Apple TV 4-Hardware geleaked: Im Westen nichts Neues – oder doch?

2. September 2015 Kategorie: Apple, geschrieben von:

artikel_appleDer 9. September 2015 naht und damit das nächste Apple-Event, an dem wir unter anderem die neuen iPhone-Modell erwarten. Im Kielwasser der neuen Apfelphones taucht indes wieder ein alter Bekannter auf, der seinerzeit von Steve Jobs noch als „Hobby“ bezeichnet wurde und heute eigentlich viel mehr als das ist, ohne aber in der letzten Zeit mit der ein oder anderen Neuerung aufzuwarten: AppleTV. Im März 2012 vorgestellt, blieb das kleine Schwarze bei Version 3 und der Unterstützung für 1080p-Displays stehen – nun aber naht Apple TV 4 laut verlässlichen Quellen, unter anderem den Kollegen von 9to5mac.

Doch was ist neu, was rechtfertigt einen möglichen Kauf und vor allem: Kann die neue Variante die über die Jahre gewachsenen Ansprüche der User erfüllen?

Durchgesickert ist bisher, dass das Gerät einen stärkeren Prozessor (A8), eine neue Fernbedienung, AppStore- und Siri-Unterstützung sowie als Basis eine Core-Variante von iOS 9 mitbringen soll. Aktuell wird über zwei Preisvarianten (8 GB Flashspeicher für $149, 16 GB Flashspeicher für $199) spekuliert, wobei eigentlich fast sicher sein soll, dass es auf jeden Fall ein $149-Modell geben wird, womit das AppleTV 4 schon einmal teurer als die aktuelle Generation werden soll. Der erst einmal knapp wirkende Flashspeicher soll aber – bedingt durch kleinere App-Größen unter iOS 9 und des optimierten Streamings unter der kommenden iOS-Version – ausreichend sein.

Ein weiterer Fokus liegt auf der neuen Fernbedienung, die anstatt im gewohnten Silber in schwarzem Metall daherkommen und neben den physischen Knöpfen auch einen Touchbereich mitbringen soll. Durch das neue Interface soll es dann möglich sein, nahezu die gesamte Umgebung des AppleTV über die/das systemweit verfügbare Siri zu steuern. Auch die speziell herausgehobene Unterstützung von Spielen sowie Motion Control soll dafür sorgen, dass die neueste Generation des AppleTV den angestammten Spielekonsolen den ein oder anderen Gamer abspenstig macht und einfach wieder ein neues Kapitel in der Geschichte der kleinen ?schwarzen ?Box aufschlägt.

apple tv

Nun der Pferdefuss: Enttäuschend wird – soweit sich alle Quellen an dieser Stelle nicht irren und Apple doch ein unerwartetes „one more thing“ aus dem Hut zaubert – die Tatsache sein, dass das Gerät in Sachen Anschlüssen fast identisch mit dem AppleTV 3 sein und auch weiterhin nicht die Fähigkeit haben soll, über den USB-Port (welcher ja offiziell nur für Diagnosezwecke vorhanden ist) externe Speichermedien abzuspielen. Könnte man zumindest damit leben, wird wohl ein Aufschrei durch die Userschaft gehen, wenn dann noch das bisherige Gerücht der fehlenden 4K-Unterstützung stimmt: Wie auch beim AppleTV wäre dann bei FullHD 1080p Schluss mit lustig – ob das dann noch zeitgemäß ist, sei einmal dahingestellt.

Unterm Strich darf man also gespannt sein auf die anstehende und größte Änderung des Apple-TVs seit Jahren und auch die Frage, ob die neuen Features den Schmerz der (möglichen) fehlenden 4K-Unterstützung wettmachen. Das alles wird wohl in einer Woche geklärt sein – und sofern Ihr uns auch am 09. September begleitet, wissen wir alle gemeinsam mehr.

(via 9to5mac)

Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Digital Native, der trotzdem gerne das Mittelalter erlebt hätte und chronischer Device-Switcher. Multimediafreak. England-Fan. Freier Autor & Tech Blogger. Hobbyphilosoph. Musik-Enthusiast. Querdenker. Zyniker. Hoffnungsvoller Idealist. Gladbacher Borusse und hauptberuflicher IT-Consultant.

Oliver hat bereits 431 Artikel geschrieben.