Google Hangouts: Neue Einstellungen für „Wer darf euch kontaktieren“

31. Juli 2015 Kategorie: Google, Social Network, geschrieben von: caschy

hangouts settings

Google beginnt momentan damit, ein serverseitiges Update für den Messenger Hangouts auf allen Plattformen zu verteilen. Nach diesem Update können Nutzer besser feinjustieren, von wem sie kontaktiert werden dürfen. In den Einstellungen findet der Nutzer nun die Möglichkeit, sich getrennt nach Google+, Mail-Adresse oder Telefonnummer von anderen Menschen kontaktieren zu lassen. So kann der Nutzer beispielsweise festlegen, dass er direkt von Menschen kontaktiert werden kann, die Mail-Adresse oder Telefonnummer haben. Alle anderen müssten eine Einladung senden, sofern man sich nicht dazu entscheidet, auch die Nutzer direkt zuzulassen, die weder Telefonnummer oder E-Mail-Adresse von euch besitzen. Vielleicht ganz wichtig für die Zukunft, denn Google+ soll ja ein bisschen weniger in andere Google-Dienste eingreifen.

Chrome mit neuer Download-Visualisierung

31. Juli 2015 Kategorie: Google, Software & Co, geschrieben von: caschy

Solltet ihr Google Chrome in seiner Beta (derzeit Version 45.0.2454.15) nutzen, dann könnt ihr eine andere Art der Download-Visualisierung aktivieren. Ihr kennt das sicherlich: ich ladet euch eine Datei herunter und Chrome zeigt euch das ganz unten mit einer entsprechenden Fläche an. Diese Downloadleiste bleibt dauerhaft sichtbar, bis ihr sie schließt – auch wenn Downloads bereits beendet sind. Wer das als störend empfand, der konnte schon in der Vergangenheit eingreifen; so gab es die Erweiterung Downloads, die Erweiterung Always Clear Downloads und  die Einstellung „Neue Oberfläche für Downloads„.

Bildschirmfoto 2015-07-31 um 07.25.33

Messenger: Line mit dedizierter Chrome-App

30. Juli 2015 Kategorie: Google, Social Network, geschrieben von: caschy

line

Solltet ihr zu den Nutzern des Messengers Line gehören, dann gibt es unter Umständen gute Nachrichten. Seitens Line hat man nämlich eine neue Chrome-Erweiterung veröffentlicht, die unter Windows, OS X und Linux genutzt werden kann. Das ist unter Umständen für die interessant, die die normale App nicht nutzen wollen oder können, aber Zugang zu Chrome-Erweiterungen haben. Nutzt man als Nutzer zudem Line über die Google Konto-Integration, dann ist man auf jedem Rechner mit verbundenem Google Konto in Chrome automatisch auch bei Line registriert. Die Chrome-Erweiterung verfügt zudem über eine Möglichkeit, Screenshots zu erstellen und diese zu verschicken, ferner wird der Dateiversand bis zu einem GB Dateigröße möglich gemacht.

LINE
Messenger: Line mit dedizierter Chrome-App
Entwickler: Unbekannt
Preis: Kostenlos

Google Translate beherrscht neue Sprachen in Sachen gedruckter Text

29. Juli 2015 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: caschy

Die Google Translate-App bekommt neue Tricks beigebracht, wie man derzeit seitens Google kommuniziert. Ihr kennt das ja sicherlich, dass die App fremdsprachigen Text von Schildern oder so in die englische Sprache übersetzen kann. Das hat man nun ausgebaut, dass zwanzig weitere Sprachen unterstützt werden. Englisch, Französisch, Deutsch, Italienisch, Portugiesisch, Russisch und Spanisch waren ja schon länger möglich, nun folgen halt weitere Sprachen, die man von und in Englisch übersetzen kann.

Google visualisiert Stoßzeiten in Geschäften

29. Juli 2015 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: caschy

Interessante Datenvisualisierung: Google zeigt uns bekanntlich innerhalb der Google Maps an, wie es um die Dichte auf den Straßen bestellt ist. Ist irgendwo Stau, dann sehen wir schon die unschön rot markierte Straße, beziehungsweise den Abschnitt. Weltweit beginnt man damit, ähnliche Daten auch für Geschäfte anzuzeigen. Hier sieht man dann, in welchen Zeiten die Verkaufstempel besonders stark von Kunden frequentiert sind. Ob Google hier die identischen Technologien anwendet, wie auch auf den Straßen, ist nicht bekannt – könnte ich mir aber denken. Interessant dürfte sein, wie genau die Signale verarbeitet werden, in den großen Einkaufspassagen oder in Malls liegen die Geschäfte ja dicht auf dicht.

Chrome bekommt Verwerfen-Funktion für Tabs

28. Juli 2015 Kategorie: Google, Software & Co, geschrieben von: caschy

discards

Google Chrome bekommt in naher Zukunft neue Tricks beigebracht. In den Chromium-Versionen hat man nun damit begonnen eine „Verwerfen“-Funktion für Tabs einzuführen. Hiermit will man dafür sorgen, dass knapper Arbeitsspeicher frei wird. Google erkennt dann geöffnete Tabs, die aber vom Nutzer offenbar lange nicht mehr genutzt wurden oder inaktiv sind und verwirft diese. Die Tabs als solches bleiben zwar sichtbar, werden aber inhaltlich aus dem Speicher gelöscht, sodass sie erst neu geladen werden, wenn sie erneut angesprungen werden. Klingt ein bisschen nach Tab Wrangler,ist als interne Funktion aber vielleicht für den normalen Nutzer sinnvoller.

Google Now: Nachrichten für WhatsApp, Telegram und Co lassen sich per Sprachbefehl senden

28. Juli 2015 Kategorie: Google, Social Network, geschrieben von: caschy

Extrem gute Nachrichten für Android-Nutzer, die gerne mit der Sprachsteuerung spielen. Ab heute unterstützt Google Now offiziell das Senden von Nachrichten aus Dritt-Messengern via eurer Sprache. Bereits jetzt könnt ihr ja Mails und Hangout-Nachrichten per Sprache verfassen und verschicken, nun kommen gängige Messenger dazu – WhatsApp, Telegram, WeChat oder auch Viber.


Mit dem Sprachbefehl: „OK Google, sende eine WhatsApp-Nachricht an Carsten“ könnt ihr dann direkt eine WhatsApp mittels Sprache verfassen, müsst also nicht erst in die App durchstarten. Wermutstropfen? Das Ganze ist dieses Mal nicht auf die USA beschränkt – aber letzten Endes müssen die Befehle in englischer Sprache ausgeführt werden (“Ok Google, send a WhatsApp message to Carsten”. Man will aber neue Sprachen in der Zukunft an den Start bringen, wie man seitens Google mitteilt.

Google bricht die Verzahnung mit Google+ auf, YouTube macht den Anfang

27. Juli 2015 Kategorie: Google, Social Network, geschrieben von: caschy

Neues von Google: Die haben heute verlauten lassen, dass man beim Start von Google+ vieles richtig gemacht hätte – einiges musste man in der letzten Zeit aber neu überdenken – will heißen: man ist mit einigen Entscheidungen der Vergangenheit bezüglich Google+ nicht zufrieden. Bedeutet? Beispielsweise eine Feinjustierung von Google+, die ja schon in vollem Gange ist.

googleplus

Chromecast-Geburtstag: Google verschenkt Leihfilm

25. Juli 2015 Kategorie: Google, geschrieben von: caschy

Googles Streamingstick Chromecast feiert zweiten Geburtstag. Der recht günstige Stick war schon oft Mittelpunkt von Promotion-Aktionen seitens Google. Blickt man zurück und konnte mit allen Angeboten etwas anfangen, so kann man festhalten: den Stick gab es eigentlich kostenlos. Ich selber muss sagen, dass der Fire TV für mich die bessere Anschaffung war, mit dem Chromecast mache ich nicht wirklich viel, da ich die ganzen Streaminggeschichten wie Netflix, Prime, Kodi und Co halt auf den besagten Fire TV schicke.

Doch Chromecast hat viele Fans, die ihren Stick regelmäßig nutzen. Nun, da der Stick zweijähriges Jubiläum feiert, verschenkt Google wieder einen Leihfilm. Ich bin mir momentan allerdings nicht sicher, ob Google da alten Wein in neuen Schläuchen präsentiert. Schon Anfang Juni gab es eine Gratis-Aktion in Sachen Film und ich kann mich nicht erinnern, dass ich diesen damals eingelöst habe, dennoch habe ich jetzt nicht zwei Filme auf der Frei-Uhr, sondern lediglich einen, den ich mir in SD-Qualität ausleihen kann. Für Chromecast-Besitzer, die im Juni aber noch nicht zugeschlagen haben, sollte sich auf jeden Fall ein kostenloser Film zeigen, wenn die spezielle Offers-Seite aufgerufen wurde.

YouTube Apps für Android und iOS erhalten Redesign und neue Funktionen

24. Juli 2015 Kategorie: Android, Google, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Die neue Version der YouTube-App für Android hatten wir schon einmal diese Woche, bringt sie doch Fullscreen-Playback für vertikale Videos. Das sind aber nicht alle Änderungen, die Google für eine redesignte YouTube-App ausgedacht hat. Außerdem wurde nun auch Version 10.28 der iOS-App veröffentlicht, die Euch ebenfalls Hochkant-Videos auf dem ganzen Bildschirm betrachten lässt. Warum Google so viel Wert auf die YouTube-App legt? Nach eigenen Angaben werden mehr als die Hälfte der Views heute schon von mobilen Geräten aus erzeugt.

Youtube_neu



Seite 1 von 407123456...Letzte »