Bizarr

23. Juni 2006 Kategorie: Internet, geschrieben von:

karaokedulloH?tte ich es nicht bei mehreren seri?sen Quellen gelesen – ich w?rde es f?r eine haneb?chene Geschichte halten: Die RIAA geht teilweise auch gegen von Privatleuten ins Netz gestellte Privatvideos vor, sofern auf diesen Karaoke gesungen wird. Hallo, gehts noch? Wer l?dt sich bitte Videos auf die Platte, wo schr?ge V?gel wie ich m??ig bis schlecht irgendwelche Songs zum Besten geben? Kann mir kaum vorstellen, dass da jemand die Audiospur extrahiert, um diese in seinem MP3 Player zu h?ren.

Wobei die RIAA Jungs wohl kein wirkliches Karaoke kennen: So werden Typen rausgefischt, die nicht singen – sondern sich nur filmen, w?hrend ein Lied (mit Gesang) im Hintergrund l?uft – und sich dabei zum Vollhorst machen.

K?nnte es in Zukunft sogar strafbar sein, wenn ich beim Autowaschen laut Musik h?re? Schliesslich k?nnte mein Nachbar (den ich zwar nicht habe) so kostenneutral an neue Musik kommen – von geilen Gay Autowaschvideos ganz zu schweigen 😉

Und mal unter uns: K?nnt ihr euch was ungeileres vorstellen, als Karaoke mit rechtefreien Liedern, die kein Mensch kennt? Schliesslich kann man sich legal Karaoke CDs kaufen – diese m?chte man ja auch singen – und vielleicht die sinnfreien, dennoch lustigen Videos online stellen.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25417 Artikel geschrieben.