7 Zoll Jelly Bean Tablet für 99,99 Euro bei Aldi

12. Oktober 2013 Kategorie: Android, Hardware, Mobile, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Wer auf der Suche nach einem sehr günstigen Android-Tablet ist, sollte ab dem 24. Oktober einmal in die nächste Aldi-Filiale schauen. Dort gibt es das Medion Lifetab E7312 für unter hundert Euro. Auch wenn man bei dem Preis eigentlich nicht viel verkehrt machen kann, sollte man dennoch gut überlegen, ob man sich ein relativ schwaches Tablet ins Haus holt, auch wenn der Preis verlockend ist.

medionLifetab


Dass sich das Tablet eher an Einsteiger richtet, wird spätestens dann klar, wenn man sich die technischen Spezifikationen des Gerätes anschaut. Für absolute Einsteiger oder auch Kinder ist dies aber an sich ein durchaus akzeptables Angebot. Folgendes kann man vom kleinen Aldi-Tablet erwarten:

  • 7 Zoll HD Multitouch Display (Auflösung nicht genannt)
  • ARM Cortex A9 Dualcore-Prozessor (1,4 GHz)
  • 8 GB Speicher (erweiterbar per microSD), 1 GB RAM
  • 2 Megapixel Kamera hinten, 0,3 Megapixel Kamera vorne
  • microUSB 2.0 mit USB-Host-Funktion, Bluetooth 2.1
  • Lagesensor, Lautsprecher
  • Lithium-Polymer-Akku für bis zu 4 Stunden (keine Details genannt)
  • vorinstallierte Apps und Zubehör
  • 191,9 x 121,8 x 10,8 mm, 305 g
  • Android 4.2 (Jelly Bean)

Außerdem gibt Medion 3 jahre Garantie auf das Tablet, in vielen Fällen wird dies die durchschnittliche Nutzungsdauer wohl überschreiten. Das Gerät soll wohl zeitgleich bei Aldi Nord und bei Aldi Süd angeboten werden. Ist so ein Tablet für Euch interessant? Vielleicht zum Verschenken oder gar selber nutzen?


Werbung: Du bist Android-Entwickler und möchtest am neuen Outbank mitarbeiten? Dann informiere dich hier.

Quelle: Markensysteme |
Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 6891 Artikel geschrieben.