BBM Protected: sicherer Messenger für Unternehmen für Android, iOS und BB verfügbar

20. März 2015 Kategorie: Backup & Security, Internet, geschrieben von: Sascha Ostermaier

BlackBerry hat ab sofort für Unternehmen auch BBM Protected im Angebot, einen Messenger mit einem hohen Maß an Abhörsicherheit. Dieser ist seit längerer Zeit schon für BlackBerry verfügbar, nun können auch Nutzer mit Android-Smartphones und iOS-Geräten darüber kommunizieren. BlackBerry verspricht einen Messenger, der sich bequem nutzen lässt und gleichzeitig auch die FIPS140-2 Validation des US-Verteidigungsministeriums erhalten hat. Das gute an BBM Protected: nur eine Seite muss BBM Protected abonniert haben, damit die Chats auch verschlüsselt möglich sind. Hat man kein BBM Protected-Abo, genügt die normale BBM-App, um verschlüsselte Chats durchzuführen. Diese müssen dann allerdings von BBM Protected-Nutzern initiiert werden.

Die Ver- und Entschlüsselung erfolgt direkt auf dem Gerät über BBM Protected Advanced Encryption , die Übertragung der Nachrichten über TLS und die Nachrichten sind auch noch mit BBM 3DES verschlüsselt. Das Ganze zielt natürlich auf Firmen ab, die innerhalb einer Firma sicher kommunizieren müssen, aber auch durchaus mit anderen Firmen verschlüsselt kommunizieren. Gleichzeitig können Nutzer auch normale BBM-Chats führen, sodass gerade in Firmen, in die Mitarbeiter ihre eigenen Geräte mitbringen, keine extra Apps mehr nötig sind, sondern sowohl sichere geschäftliche, als auch private Kommunikation möglich ist.

Mehr zu BBM Protected erfahrt Ihr auf dieser Seite, interessierte Firmen können BBM Protected in verschiedenen Service-Paketen erwerben.


Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 7373 Artikel geschrieben.