Android: wenn Top-Apps aus dem Play Store Bitcoins minen

27. April 2014 Kategorie: Android, Backup & Security, Mobile, geschrieben von:

Android ist durch seine große Verbreitung und seine relative Offenheit ein beliebtes Ziel für Malware. Während bisherige Apps, die mit Malware behaftet sind, eher darauf abzielten, unaufgefordert Premium-SMS zu verschicken, gibt es nun anscheinend eine wesentlich unauffälligere Methode, um Geld in die Kassen der Malware-Entwickler zu spülen: Bitcoin-Mining. Bitcoin ist eine sogenannte Krypto-Währung, die Bitcoins werden errechnet, benötigen hierfür eine beachtliche Rechenleistung.

Bitcoin_Malware

Nun möchte man annehmen, dass man es mitbekommt, wenn das Android-Gerät plötzlich anfängt Bitcoins zu errechnen, schließlich sollte sich dies stark auf die Akkulaufzeit und die Gesamtperformance auswirken. Aber auch hier haben sich die Entwickler etwas einfallen lassen. Rechenleistung wird nur dann abgezogen, wenn das Smartphone am Ladegerät hängt.

Die Apps dazu stammen direkt aus dem Google Play Store, der allgemeine Hinweis, Apps nur von dort zu beziehen, um auf Nummer sicher zu gehen, zieht hier nicht wirklich. Mittlerweile sind die vom Sicherheitsunternehmen Lookout entdeckten Apps von Google entfernt. Vorher konnten diese jedoch sehr starke Nutzerzahlen vorweisen und auch die Bewertungen der Apps waren sehr gut.

Bei den betroffenen Apps handelt es sich um Apps mit Live Wallpapern, also Apps, die in der Regel häufig heruntergeladen werden. Zwar hat der Nutzer keinen direkten finanziellen Schaden (die erhöhten Stromkosten sollten nicht ins Gewicht fallen), dennoch ist eine solche Methode der Monetarisierung schon sehr hinterlistig.

Wie man Rechenleistung des Smartphones auch für einen guten Zweck einsetzen kann, zeigt Samsung mit der Power Sleep App, die auf eine ähnliche Weise funktioniert, wie die Bitcoin-Miner-Malware-Apps. Wie man sich vor einer solchen App schützen kann? Hier ist wohl Google gefragt, wenn selbst aus Rezensionen und Bewertungen nicht ersichtlich ist, dass eine App nicht das ist, was sie vorgibt zu sein.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Quelle: Redmondpie |

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9387 Artikel geschrieben.