BlackBerry Venice: Bild soll angebliches Slider-Smartphone zeigen

3. Juli 2015 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von:

Während BlackBerry weiterhin sowohl an Full Touch-Smartphones als auch an Geräten mit physischer Tastatur festhält, ist es bereits einige Jahre her, dass das kanadische Unternehmen einen hybriden herausgebracht hat. Das BlackBerry Torch erfreute sich seinerzeit großer Beliebtheit, bot es doch das beste aus beiden Welten.

CI_sS-hWoAAvffK

Lange fragte man sich, ob es eine Fortsetzung geben würde und spätestens zum Mobile World Congress in Barcelona wurde es mit einem dicken Ja beantwortet. BlackBerry Venice, so der Codename des QWERTZ-Sliders, wurde leider nur kurz auf dem BlackBerry-Event in die Kamera gehalten und so blieben doch weiterhin einige Fragen offen.

Die wohl quälendste hierbei dürfte die Frage nach dem Betriebssystem des Venice sein, da man munkelt, dass BlackBerry mit dem Slider das erste Smartphone mit vollwertigem Android-Betriebssystem vorstellen wolle. Auf dem MWC hielt Ron Louks, Chef der Handset-Abteilung bei BlackBerry, das Venice offenbar noch mit dem bekannten BlackBerry 10 OS in die Höhe. Doch neue Render-Leaks von niemand geringerem als @evleaks zeigen das Venice mit Android 5.0 Lollipop.

Klar, bei dem Bild handelt es sich wie erwähnt um einen Render und das Bild sieht noch nicht mal besonders sorgfältig freigestellt aus, aber es lässt dennoch viele Fan-Herzen spätestens jetzt höher schlagen. Es kann natürlich auch nichts bedeuten und im Endeffekt könnte das BlackBerry Venice doch mit BlackBerry OS 10 erscheinen. Fakt ist, dass das Gerät in meinen Augen ein echter Hingucker ist.

Und wo wir beim Thema Android und BlackBerry sind: Heute früh veröffentlichte Evan Blass alias @evleaks zunächst ein Bild eines BlackBerry Passports, welches ebenfalls auf Android-Basis zu laufen scheint. Leider läßt sein nebulöser Beisatz „Also, /this/“ mehr als genug Fragen offen. Nach aktuellem Stand soll das BlackBerry Venice diesen Herbst in den USA auf den Markt kommen. Spätestens dann wissen wir, wie es um die Zukunft von BlackBerry und Android steht. Bis dahin müssen wir uns mit Gerüchten wie den aktuellen Leak über Wasser halten.

(Quelle: Android Central)

Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Nerdlicht in einer dieser hippen Startup-Städte vor Anker. Macht was mit Medien…

Auch bei den üblichen Kandidaten des sozialen Interwebs auffindbar: Google+, Twitter, Xing,
LinkedIn und
Instagram.
PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Pascal hat bereits 940 Artikel geschrieben.