7 Zoll Jelly Bean Tablet für 99,99 Euro bei Aldi

12. Oktober 2013 Kategorie: Android, Hardware, Mobile, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Wer auf der Suche nach einem sehr günstigen Android-Tablet ist, sollte ab dem 24. Oktober einmal in die nächste Aldi-Filiale schauen. Dort gibt es das Medion Lifetab E7312 für unter hundert Euro. Auch wenn man bei dem Preis eigentlich nicht viel verkehrt machen kann, sollte man dennoch gut überlegen, ob man sich ein relativ schwaches Tablet ins Haus holt, auch wenn der Preis verlockend ist.

medionLifetab


Dass sich das Tablet eher an Einsteiger richtet, wird spätestens dann klar, wenn man sich die technischen Spezifikationen des Gerätes anschaut. Für absolute Einsteiger oder auch Kinder ist dies aber an sich ein durchaus akzeptables Angebot. Folgendes kann man vom kleinen Aldi-Tablet erwarten:

  • 7 Zoll HD Multitouch Display (Auflösung nicht genannt)
  • ARM Cortex A9 Dualcore-Prozessor (1,4 GHz)
  • 8 GB Speicher (erweiterbar per microSD), 1 GB RAM
  • 2 Megapixel Kamera hinten, 0,3 Megapixel Kamera vorne
  • microUSB 2.0 mit USB-Host-Funktion, Bluetooth 2.1
  • Lagesensor, Lautsprecher
  • Lithium-Polymer-Akku für bis zu 4 Stunden (keine Details genannt)
  • vorinstallierte Apps und Zubehör
  • 191,9 x 121,8 x 10,8 mm, 305 g
  • Android 4.2 (Jelly Bean)

Außerdem gibt Medion 3 jahre Garantie auf das Tablet, in vielen Fällen wird dies die durchschnittliche Nutzungsdauer wohl überschreiten. Das Gerät soll wohl zeitgleich bei Aldi Nord und bei Aldi Süd angeboten werden. Ist so ein Tablet für Euch interessant? Vielleicht zum Verschenken oder gar selber nutzen?


Quelle: Markensysteme |
Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 7049 Artikel geschrieben.

18 Kommentare

zerohunt3r 12. Oktober 2013 um 19:35 Uhr

Hat er den Richtigen „Play Store“ drauf ?

Peter Marder 12. Oktober 2013 um 19:42 Uhr

In Anbetracht dessen, das ich damals bei den 79€ für das Surftab Breeze zugeschlagen habe (welches mein erstes und bisher einziges Tab ist) muss ich sagen, dass das Gerät von Aldi meinem in allem überlegen oder besser ausgestattet ist. Das einzige was mich stutzig macht ist die Laufzeit.

Da ich das Gerät unterwegs viel nutze aber dort immer den Flugmodus anhabe, da es keine SIM-Karte aufnehmen kann, sondern halt unterwegs nur zum Schauen herhalten muss, hält es hierbei gefühlt locker vier Stunden durch, was mir die Laufzeitangabe von Medion schon etwas niedriger vorkommt.

Ich kann sogar auf dem Breeze das Carmaggedon spielen.

Also wie so oft kommt es halt auch auf das eigene Nutzungsverhalten an, kurioserweise könnte ich das Breeze am liebsten an die Wand schmeissen, wenn ich über den Play Store update oder neue Apps installiere oder auch bei einigen (mobilen) Webseiten, hier hat das Breeze sicherlich seine Leistungsgrenzen. Da würde ich mir bei dem Lifetab doch einen gehörigen Leistungsschub versprechen, alleine schon durch den doppelten RAM.

Marc Hannebrook 12. Oktober 2013 um 19:46 Uhr

Dann doch lieber das Nexus 7 für einen Hunni mehr. Bei meinem hält der Akku bis zu 2 Tage.

Paul Peter 12. Oktober 2013 um 20:01 Uhr

hat das gute Stück WLAN, UMTS, LTE?

Thomas 12. Oktober 2013 um 20:04 Uhr

Interessant vielleicht für spezielle Anwendungen, wie zB reine Nutzung als Fernbedienung und Statusanzeige an der Wand installiert.

Simon Pück 12. Oktober 2013 um 20:39 Uhr

Wenn es GPS hat kommt es als Display bei mir ins Auto

Timo 12. Oktober 2013 um 21:00 Uhr

Oder 50,- mehr für das MeMO Pad HD 7…mit Akkusparoption und normaler Nutzung hält der Akku bei mir im Schnitt 3 Tage und der Mediatek Quadcore mit Android 4.2.2 ist ausreichend schnell.

BTW: das kleinste neue Nexus 7 kostet keine 199 mehr wie der Vorgänger sondern 229 Euro. Wären also 130,- Euro mehr als das Aldi-Gerät.

Domi 12. Oktober 2013 um 21:09 Uhr

Das einzige das daran nicht passt ist der Akku.
Surfen, Emails lesen und das eine oder andere (2D-) Spiel sind da locker drin. Was macht ihr denn alle das ihr mit einem 1,4Ghz prozessor und whrs 1GB Ram nicht auskommt? oO

ABDUL-BHV 12. Oktober 2013 um 21:27 Uhr

Wie Timo schon sagte,

Das Asus MeMO Pad HD 7 ist wirklich GUT!
Wer ein bisschen die Augen aufhält, der bekommt es teilweise schon
für 129,-€, für den Preis habe ich es bei Saturn geschossen…
hier stimmt einfach das Preis-Leistungs-Verhältnis !

Gandalf der Androide 12. Oktober 2013 um 21:39 Uhr

Na das ist ja das ideale Ding um es an den Kühlschrank zu kleben und als Küchenradio, Kurzzeitwecker und Rezeptblock zu nutzen. Das ist kein Witz. Dafür sind solche Dinger echt ideal.

FlyingT 12. Oktober 2013 um 21:47 Uhr

Das man für 30-100% Aufpass etwas besseres kriegt sollte klar sein. Ist ja überall so.

Interessant wäre halt was damit nicht geht, wenn es für die Kinder sein soll, dann sollten ja Games und Filme funzen. Und auch ein Einsteiger will surfen und Mails abrufen. Jetzt fehlt mir die Fantasie was man noch mit so nem Tablet machen kann

Atten Täter 12. Oktober 2013 um 21:53 Uhr

mich würde interessieren was es für eine auflösung hat und wie die reaktionszeiten bei der bedienung sind. ein freund hatte sich mal ein „preiswertes android-tab geschosse, da musste man sehr geduldig beim umgang mit dem touchscreen sein…

maxfragg 13. Oktober 2013 um 11:36 Uhr

der punkt wird halt wirklich sein, dass es keinen google play store drauf hat, wenn man den screenshot anschaut, ist da keine einzige google anwendung zu sehen, und dieser „HD“ Bildschirm könnte halt auch 800×600 haben 😉

Gandalf der Androide 13. Oktober 2013 um 13:41 Uhr

Naja, den Playstore drauf machen ist ja wohl wirklich nur ne Sache von 2 Minuten.

Markus 13. Oktober 2013 um 17:13 Uhr

Die URL von diesem Artikel ist spitze:)

Hans 13. Oktober 2013 um 18:20 Uhr

Warum muss man immer Mittelklasse Garäte gleich mit der Oberklasse vergleichen?
Das Ding ist nicht Premium aber auf jeden Fall Mittelklasse und keinesfalls Low bis auf den Preis.
Es hat 1,4 GHz Dualcore und 1GB Ram und höchstwahrscheinlich einen 720p Bildschirm. Davon gehe ich aus wenn sie HD schreiben und nicht von den üblichen 1024×600, die in dieser Preisklasse meist drin sind. Zur Erinnerung, kein iPad Modell hat mehr Ram und das iPad4 hat auch nur Dualcore mit 1,x Ghz.
Natürlich holt Apple das beste aus der Konfig raus, aber ohne das Ding getestet gleich als Schrott abzustempeln? Irgendwie scheint mir bei den Tech Gadgets derzeit die meinung zu sein, dass man immer das beste haben muss, alls andere taugt nichts.
Wozu gibt es dann Laptops mit Pentium, i3, i5 oder i7 CPU? Ich brauche keinen i7 mit 8GB ram für 700 eur sondern habe mir für die Hälfte einen i3 Laptop geholt, mit dem ich mehr mache als die meisten mit ihren Premium Laptops.

JustMe 17. Oktober 2013 um 11:50 Uhr

Hat auch nur 1024 x 600, siehe http://aldi.medion.com/md98488/nord/

Aber da schätzungsweise 99% der User mal gerade so ein Tablet anschalten können und die Nutzung sich auf nen bisken „Angry Birds“ spielen, in FB gucken und vielleicht noch Emails checken beschränkt, dürfte es wohl für die meisten auch ausreichend sein…

Dazu kommt natürlich noch das in Geek-Kreisen verbreitete „Uaaaaahhh, Medion ist doch voll schrooooooott!“ – würde auf dem gleichen Gerät nen anderer Name stehen, wäre es akzeptabel. 😉




Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung.