Amazon Echo, Echot Dot und Echo Show werden zur Gegensprechanlage

27. Juni 2017 Kategorie: Hardware, Smart Home, geschrieben von: Sascha Ostermaier

„Frau Müller, kommen Sie doch bitte mal in mein Büro.“ – Vielleicht kennt der ein oder andere solche typische Gegensprechanlagen-Szenen noch aus alten Filmen oder hat sie sogar selbst noch erlebt. Als Kind fand ich diese Form der Kommunikation immer sehr faszinierend, seither ist sie aber aus meinem Umfeld verschwunden. Keine Ahnung, ob so typische Gegensprechanlagen noch abseits von Hauseingängen benutzt werden. Aber es könnte sein, dass dies künftig wieder vermehrt vorkommt.

Denn Amazon stellt eine solche Funktion nun für Echo, Echo Dot und Echo Show zur Verfügung, den Smart Speaker-Angeboten von Amazon (über die Ihr alle Informationen auf dieser Seite findet). Diese können künftig als Gegensprechanlage dienen. Freilich, in einer 2-Zimmer-Bude wenig sinnvoll, je größer der Wohnraum, desto praktischer kommt so eine Funktion allerdings.

Der Einsatz der Funktion erfordert ein bisschen Vorbereitung. So müssen den einzelnen Echo-Geräte in der App nicht nur Raumnamen zugewiesen werden, sondern man muss auch Alexa Calling and Messaging aktivieren. Und hier sehen wir auch gleich das Problem für eine Verfügbarkeit in Deutschland. Alexa Calling and Messaging ist hierzulande nicht verfügbar.

Ohne diese Funktion kann auch Drop-in nicht funktionieren, das muss man ebenfalls aktivieren. Man erlaubt damit, dass von außen der Echo-Lautsprecher angesprochen werden kann. Eine Einstellung, die man sich gut überlegen sollte, denn offenbar kann man Drop-in nicht wieder deaktivieren, wenn es einmal aktiviert ist.

Bei uns zu Hause heißt Gegensprechanlage FaceTime oder iMessage, je nachdem, was gerade passender ist. Für so eine Funktion beim Echo wäre ich sehr zu haben, allerdings würde das auch bedeuten, ich müsste noch ei paar Echo Dot hier verteilen. Das wiederum ist es mir dann auch nicht wert. Gut, dass ich mir in Deutschland da erst einmal keine Gedanken machen brauche.


Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 8763 Artikel geschrieben.