Apple darf ab sofort eigene Technologien für autonomes Fahren im öffentlichen Straßenverkehr erproben

14. April 2017 Kategorie: Apple, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Eine mit der Thematik vertraute Person habe laut Bloomberg offenbart, dass Apple seine Erlaubnis erhalten habe, eigene Software-Technologien für autonomes Fahren im öffentlichen Straßenverkehr erproben zu dürfen. Das DMV (Department of Motor Vehicles) in Sacramento, Kalifornien habe demnach seine Zustimmung gegeben und es damit Apple ebenso erstmals ermöglicht, seine Technologien direkt im öffentlichen Straßenverkehr auszutesten.

Die Zulassung beinhaltet aber auch die Voraussetzung, dass sich hinter dem Lenkrad der Testfahrzeuge immer noch eine Person befinden muss, die neben der Auswertung des Tests vor allem in Notsituationen ins Geschehen eingreifen können muss.

Auch für die Leute vom Apple Automotive Team dürften das ziemlich gute Nachrichten sein, hatte das Team doch noch im Oktober des letzten Jahres eine Deadline bis maximal Ende 2017 gesetzt bekommen, um die reelle Chance eigener Technologien für autonome Fahrzeuge vorzulegen.

Hier zu sehen: Das 2017er Modell RX Performance (Quelle: lexus.com)

Der Eintrag des DMV beinhalte außerdem auch, welche Fahrzeuge für die Tests angedacht sein sollen. Hierbei handelt es sich um drei SUVs Marke Lexus RX540h (2015) inklusive sechs Fahrern, die während der Tests anwesend sein müssen. Laut Bloomberg kann die Zulassung des DMV nicht älter als zwei Wochen sein, da die Papierlage vorschreibt, dass Unfälle im Zusammenhang mit der zu testenden Technologie binnen maximal zehn Werktagen öffentlich gemacht werden müssen. Wäre dies der Fall und die Frist würde nicht eingehalten, so verfalle auch die damit zusammenhängende Zulassung. Am 30. März dieses Jahres gab es den für Apple positiven Eintrag beim DMV noch nicht zu finden.


Über den Autor: Benjamin Mamerow

Blogger, stolzer Ehemann und passionierter Dad aus dem Geestland. Quasi-Nachbar vom Caschy (ob er mag oder nicht ;D ), mit iOS und Android gleichermaßen glücklich und außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Benjamin hat bereits 939 Artikel geschrieben.