Aus Samsung Apps wird Galaxy Apps, auch auf Deinem Samsung-Smartphone

11. Juli 2014 Kategorie: Android, Mobile, geschrieben von:

Angekündigt war es seitens Samsung bereits, heute ist es nun so weit. Die Samsung Apps werden durch Galaxy Apps, dem neuen App Store von Samsung, abgelöst. Hierzu werdet Ihr beim Öffnen von Samsung Apps zu einem Update aufgefordert, danach ist nichts mehr so wie vorher. Auf den ersten Blick sieht Galaxy Apps sehr viel übersichtlicher aus. Es wirkt zudem frischer, viel mehr eines Jahres 2014 würdig. Die Grundansicht des neuen App Stores kommt mit 3 Tabs, hier findet Ihr Empfehlungen, Galaxy-spezifische Apps und Top-Charts.

Galaxy_Apps

Über das Menü könnt Ihr einzelne Kategorien aufrufen, nach welchen Kriterien diese allerdings sortiert sind, erschließt sich mir nicht. Eine Trennung zwischen kostenlosen und kostenpflichtigen Apps ist nicht gegeben. Interessant sind die Apps, die sich hinter dem „For Galaxy“-Tab verbergen. Hier erhaltet Ihr nicht nur die Apps von Samsung selbst, sondern könnt auch gezielt Ausschau nach den Galaxy Gifts (Premium-Apps für lau) oder den Galaxy Specials (Apps für Multi Window, Datenfreigabe, Multiplayer) halten.

Ich habe ja gerade das Samsung Galaxy K Zoom da und muss gestehen, ich bin etwas überrascht von Samsungs neuem App Store. Galaxy Apps wirkt für mich übersichtlicher als der Google Play Store. Wer weiß, dass er sich auch die nächsten Jahre mit einem Samsung Smartphone anfreunden kann, findet hier eine Alternative zu Googles Play Store, die sogar nutzbar ist. Wer natürlich häufig Smartphones wechselt und auch andere Hersteller ins Auge fasst, wird nicht glücklich werden, zumindest nicht, wenn derjenige Bezahl-Apps aus Galaxy Apps bezieht. Diese können logischerweise nur auf Samsung-Geräten verwendet werden.

Was sagt Ihr zu Samsungs neuem App Store? Habt Ihr die alte Version genutzt? Werdet Ihr Galaxy Apps künftig nutzen?


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Quelle: Samsung Tomorrow |

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9407 Artikel geschrieben.