonieren oder Apps bezahlen können: Base ist laut eigenen Aussagen dran. Update: Soll wohl das komplette E-Plus-Netz betreffen.

Einige Google-Dienste mit Problemen

26. Januar 2016 Kategorie: Google, geschrieben von: caschy

artikel google logoKurz notiert: Solltet ihr momentan (um 12 Uhr herum) Probleme mit einigen Google-Diensten haben, dann seid ihr nicht alleine. Google selber vermeldet derzeit über das Apps Status Dashboard einige Fehler – zum Beispiel im Google Drive, bei Google Docs, Google Tabellen, Google Präsentationen, Google Zeichnungen und auch bei Gmail. Mit das wichtigste Werkzeug für viele ist die Mail-Lösung Gmail. Hier drückt sich der Fehler in einer Nichterreichbarkeit aus, die die Web-Variante, POP und IMAP betrifft. Solltet ihr betroffen sein: einfach mal einen Kaffee trinken, für gewöhnlich behebt Google Fehler dieser Art flott.

Gemeinnützige Organisationen können sich um Chromebooks für Flüchtlinge bewerben

25. Januar 2016 Kategorie: Google, Hardware, geschrieben von: caschy

artikel_chromebookIm vergangenen sind rund 1 Million Flüchtlinge nach Deutschland gekommen. Eine große Aufgabe für unseren Staat, aber auch für die vielen freiwilligen Helfer und die Bevölkerung. Für Bildung in Form von Sprachkursen, als Infopunkt (auch für Kinder) und als Internetcafe stellt Google der karitativen Vereinigung NetHope nun 25.000 Chromebooks zur Verfügung. Dies teilte das Unternehmen gemeinsam mit NetHope heute in einer Pressemitteilung mit.

Google Play Games bald ohne Google+, dafür mit Auto-Login

24. Januar 2016 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_androiddevGoogle Play Games ist Googles Ansatz, Spieler untereinander zu verknüpfen. Bisher war für die Nutzung von Google Play Games ein Google+-Account nötig, diese Voraussetzung wird 2016 wegfallen, wie Google im Android Developers Blog mitteilt. Für den Nutzer wird es aber weitere positive Änderungen geben. So wird es künftig ausreichen, sich einmal bei Google Play Games anzumelden, in den Spielen selbst wird dies nicht mehr nötig sein, sie können sich automatisch einloggen, falls der Nutzer dies nicht in den Einstellungen deaktiviert.



Seite 4 von 446« Erste...234567...Letzte »