Android Wear App lässt Euch YouTube-Videos auf der Smartwatch ansehen

Wer sich das neueste Katzenvideo auf YouTube ansehen möchte, greift höchstwahrscheinlich entweder zum Smartphone, Tablet, Laptop oder TV-Gerät. Alles andere wäre ja auch quatsch. Denkste! Ein findiger Entwickler hat tatsächlich eine Umsetzung von YouTube für Android Wear-Smartwatches veröffentlicht.

Android-Wear-Smarwatches-Youtube-Videos

Ich könnte mir definitiv besseres vorstellen, als auf dem Display einer Smartwatch ein YouTube-Video anzusehen. Das Display ist nicht nur zu klein, es hat eine viel zu schlechte Auflösung, die aktuell um die 400 x 400 Pixel rangiert und vom Seitenverhältnis will ich hier gar nicht erst anfangen.

Dennoch ist es möglich und Android Wear-Besitzer können zur App mit dem recht trockenen Namen „Video for Android Wear & YouTube“ greifen, um auf die schnelle ein YouTube-Video anzusehen. Dabei ist es dem Entwickler sogar gelungen eine Suche per Tastatur auf der Smartwatch einzubauen, die laut PhoneArena jedoch, gelinde ausgedrückt, eher katastrophal als nutzbar ist. Hier sollte man doch lieber zur Sprachsuche greifen, die glücklicherweise ebenfalls inbegriffen ist.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=o6gyPyBoPAk

Will man zum Video dann auch den entsprechenden Ton hören, muss man wohl oder übel zu Bluetooth-fähigen Kopfhörern oder -Lautsprechern greifen, denn nur über diesen Weg kann man die Audiospur tatsächlich streamen. Ansonsten scheint die Smartwatch-App voll funktional inklusive der Möglichkeit verschiedene Suchergebnisse von YouTube zu durchsuchen.

Wer mit der App herumspielen möchte: Video for Android Wear & YouTube ist ab sofort kostenlos im Google Play Store erhältlich.

Video for Wear OS (Android Wear) & YouTube
Video for Wear OS (Android Wear) & YouTube
Entwickler: appfour
Preis: Kostenlos+
  • Video for Wear OS (Android Wear) & YouTube Screenshot
  • Video for Wear OS (Android Wear) & YouTube Screenshot
  • Video for Wear OS (Android Wear) & YouTube Screenshot
  • Video for Wear OS (Android Wear) & YouTube Screenshot
  • Video for Wear OS (Android Wear) & YouTube Screenshot
  • Video for Wear OS (Android Wear) & YouTube Screenshot
  • Video for Wear OS (Android Wear) & YouTube Screenshot
  • Video for Wear OS (Android Wear) & YouTube Screenshot
  • Video for Wear OS (Android Wear) & YouTube Screenshot
  • Video for Wear OS (Android Wear) & YouTube Screenshot

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nerdlicht in einer dieser hippen Startup-Städte vor Anker. Macht was mit Medien... Auch bei den üblichen Kandidaten des sozialen Interwebs auffindbar: Google+, Twitter, Xing, LinkedIn und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Oceanwaves says:

    Klasse Sache, dann gibt’s bestimmt auch bald die ersten hochauflösenden Smartwatches mit 4″-Display!

    :-)))

  2. Unterstützt die YouTube-App auch 4K für Android Wear? Alles andere wäre doch völliger Unsinn. Wer guckt sich denn auf dem Display Videos mit niedrigerer Auflösung an? Hoffentlich kommen bald auch Smartwatches auf den Markt mit 1TB Flash-Chip, damit ich meine DVD und Blu-Ray Sammlung drauf laden kann 🙂 (Ironie aus)

  3. Da sind wir wieder. Einmal im Kreis herum: Vor 15 Jahren schauten wir uns staunend briefmarkengrosse Videos an; jetzt tun wir das nochmals, weils doch so schön war.

  4. Warum die ganzen unsinnigen comments? Ich denke den waren „nice-effekt“ bekommt die App, weil sie Google Cast fähig ist. Wenn die Videos dann auf dem TV in guter Qualität wiedergegeben werden, ist mir die Auflösung der Watch doch scheiß egal.

  5. Für Podcast oder ähnliches (zb wenn Neuland auf Youtube wäre) ist sowas optimal

  6. Auf der Smartwatch Videos gucken find ich zwar auch eher suboptimal, aber die Funktion ist gerade in Zusammenhang mit Chromecast schon ganz nett. Beispiel man sitzt bei Freunden, will denen eben ein Youtube Video zeigen, spricht in seine Uhr sucht das richtige raus (dafür reicht ja das kleine Display) und dann ab auf den Chromecast-Receiver.

  7. Sehr fein – somit kann ich mir endlich speeches und TED Talks pee BT anhören während ich auf dem Phone noch andere Aufgaben erledige.. Das hat bis dato dieoffizielle YouTube app verhindert denn sie beherrscht kein Multitasking.

  8. Hatte mir gleich zu Beginn auch eine smartwatch geholt weil ich selber entwickle und mir ein paar Anregungen holen wollte. Doch nach kurzer Zeit waren meine Hoffnungen schon wieder begraben. Der einzige sinnvolle Einsatz für so ein wearable ist das Gesundheits und Fitness tracking. Aber da gibt es genug Alternativen auch im kleinsten preissegment.

  9. Oh man ist das ein Schwachsinn. Wer sich Youtube videos auf seiner Smartwatch anschaut hat die Kontrolle über sein Leben verloren.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.